Striezelmarkt startet in Dresden – Wache nimmt Arbeit auf

Polizei19Morgen ist es wieder soweit. Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten. Mit Lichterglanz, Glühweinduft und Weihnachtsmusik lädt der Dresdner Striezelmarkt zum Verweilen ein.

Damit das weihnachtliche Markttreiben ungetrübt bleibt, wird auch die Dresdner Polizei auf dem Striezelmarkt präsent sein.

Bis zum 24. Dezember werden Polizisten den Besuchern des Marktes in gewohnter Weise mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mehrere Polizeibeamte sollen täglich zum Einsatz kommen. Die Beamten werden in Uniform aber auch in zivil den Striezelmarkt sowie die benachbarten Märkte am Neumarkt im Auge behalten. Wie gehabt, ist die mobile Polizeiwache zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes besetzt (Standort: Ecke Wilsdruffer Straße).

An dieser Stelle möchte die Polizei den Besuchern des Weihnachtsmarktes noch einige Tipps mit an die Hand geben:



– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie wirklich benötigen.
– Tragen Sie Geld, Wertsachen und Papiere in verschlossenen Innentaschen der Kleidung dicht am Körper.
– Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt.
– Benutzen Sie bestenfalls Brustbeutel, Gürteltaschen oder Geldgürtel zur Aufbewahrung Ihrer Wertsachen.
– Bieten Sie Fremden beim Bezahlen keinen Einblick in Ihr Portmonee.
– Verständigen Sie bei Taschendiebstählen oder verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: