Brandserie in Görlitz aufgeklärt – Haftbefehl erlassen

Wohnhausbrand in Kirchberg Sachsen

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Görlitz eine Brandserie aufgeklärt. Die Ermittler werfen dem Beschuldigten vor, für drei vorsätzliche Brandstiftungen im Stadtgebiet verantwortlich zu sein.

Am 10. November 2012 brannte es in einem Mehrfamilienhaus in der Georg-Ledebour-Straße in Rauschwalde, am 5. Juni 2013 in einem Wohnhaus in der Luisenstraße und  am 9. August 2013 in einem Mehrfamilienhaus in der Krölstraße.

Die Hintergründe der Taten sollen in einer gescheiterten Beziehung zu einer Frau liegen.

Am 27. November 2013 hat der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz Haftbefehl gegen den 40 Jahre alten Mann erlassen. Gegen ihn wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.



Dem Beschuldigten droht eine Gesamtfreiheitsstrafe von mehr als einem Jahr bis zu 15 Jahren.

Quelle: PD Görlitz / Staatsanwaltschaft Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: