Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 28.11.2013

 

Polizei05

Kräftige Bauarbeiter greifen zu und helfen der Polizei

Görlitz, Salomonstraße

27.11.2013, 08:45 Uhr

Mit den Falschen angelegt hat sich in Görlitz Mittwochmorgen ein 29-Jähriger. Zwei couragierte Männer (45/47) griffen beherzt zu und hielten den Randalierenden fest, bis wenige Minuten später die Polizei eintraf. Der augenscheinlich unter Drogeneinfluss handelnde junge Mann hatte in der Salomonstraße Passanten tätlich angegriffen und gegen mehrere Autos getreten. Zuvor stahl er in einem nahegelegen Supermarkt Lebensmittel und war mit einem Fahrrad unterwegs, welches am 9. Oktober in der Rauschwalder Straße gestohlen wurde. Die Beamten nahmen den 29-Jährigen in Gewahrsam. Das als gestohlen geführte schwarz-weiße Mountainbike der Marke Focus wurde sichergestellt. Dessen rechtmäßiger Eigentümer wird umgehend informiert. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den beiden helfenden Zeugen für ihr Eingreifen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

 

Dankeschön an die Autofahrer

 

Geschwindigkeitskontrollen zeigen Wirkung

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz „Am Eichelberg“

27.11.2013, 07:15 Uhr – 11:45 Uhr

Die Kontrollen auf der BAB 4 in Höhe des Parkplatzes „Am Eichelberg“ bei Ottendorf-Okrilla zeigen offenbar langsam Wirkung. Dort wird die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden oft gemessen, da aufgrund des dichten Reiseverkehrs im Dresdener Umland häufig Unfälle aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit und unzureichendem Sicherheitsabstand geschehen.

Am Mittwochvormittag allerdings blieb eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen beinah „arbeitslos“, denn in der viereinhalb stündigen Kontrolle waren lediglich vier (!) von 4.225 gemessenen Fahrzeugen schneller als erlaubt unterwegs. Dieses Ergebnis erfreute die Polizisten, aber erst die kommenden Kontrollen werden zeigen, ob es sich hierbei nur um einen „Ausrutscher“ handelt oder die Verkehrsteilnehmer tatsächlich ihr Fahrverhalten angepasst haben. In jedem Fall bedankt sich die Polizei bei den Gemessenen für ihre verkehrssichere Fahrweise. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Bretter gestohlen

Schmölln, Belmsdorfer Straße

27.11.2013, 13:30 Uhr polizeilich bekannt

Zwischen Dienstag und Mittwochmittag haben Unbekannte in Schmölln zahlreiche Buchenbretter aus einer Lagerhalle gestohlen. Wie die Täter in diese gelangten, ist derzeit noch nicht bekannt. Den Wert des Holzes bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Schrottdiebe nach Bürgerhinweis auf frischer Tat gestellt

Bautzen, Zeppelinstraße

27.11.13, 23:50 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge informierte Mittwochabend kurz vor Mitternacht die Polizei, dass er in Bautzen an der Zeppelinstraße zwei Schrottdiebe entdeckt hat. Streifen eilten zu der Firma und stellten die beiden Täter (33/41) auf frischer Tat, bevor sie mit ihrer Beute flüchten konnten. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem 27-jährigen Hinweisgeber für sein Handeln.  (tk)


Unter Alkoholeinwirkung am Steuer

Bautzen, Beethovenstraße

28.11.13, 02:30 Uhr

Seine vermutlich vorerst letzte Fahrt hat in Bautzen am Donnerstagmorgen ein 28-Jähriger unternommen. Er war in der Beethovenstraße mit einem BMW unterwegs, als sein Auto einer Streife der Polizei auffiel. Die Beamten stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Dabei schlug den Polizisten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Abgabe der Fahrerlaubnis waren die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Zeugen zu schwerem Verkehrsunfall gesucht

Großpostwitz OT Eulowitz, B 96

26.11.2013, 16:55 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag hat sich in Eulowitz auf der B 96 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Frau schwer und ein Mann leicht verletzt wurden. Eine 52-jährige Rover-Fahrerin war in Höhe einer Bushaltestelle trotz Gegenverkehrs ausgeschert, um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Der Fahrer eines entgegenkommenden Opel (54) konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge stießen nahezu frontal zusammen. Die Polizei sucht nun den Fahrer des in den Überholvorgang eingebundenen Lkw als Zeugen. Dieser, aber auch weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Bautzen (Tel.: 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Bauarbeiter angefahren – Zeugen gesucht

Bautzen, Neustädter Straße in Höhe Baustelle Westtangente

27.11.13, 15:35 Uhr

Mittwochnachmittag hat ein 82-jähriger Peugeot-Fahrer in Bautzen an der Neustädter Straße einen 58-jährigen Bauarbeiter angefahren und verletzt. Der Geschädigte arbeitete an der Vorbereitung der Straßenmarkierungen in Höhe der Baustelle zur Westtangente. Als die Baustellenampel auf Grün umsprang und der Senior anfuhr, erfasste er den Mann. Dieser stürzte und verletzte sich dabei leicht. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinter dem Peugeot standen in der Schlange der wartenden Fahrzeuge etliche Autos und Lkw, die den Unfall bemerkt haben könnten. Die Fahrer dieser Fahrzeuge werden gebeten, sich als Zeugen zum Unfallgeschehen bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Bautzen unter Telefon 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Junge bei Kollision leicht verletzt – Zeugen gesucht

Königsbrück, Dresdener Straße, Grundstückszufahrt zu Hausnummer 2

26.11.2013, gegen 07:00 Uhr

Am Dienstagmorgen ist in Königsbrück in der Dresdener Straße ein 11-Jähriger mit einem Pkw kollidiert. Gegen etwa 07:00 Uhr kam ein dunkelgrünes Auto aus der Grundstückszufahrt Hausnummer 2 (Arbeitsamt/Zahnarzt) und stieß mit dem Kind auf dem Fußweg zusammen. Der Junge schob ein Fahrrad und kam zu Fall. Der Pkw-Fahrer stieg aus und kümmerte sich um den Jungen. Der soll allerdings angegeben haben, unverletzt zu sein. Daraufhin fuhr der Unbekannte weiter. Im Nachhinein wurde die Polizei am Mittwoch darüber informiert, dass sich das Kind bei dem Zusammenstoß leicht verletzt habe. Daher sucht die Polizei nun den betroffenen Autofahrer und weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, Verursacher und genutztem Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Tel: 03578 352-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. (tk)

VW Golf gestohlen

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring

27.11.2013, 06:30 Uhr – 17:45 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte in Bernsdorf im Tagesverlauf einen schwarzen VW Golf V gestohlen. Das sechs Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen CB-CJ 242 stand im Fritz-Kube-Ring. Dessen Wert bezifferte der Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)

Betrunkene Radfahrer gestoppt

Hoyerswerda, Südstraße

27.11.2013, 21:35 Uhr

Als reichlich trainiert erwies sich Mittwochabend in Hoyerswerda ein 23-Jähriger gegenüber der Polizei. Der junge Mann war radfahrend in der Südstraße unterwegs, als ihn eine Streife der Sächsischen Bereitschaftspolizei anhielt und kontrollierte. Deutlicher Alkoholgeruch strömte den Beamten entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille.

Hoyerswerda, Am Elsterbogen

28.11.2013, 00:25 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen kontrollierte eine Streife der Bereitschaftspolizei erneut einen Radfahrer, diesmal am Elsterbogen. Auch dieser 23-Jährige saß deutlich alkoholisiert im Sattel. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille.

In beiden Fällen waren Strafanzeigen, Blutentnahmen und Fußweg nach Hause die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den beiden Männern befassen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Aufgefahren

Görlitz, Laubaner Straße/Nieskyer Straße

27.11.2013, 08:35 Uhr

Am Mittwochmorgen ist in Görlitz an der Kreuzung Laubaner Straße/Nieskyer Straße an einer roten Ampel ein Skoda (Fahrer 35) auf einen bereits vor ihm stehenden Mercedes (Fahrer 47) aufgefahren. Eine 38-jährige Beifahrerin im Benz erlitt dabei Verletzungen. Der Sachschaden an beiden Autos beträgt in Summe etwa 7.000 Euro. (tk)


Ab in die Hecke…

Reichenbach, OT Schöps

27.11.2013, 19:40 Uhr



…hieß es Mittwochabend für eine 20-jährige Seat-Fahrerin. Sie war auf der Straße zwischen Schöps und Meuselwitz mit einem Reh kollidiert. Nicht nur das Wild, sondern auch die Frau erschrak. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und kam von der Fahrbahn ab. Die Fahrt endete in einer Hecke. Die Frau blieb unverletzt, der Schaden am Seat betrug in etwa 3.000 Euro. (tk)

Kleintransporter aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg

27.11.2013, 13:00 Uhr – 18:25 Uhr

Im Ebersbacher Hofeweg haben Unbekannte am Mittwochnachmittag einen VW T5 aufgebrochen. In dem Kleintransporter lagerten Elektrowerkzeuge im Wert von etwa 2.000 Euro, die die Täter als Beute mitnahmen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Sonntagsbraten gestohlen

Zittau, Görlitzer Straße

26.11.2013, 19:00 Uhr – 27.11.2013, 11:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Zittau einen Sonntagsschmaus aus einem Schuppen an der Görlitzer Straße gestohlen. Hier hing ein frisch geschlachtetes Kaninchen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Hinweise zum Bratendieb geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Gullydeckel weg

Kurort Oybin, OT Luftkurort Lückendorf, Gabelsberger Straße

26.11.2013, 09:00 Uhr – 27.11.2013, 10:00 Uhr

Im Zittauer Gebirge sind zwischen Dienstag- und Mittwochvormittag 17 Gullydeckel aus der Gabelsberger Straße verschwunden. Der Wiederbeschaffungswert der Abdeckungen beläuft sich auf etwa 2.600 Euro. Für das Gusseisen erhalten die Diebe erfahrungsgemäß nur einen Bruchteil dieser Summe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Vorfahrt nicht beachtet – vier Menschen leicht verletzt

Zittau, Dresdener Straße/Einmündung Tongasse

27.11.2013, 20:50 Uhr

Mittwochabend sind auf der Dresdener Straße an der Einmündung der Tongasse zwei Autos miteinander kollidiert. Ein Pkw Chrysler (Fahrer 31) war auf die Hauptstraße aufgefahren und hatte dabei offenbar einen vorfahrtsberechtigten Audi A 3 nicht ausreichend beachtet. Der 32-jährige Audi-Fahrer konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Er und seine drei Mitfahrer wurden leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. (tk)

Viel Licht und wenig Schatten bei Geschwindigkeitskontrolle

Löbau, OT Eiserode, B 6

27.11.2013, 14:30 Uhr – 20:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am Mittwochnachmittag und -abend das Fahrverhalten der Vorbeifahrenden in Eiserode kontrolliert. In der Ortslage gilt auf der Bundesstraße 6 eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Die meisten Fahrer hielten sich auch an die Vorgabe. Von 843 Fahrzeugen waren lediglich 33 deutlich zu schnell unterwegs. Ein rasender VW-Fahrer war sogar mit mehr als dem Doppelten des Erlaubten unterwegs. Er fuhr mit 122 km/h bergan an der Bushaltestelle in Richtung Bautzen vorbei. Dem Mann drohen nun vier Punkte in Flensburg, 480 Euro Bußgeld und eine dreimonatige Abstinenz vom Lenkrad. (tk)

Zeugen zu Unfallhergang gesucht

B 115, Rietschen – Weißkeißel

27.11.2013, gegen 12:45 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall, der sich Mittwochmittag auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel ereignete, sucht die Polizei zur Klärung des Sachverhaltes Zeugen. Bei einem Überholmanöver waren ein Mercedes Pkw und ein Lkw miteinander kollidiert. Der 49-jährige Autofahrer wollte zwei vor ihm fahrende Lkw im Sprung überholen und scherte aus. Als er auf Höhe des Hecks des vorderen Sattelzugs war, kam es zum Zusammenstoß. Dabei ist derzeit unklar, ob der 39-jährige Berufskraftfahrer mit seinem Gespann in die linke Fahrspur lenkte, oder der Pkw-Fahrer selbst ohne Fremdverschulden auf den Auflieger auffuhr. Verletzt wurde bei der Kollision niemand, der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang bemerkt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich an das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Wendemanöver ging schief

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring

27.11.2013, 21:15 Uhr

Für verbogenes Blech hat am Mittwochabend in Weißwasser ein 20-Jähriger gesorgt. Er wollte im Prof.-Wagenfeld-Ring mit einem Pkw Mazda wenden. Dabei stieß er mit dem Heck gegen einen parkenden Wagen. Der Fahrfehler hatte etwa 3.500 Euro Schaden zur Folge. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 28.11.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

1

Polizeirevier Görlitz

4

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

13

1

Polizeirevier Kamenz

7

1

Polizeirevier Hoyerswerda

4

1

Polizeirevier Weißwasser

6

BAB 4

gesamt

39

5

 Quelle: PD Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: