Zu tief ins Glas geschaut

Polizei01

Görlitz (ots) – Zu tief ins Glas geschaut hatte offensichtlich ein 50-Jähriger, bevor er in seinen Skoda stieg und anschließend durch Weißwasser fuhr. Der Mann wurde gestern Abend durch eine Streife der Bundespolizei in der Hans-Eisler-Str. kontrolliert. Während der Kontrolle wehte den Beamten eine kräftige Alkoholfahne entgegen.

Dennoch behauptete der Weißwasseraner, er habe keinen Tropfen getrunken. Das Ergebnis des Atemalkoholtestes bewies schließlich das

Gegenteil: auf der Anzeige erschienen 1,22 Promille Atemalkohol. Die Landespolizei übernahm die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.



Quelle: Bundespolizei

 

 






%d Bloggern gefällt das: