Winterkulturfestival lockt vom 30. November – 26. Januar nach Bad Elster & Bad Brambach

KAT-CW13

Staatsbäder versinken in Chursächsischen Winterträumen!

Winterkulturfestival lockt vom 30. November – 26. Januar nach Bad Elster & Bad Brambach

Wenn sich das Jahr 2013 dem Ende neigt, weihnachtliche Vorfreude nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt und sich vielerorts besinnliche Momente in die Hektik unserer Zeit mischen, dann beginnen die 13. Chursächsischen Winterträume als „Ein Fest für alle Sinne…“ in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und dem benachbarten Bad Brambach. Dieses „knusprige“ Kulturfestival wird dann vom 30. November – 26. Januar mit über 50 Veranstaltungen in Bad Elster und über 20 Veranstaltungen in Bad Brambach das besondere Flair der Advents- Weihnachts- und Winterzeit einfangen, in unterschiedlichen Genres kulturell beleuchten und das Publikum zum winterlichen Genuss in die beiden Sächsischen Staatsbäder einladen.

»Zur Eröffnung unseres hochkarätigen Festivals feiert die Chursächsische Philharmonie am 30. November symphonisch eine „Böhmische Hirtenmesse“ mit den befreundeten Chören aus Cheb und Mariánske Lázne« freut sich GMD Florian Merz als Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und Chefdirigent der Chursächsischen Philharmonie und führt weiter aus: »Neben dem weltberühmten böhmischen Weihnachtsklassiker von Jakub Jan Ryba werden wir außerdem die barocke Symphonie „Pastorella“ in D-Dur des wallonischen Franzosen Francois-Joseph Gossec und das Konzert für Klarinette, Fagott und Orchester in B-Dur des deutschen Komponisten Carl Stamitz im König Albert Theater aufführen. Bei letzterem werden mit dem Hamburger Klarinettisten Odilo Ettelt und dem Elsteraner Fagottisten Alexander Golde zwei echte „chursächsische Eigengewächse“ auf der Bühne stehen!«

Am 1. Advent gastiert Herbert Köfers Komödiantenbühne im König Albert Theater, bevor sich dann am drauffolgenden Wochenende das Publikum rund um den zweiten Advent am anmutigen Ballettabend mit dem „Nussknacker“ (06.12.), einem Weihnachtskonzert von Popstar Pe Werner (07.12.) und dem Adventskonzert der Dresdner Kapellknaben in der St. Trinitatiskirche (08.12.) erfreuen kann. Weiterhin versüßen Highlights wie der Kabarettabend mit Franziska Troegner (13.12.), das Familienmusical „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (15.12.) und ein nordischer Folkabend mit Julvisor (20.12.) den kulturellen Adventskalender Bad Elsters. An den Weihnachtsfeiertagen können sich die Gäste des winterlichen Heilbades auf die große Illusionsshow mit Weltmeister Julius Frack (26.12.), die international besetzte Musicalshow „Musical Starnights“ (28.12.) und britischen Humor mit der berühmten A-Cappella-Formation The London Quartet (29.12.) freuen. An Silvester gibt es in Bad Elster den Komödienklassiker „Der nackte Wahnsinn“ im König Albert Theater und eine heitere „Silvesterreise um die Welt“ der Zwickauer Sopranistin Juliane Schenk und des Chursächsischen Salonorchesters in der KunstWandelhalle, bevor das neue Jahr in beiden Sächsischen Staatsbädern mit einem spritzigen Neujahrskonzert der Chursächsischen Philharmonie begrüßt wird. Im Januar warten dann u.a. das Familienmusical der „Schneekönigin“ (04.01.), Tschaikowskys weltberühmtes Ballett „Schwanensee“ (10.01.), die große Kubashow des Original Cuban Circus (11.01.), der Operettenklassiker „Im weißen Rössl“ (12.01.) oder der gemeinsame Kabarettabend von Alfons & Uwe Steimle (19.01.) auf die Wintergäste der Kultur- und Festspielstadt, bevor schließlich der Opernklassiker „Der Barbier von Sevilla“ (24.01.) und die Komödie „Der Mustergatte“ mit Roberto Blanco in einer Paraderolle (25.01.) das abwechslungsreiche Winterkulturfestival beenden werden.

»Ich denke dieses breite kulturelle Spektrum gibt der einzigartigen Weihnachts- und Winterzeit in Bad Elster und Bad Brambach einen ganz besonderen Glanz« resümiert Merz und ergänzt: »Damit leuchten die beiden Sächsischen Staatsbäder nicht nur erneut aufgrund ihrer touristischen Attraktivität, sondern die Gäste können durch das kulturelle Angebotsspektrum unserer Chursächsischen Winterträume die besondere Atmosphäre dieser Jahreszeit emotional erleben – So werden Winterträume wahr!«



Abgerundet wird das kulturelle Winterangebot in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster und dem benachbarten Bad Brambach mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie, verschiedenen Kunstausstellungen und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland und einem Adventsfest inklusive Adventslauf am zweiten Adventswochenende. Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Reiz aus: Heute eine Winterwanderung durch eine der reizvollsten Naturgegenden Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den hervorragenden Wohlfühlangeboten im historischen Albert Bad – so erholen sich Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise!

Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de. | www.badelster.de

Gesamtprogramm online:
http://chursaechsische.de/de/veranstaltungen/festivals/chursaechsische-wintertraeume.html

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: