Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.11.2013

Flattr this

Chemnitz

Stadtzentrum – Tatverdächtige nach Pkw-Aufbruch gestellt

(Fi) Der Mitarbeiter (40) eines Sicherheitsdienstes beobachtete am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, wie ein Mann einen offensichtlich aufgebrochenen Citroen Xsara in der Brückenstraße durchsuchte. Ein zweiter Mann sicherte den vermeintlichen Einbrecher ab. Als die beiden Verdächtigen den 40-Jährigen bemerkten, ergriffen sie die Flucht in Richtung Hartmannstraße. Bei sich hatten sie einen Gitarrenkoffer und andere Sachen. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes alarmierte die Polizei und gab die Beschreibung der Flüchtigen durch. Gegen 21.40 Uhr konnten die beiden beschriebenen Personen, die sich auf der Flucht getrennt hatten und sich angesichts der fahndenden Polizeibeamten zu verstecken versuchten, im Bereich Theaterstraße/Hartmannstraße gestellt werden. Beide wurden zum Polizeirevier Chemnitz-Nordost gebracht, wo sie sich gegenwärtig noch befinden.

Als die 53-jährige Halterin des Citroen mit ihren Kindern nach einem Kinobesuch gegen 23.10 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, wurde sie bereits von Polizisten erwartet. Auf dem Polizeirevier legten ihnen die Beamten die Sachen vor, die sie bei den beiden Tatverdächtigen sichergestellt hatten. Darunter waren der Gitarrenkoffer, ein Navigationsgerät, eine Jacke und ein Rucksack. Die Sachen stammten allesamt aus dem Citroen und wurden den rechtmäßigen Eigentümern zurückgegeben. Der Schaden an dem Pkw beträgt nach erster Schätzung mehrere hundert Euro.

Ob die Tatverdächtigen noch für andere Straftaten in Betracht kommen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

OT Hilbersdorf – Von Straße abgekommen

(Kg) Die 24-jährige Fahrerin eines Pkw Opel war am Dienstagnachmittag, gegen 15.55 Uhr, auf der Dresdner Straße (B 173) aus Richtung Niederwiesa in Richtung Chemnitz unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Chemnitz geriet der Opel ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei erlitt die Opel-Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

OT Kaßberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Kaßbergstraße aus Richtung Amtsgericht in Richtung Reichsstraße befuhr am Dienstag, gegen 17.25 Uhr, die 59-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan. Als sie auf die bevorrechtigte Reichsstraße auffuhr, kam es zur Kollision mit einem dort aus Richtung Zwickauer Straße kommenden Pkw Citroen (Fahrer: 46). Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Buntmetalldiebe langten hin und daneben

(Fi) Hingelangt haben Kupferdiebe in der Zeit vom 12. bis 26. November 2013 auf einem Grundstück in der Gärtnerstraße. Hier entwendeten sie ca. 15 Meter Wasserleitung. Der Schaden wurde auf ca. 250 Euro geschätzt.

Danebengelangt haben Unbekannte auf der Suche nach Kupfer dagegen in der Geithainer Straße. An einem Einkaufsmarkt rissen sie in der Nacht zum

26. November 2013 die Regenfallrohre ab. Die ließen sie aber liegen, als sie merkten, dass die Rohre aus Kunststoff sind. Es wird von einem Schaden von ca. 100 Euro ausgegangen.

Burgstädt – VW und Mercedes kollidierten

(Kg) Von einem Grundstück auf die Mittweidaer Straße fuhr am Dienstag, gegen

13.20 Uhr, die 31-jährige Fahrerin eines Pkw VW und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 81). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Rochlitz – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Der 75-jährige Fahrer eines Pkw Dacia bog am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, an der Autobahnanschlussstelle Rochlitz der A 72 von der Bundesstraße 175 nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Toyota (Fahrer: 73). Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Oederan – Kollision an Einmündung

(Kg) Am Dienstagmittag fuhr gegen 12.20 Uhr die 59-jährige Fahrerin eines Pkw Opel von der Gerichtsstraße nach links auf die bevorrechtigte Freiberger Straße (B 173) auf. Dabei kollidierte der Opel mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Oberschöna fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 55). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Freiberg – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Auf der Berthelsdorfer Straße kollidierten am Dienstag, gegen 13.10 Uhr, zwei entgegenkommende Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle gegenwärtig nicht vor.

Revierbereich Mittweida

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Ins Schleudern geraten



(Kg) Ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen geriet am Dienstag, gegen 21.15 Uhr, ein Renault Laguna (Fahrer: 41) auf der Richtungsfahrbahn Dresden ins Schleudern. Der Pkw drehte sich um die eigene Achse, kollidierte mit einem Dacia Sandero (Fahrer: 31) sowie der Mittelschutzplanke, kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb an einem Wildschutzzaun stehen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Notruf missbraucht

(Fi) Ein 34-jähriger Mann aus Annaberg-Buchholz steht im Verdacht, am Dienstag, gegen 20.40 Uhr, über den Notruf 112 die Feuerwehr alarmiert zu haben, da es in einem Wohnhaus in der Südstraße brennen würde. Als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr eintrafen, gab es jedoch keinen Brand. Der Tatverdächtige wurde in einer Telefonzelle in der Nähe des vermeintlichen Brandortes festgestellt. Gegen ihn wurde Anzeige aufgenommen. Da der Mann offensichtlich stark alkoholisiert war, verbrachte er die nächsten Stunden im Gewahrsamsraum des Polizeireviers Annaberg.

Elterlein – Überschlag

(Kg) Am Dienstagabend befuhr gegen 21.20 Uhr der 45-jährige Fahrer eines Pkw Renault die Geyersche Straße (S 222) aus Richtung Elterlein in Richtung Geyer. Etwa 300 Meter vor dem Schwarzen Teich kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, fuhr ein Verkehrszeichen um und überschlug sich. Der 45-jährige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Aufgefahren

(Kg) Von der Robert-Blum-Straße nach links in die Alte Poststraße abbiegen wollte am Dienstag, gegen 10 Uhr, die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Opel, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (19) eines Pkw VW fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Lößnitz – Multivan gestohlen/LKA ermittelt

(Fi) In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte einen am Johannisplatz geparkten blauen VW Multivan gestohlen. Zum Wert des 13 Jahre alten Fahrzeugs mit dem amtlichen Kennzeichen für Aue-Schwarzenberg (ASZ) liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Die Fahndung wurde ausgelöst. Die Ermittlungen führt die „Soko Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

Aue – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Die Schillerstraße (B 101) in Richtung Schneeberger Straße befuhren am Dienstag, gegen 15.50 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 59-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan. Als die Nissan-Fahrerin nach der Einmündung Poststraße verkehrsbedingt anhielt, fuhr der VW-Fahrer auf den Nissan auf. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Von Straße abgekommen

(Kg) Gegen 15.50 Uhr kam am Dienstagnachmittag in Höhe der Eisenbahnbrücke ein Pkw Opel nach rechts von der winterglatten Äußeren Annaberger Straße ab und stieß gegen einen Baum. Dabei erlitt die 30-jährige Fahrerin leichte Verletzungen. Am Pkw entstand mit ca. 3 000 Euro Totalschaden.

Olbernhau – Beim Losfahren angestoßen

(Kg) Vom linken Fahrbahnrand der Grünthaler Straße fuhr am Dienstag, gegen 11 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda los. Dabei kollidierte sie mit einem in Richtung Seiffen fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 25). Durch den Anstoß wurde der VW noch nach rechts gegen einen Baum gedrückt. Beide Fahrerinnen blieben bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Aufgefahren

(Kg) Auf der Hohensteiner Straße (B 180) fuhr am Dienstag, gegen 12.40 Uhr, die

52-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford (Fahrerin: 25) auf. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: