Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.11.2013 (2)

Polizei11

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Spendensammler unter falschem Namen/Malteser und Polizei warnen

(Fi) Seit mehreren Tagen gibt es beim Malteser-Hilfsdienst Anfragen ob, denn Spendensammler in der Stadt unterwegs wären. Es sind offenbar vermehrt, zuletzt am 28. November 2013, zwei Männer in Erscheinung getreten, die unter dem Vorwand im Auftrag der Malteser unterwegs zu sein, um Barspenden baten. Beide sind Anfang bis Mitte 20. Einer trägt eine neonfarbene Warnweste, der andere eine rot-weiße Weste, ähnlich denen des Rettungsdienstes.
Die Malteser und die Polizei warnen davor, diesen beiden Männern Spenden zu übergeben. Sie sind nicht im Auftrag der Malteser unterwegs und „arbeiten offenbar auf eigene Rechnung“!

Richtig ist, dass der Malteser-Hilfsdienst derzeit auf Spendentour unterwegs ist. Die Mitarbeiter tragen eine blaue Uniform mit der roten Aufschrift „Malteser“. Sie sammeln kein Bargeld, sondern hinterlassen bei Spendenbereitschaft einen Einzahlungsbeleg.

Landkreis Mittweida

 

Revierbereich Döbeln

 

Waldheim – Garagen aufgebrochen

(Ki) Mehrere Garagen sowie ein Schuppen in einer angrenzenden Gartenanlage sind in der Hauptstraße aufgebrochen worden. Das wurde der Polizei am Freitagmorgen angezeigt. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 24. November 2013, Nachmittag, und dem 29. November 2013, am Morgen.

Derzeit sind der Polizei sechs Garagen bekannt, aus einer wurde ein Notstromaggregat gestohlen. Eine Schadenssumme gibt es noch nicht.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Transporter und Kennzeichen gestohlen



(Ki) Unbekannte Autodiebe waren in der Nacht  zu Freitag auf dem Gelände eines Autohandels in der Chemnitzer Straße zugange. Von einem VW-Transporter stahlen sie die Kennzeichentafeln, um sie offenbar an einem anderen, nicht zugelassenenTransporter derselben Marke anzubringen. Mit Letzterem haben sie dann das Weite gesucht. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen blauen T5 Multivan, Baujahr 2007, im Wert von rund 23.500 Euro. Die Fahndung nach Fahrzeug und Kennzeichen läuft.

Frankenberg – Tresore geleert

(Ki) Mehrere Wertbehältnisse in einer Firma in der Äußeren Chemnitzer Straße haben unbekannte Einbrecher in der Zeit zwischen Donnerstagabend und Freitag früh geknackt und geleert. Aus zwei Tresoren stahlen die Täter Geld in noch unbekannter Höhe. Büros wurden durchsucht und nach Brauchbarem gesucht, aber offensichtlich nicht gefunden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

 

Ehrenfriedersdorf – Ersten Glühwein getankt?

(Ki) Mit 1,84 Promille laut Atemalkoholtest  wurde am Freitagmittag ein Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle in der Chemnitzer Straße gestoppt. Für den Chevrolet-Lenker (46) folgten Blutentnahme und Anzeigenaufnahme wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Transporter nicht beachtet?

(Kg) Von der Bundesstraße 180 nach links auf die bevorrechtigte Chemnitzer Straße
(B 95) in Richtung Chemnitz fuhr am Freitag, gegen 10.45 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der B 95 in Richtung Annaberg-Buchholz fahrenden Mercedes-Transporter (Fahrer: 41). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: