Polizei Direktion Leipzig: Informationen 27.11.2013 (2)

Flattr this

Säureähnliche Substanz in Wohnung geschüttet

Ort: Leipzig, Siemensstraße
Zeit: 27.11.2013, 11:30 Uhr Feststellungszeit

Unbekannte brachen in eine Wohnung ein und verschütteten eine säureähnliche Substanz auf die Einrichtung. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden fünf Personen durch die Dämpfe (Reizung der Atemwege und der Augen) verletzt. Unter den Verletzten befanden sich die 30-jährige Bewohnerin und ein 48-jähriger Polizeibeamter. Sie wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr kam mit Spezialtechnik zum Einsatz. Es erfolgten hier die ersten Untersuchungen zur unbekannten Substanz. Ein Endergebnis steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Gegenwärtig laufen die Ermittlungen zur Tathandlung und zu den Tatumständen. (MH)

Versuchter Raub

Ort: Leipzig, OT Eutritzsch, Hohmannstraße
Zeit: 27.11.2013, gegen 07:20 Uhr

Eine 39-jährige Lehrerin begab sich am heutigen frühen Morgen auf dem Weg zu ihrer Schule. Plötzlich zog einen unbekannte männliche Person an ihrem Rucksack. Als sie sich umdrehte, sah sie, dass diese Person versuchte mit einem Messer die Trageriemen des Rucksackes durchzuschneiden. Bei der Abwehrhandlung wurde die Geschädigte durch ihren Handschuh an der Hand verletzt und die Oberbekleidung beschädigt. Die Geschädigte versuchte sich loszureißen. Das misslang ihr und sie wurde daraufhin in das Gesicht geschlagen. Dabei fiel die Brille der Geschädigten herunter. Bei der weiteren Rangelei stürzte die Geschädigte auf den Boden. Sie rief dann laut um Hilfe. Ein Mädchen aus der Schule sah aus der dritten Etage aus dem Fenster. Sie rief laut „Polizei“. Der unbekannte Täter ließ nun von seinem Opfer ab und rannte durch ein verwildertes Grundstück weg. Einige Schüler kamen der Lehrerin dann zur Hilfe. Die Polizei war schon unterwegs. Die Beamten forderte noch weitere Verstärkung an. Ein Fährtenhund kam ebenfalls zum Einsatz. Das verwilderte, leerstehende Grundstück wurde durchsucht. Der Fährtenhund nahm eine Spur auf und lief durch das leere Grundstück weiter über die Wittenberger Straße, Haferkornstraße, Theresienstraße bis zur Schiebestraße über ein parkähnliches Grundstück. Hier verlor sich die Spur.Die Geschädigte wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitt Schürfwunden an den Armen und Verletzungen am Mittelfinger sowie Schwellungen am Sprunggelenk.

Zur Personenbeschreibung konnte sie folgendes sagen:
– ca. 165 – 170 cm
– schmale Statur
– rote Strickmütze und Strickschal vor dem Gesicht
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden (Vo)
Landkreis Nordsachsen
Ladendieb erwischt
Ort: Delitzsch, Sachsenstraße
Zeit: 26.11.2013, gegen 11:45 Uhr
Ein älterer Mann betrat gestern Mittag einen Einkaufsmarkt. Da er sich offenbar kostenlos bedienen wollte, steckte er eine Flasche Wodka in seinen Hosenbund. Er passierte die Kassenzone, ohne den Gegenwert zu entrichten. Ein Ladendetektiv, der die Tat beobachtet hatte, hielt den Herrn (93) bis zum Eintreffen von Polizeibeamten fest. Nun hat sich der Senior wegen Diebstahl zu verantworten. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Revier Grimma

Zeugen gesucht

Ort: Wurzen, Parkplatz Aldi, Eilenburger Straße/Nischwitzer Breite
Zeit: 25.11.2013, 10:15 Uhr

Der 64-jährige Fahrer von einem Pkw Ford parkte sein Fahrzeug ordnungsgemäß auf dem Parkplatz am Aldi Markt ab. Als er nach dem Einkauf zu seinem Pkw gehen wollte, wurde er durch eine Zeugin auf einen entstandenen Schaden an seinem Fahrzeug angesprochen. Sie konnte beobachten, wie Passanten die Fahrerin von einem silbernen Pkw Seat auf den Unfall ansprachen, die Fahrerin jedoch ohne Angabe ihrer Personalien die Unfallstelle verließ. Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (MH)

Landkreis Leipzig



Transporter überschlug sich, drei Personen leicht verletzt

Ort: Ragewitz, S 36
Zeit: 26.11.2013, 07:40 Uhr

Die Fahrerin (46) eines VW Transporters war auf der Staatsstraße 36, von Ragewitz kommend, unterwegs. In einer Rechtskurve kam die Frau bei überfrorener Nässe nach rechts von der Straße ab. Der Kleintransporter überschlug sich und blieb anschließend auf einem Feld liegen. Die 46-Jährige und ihre Insassen, zwei Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren, verletzten sich leicht und wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in von ca. 15.000 Euro. Die VW-Fahrerin hat sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Zwei Autos stießen zusammen, zwei Schwerverletzte

Ort: Wurzen, OT Nemt, Alte Poststraße
Zeit: 26.11.2013, gegen 08:30 Uhr

Die Fahrerin (25) eines Pkw Renault Megane befuhr die Alte Poststraße. In einer Rechtskurve nach dem Dammmühlenweg geriet sie ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. In Höhe Grundstück Nr. 7 stieß sie mit einem Pkw VW Touran (Fahrerin: 36) zusammen. Beide Fahrerinnen wurden schwer verletzt und mussten zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Gegen die Renault-Fahrerin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Spiegel abgefahren 5666/13/149410

Ort: Bad Düben, Gartenstraße
Zeit: 26.11.2013, gegen 17:00 Uhr

Der Fahrer/die Fahrerin eines bislang unbekannten Fahrzeuges touchierte zwei auf der Gartenstraße hintereinander abgestellte Autos. Dabei fuhr er jeweils die linken Außenspiegel von einem VW Touran und einem Renault Megane ab. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt den Unfallort. An beiden Autos entstand Schaden in Höhe von 800 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise geben. Zeugen melden sich bitte beim Revier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, Tel. (03423) 664 -100. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: