Geschäft überfallen in Leipzig

Flattr this

Ort: Leipzig-Lößnig, Bornaische Straße
Zeit: 25.11.2013, gegen 16:10 Uhr

Ein männlicher unbekannter Täter betrat am gestrigen Tag ein Schreibwarengeschäft. Die 48-jährige Verkäuferin befand sich zu diesem Zeitpunkt allein im Laden. Sie bemerkte den angeblichen „Kunden“ und drehte sich um. Nun sah sie, dass der unbekannte Täter einen Einkaufsbeutel auf den Tresen legte. Er verlangte von der Verkäuferin, das Geld herauszugeben. Dieser Aufforderung verleite er Nachdruck, indem er der Verkäuferin ein Messer vorhielt. Der Täter griff dann von hinten über den Tresen in die Kasse und entnahm daraus mehrere Geldscheine. Anschließend flüchtete er mit dem Geld und dem Einkaufsbeutel aus dem Geschäft. Die Verkäuferin rannte zunächst hinterher und rief auf der Straße laut, dass sie überfallen worden sei. Aufmerksame Passanten riefen daraufhin die Polizei. Die Verkäuferin wurde nicht verletzt. Zur Personenbeschreibung konnte sie
folgende Angaben machen:
– ca. 20 Jahre alt
– 170 bis 180 cm groß
– schlanke Gestalt
– bekleidet mit grauem Kapuzenpullover
– trug einen grünen Schal oder Halstuch
Bei den am Tatort geführten Ermittlungen im Umfeld wurde noch bekannt, dass der unbekannte Täter mit einem alten grauen oder silberfarbenen Herrenrad in Richtung Friederikenstraße sich entfernte. (Vo)



Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: