Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.11.2013 (2)

Polizei24Chemnitz

Hilbersdorf – Mit Mountainbike über alle Berge?

(Ki) Mit einem gestohlenen Mountainbike im Wert von rund 1 000 Euro ist ein unbekannter Dieb offenbar über alle Berge. Das blau-weiße Bike vom Typ „Focus Black Forest) stand in einer Garage in der Emilienstraße und war mit einem Kettenschloss gesichert. Die Garagentür war in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwoch früh einfach aufgerissen worden. Das 26er Fahrrad verfügt über eine 30-Gang-Shimano-schaltung, einen Bereifung von „Schwalbe“ sowie einen Sportsattel und einen Lenkervorbau von „Concept“.

OT Gablenz – Beim Abbiegen kollidiert

(Kg) Die Augustusburger Straße stadteinwärts befuhr am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, der 43-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses. An der Kreuzung Augustusburger Straße/Clausstraße/Zietenstraße bog er nach links in die Clausstraße ab, wobei es zur Kollision mit einem auf der Augustusburger Straße entgegenkommenden Pkw Toyota kam. Dabei wurde die Toyota-Fahrerin (69) schwer verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro.

Stadtzentrum – Pkw und Radfahrer kollidierten

(Kg) Von der Hartmannstraße nach links in die Promenadenstraße bog am Mittwoch früh, gegen 5.50 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (21), der vom Gehweg kommend die Promenadenstraße kreuzte. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Nach Kollision noch geklaut?/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 26. November 2013, 20 Uhr, und dem 27. November 2013, 7 Uhr, befuhr ein bisher unbekannter Pkw die Leipziger Straße landwärts. In Höhe der Wittgensdorfer Straße kam dieser Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Mast der Fußgängerampel, der dadurch im Fundament verbogen wurde. Das Register der Ampel wurde danach offenbar gestohlen, jedenfalls konnte es am Unfallort bzw. in der näheren Umgebung nicht aufgefunden werden. Ob der unbekannte Unfallfahrer auch der Dieb ist, müssen die Ermittlungen zeigen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen machten, Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-102 im Polizeirevier Chemnitz-Nordost zu melden.

OT Sonnenberg – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Gegen 7.30 Uhr bog am Mittwoch die 38-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen von der Hainstraße nach links in die Gellertstraße ab und kollidierte dabei mit einem auf der Hainstraße entgegenkommenden Pkw Chrysler (Fahrer: 36). Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis/Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Marienberg/Revierbereich Mittweida

Marienberg/Deutschneudorf/Frankenberg – Mutmaßliche Räderdiebe gestellt

(Ki) Zwei mutmaßliche Diebe hat eine Polizeistreife in den heutigen frühen Morgenstunden im Ortsteil Reitzenhain gestellt. Die beiden Männer (42, 35) waren mit einem mit 60 Autorädern beladenen Fiat-Transporter unterwegs, als sie Beamte der Bundespolizei in der Ernst-Thälmann-Straße stoppten, kontrollierten und nach dem Anfangsverdacht hinsichtlich eines Diebstahls an das Polizeirevier Marienberg übergaben.

Für die 60 Autoräder, bei denen es sich teilweise um Kompletträder handelt, konnten die beiden Männer keinen Eigentumsnachweis erbringen. Der Verdacht liegt nahe, dass sie gestohlen worden sind. Allerdings konnten die Beamten bisher noch keinen Ort ausfindig machen, an dem diese Autoräder fehlen.
Der 42-jährige Fahrer des Transportes stand unter Drogen. Ein entsprechender Schnelltest zeigte Amphetaminkonsum an. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.
Im Fahrzeug fand man ein Cliptütchen mit einer rauschgiftverdächtigen Substanz. Es wurde sichergestellt. Da sich das Tütchen derzeit keinem der beiden Männer zuordnen lässt, wird gegen beide wegen des Verdachts des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt, zusätzlich gegen den Fahrer wegen Verdachts des Fahrens unter Drogen.
Bereits in der Nacht vom 7. zum 8. November 2013 waren diese beiden Männer von der Polizei bei einem Einbruchsversuch in eine Firma gestellt worden, und zwar in Ehrenfriedersdorf (siehe Medieninformation Nr. 602 vom 8. November 2013: „Ehrenfriedersdorf – Nach Zeugenhinweis mutmaßliche Einbrecher gestellt“).

Damals wurde Haftbefehl erlassen, dieser wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Nach Ende der heutigen polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer entlassen.

Auch in Deutschneudorf klickten für einen Mann (31) heute Morgen die Handschellen. Er war mit einem Bus vom Typ Peugeot in Höhe der Brüderwiese gegen 8 Uhr einer Streife der Bundespolizei aufgefallen. In dem Fahrzeug befanden sich 26 neuwertige Kompletträder. Wie sich bei den folgenden Ermittlungen durch das Revier Marienberg herausstellte, wurden in der zurückliegenden Nacht in einem Autohaus in Frankenberg in Mittelsachsen insgesamt sechs Komplettsätze im Wert von rund 5 000 Euro von Verkaufsfahrzeugen abmontiert und gestohlen. Die Ermittler baten Mitarbeiter des betroffenen Autohauses nach Marienberg, um das vermeintliche Diebesgut zu identifizieren. Es stellte sich heraus, dass es sich um jene Räder aus Frankenberg handelt, die man heute Morgen in dem Peugeot gefunden hat.
Die Staatsanwaltschaft Chemnitz stellt Haftantrag, woraufhin der 31-jährige Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt werden soll.



In beiden Fällen dauern die Ermittlungen an.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Mildenau – Aufgefahren

(Kg) Auf der Dorfstraße fuhr am Mittwoch, gegen 9.45 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Pkw Dacia auf einen am rechten Straßenrand haltenden Pkw Suzuki auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Leichtsinn belohnte Diebe

(Ki) Der Leichtsinn eines Autofahrers war der Lohn für Diebe. Sie kamen mit ihrem Einbruch in den Audi in den Besitz eines Laptops und eines Portmonees im Gesamtwert von rund 2 300 Euro. Der Pkw stand über Nacht in der Markersdorfer Straße, wo ihn die Diebe offenbar nachschlossen.

Stollberg/OT Hoheneck – An Einmündung kollidiert

(Kg) An der Einmündung Am Wischberg/Zwönitzer Straße kollidierte am Mittwochmorgen, gegen 8 Uhr, die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda mit einem bevorrechtigten VW-Transporter (Fahrer: 47). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Döbeln – Schrott gestohlen

(Ki) Edelstahlschrott im Wert von über 10.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch von einem Firmengelände in der Dresdner Straße gestohlen. Nach bisherigen Ermittlungen zerschnitten die Täter zunächst den Maschendrahtzaun, um dann mit einem Fahrzeug aufs Firmengelände zu fahren. Der Schaden am Zaun beziffert sich auf ca. 200 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: