Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.11.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:       24.11.2013, 02.45 Uhr
Ort:        Dresden-Weißig

In der Nacht zum Sonntag machten Dresdner Polizeibeamte zwei
Einbrecher (18, 19) dingfest.

Die beiden jungen Männer hatten die Schaufensterscheibe eines Einkaufsmarktes an der Straße Zum Hutbergblick eingeschlagen. Dies blieb jedoch nicht unbemerkt. Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und die Polizei alarmiert. Die eingesetzten Beamten suchten in der Umgebung nach den Tatverdächtigen und konnten diese wenig später ausfindig machen. Der Ältere hatte auffällige Schnittverletzungen an einer Hand. Die Tatverdächtigen standen unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest lag jeweils bei etwa zwei Promille.

Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Gegen die jungen Männer wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. (ml)

Küchenbrand

Zeit:       24.11.2013, gegen 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Gestern Abend kam es in einer Wohnung an der Fidelio-F.-Finke-Straße zu einem Küchenbrand.

Die Feuerwehr löschte den Brand. In der Wohnung, im Hausflur sowie an der Fassade des Mehrfamilienhauses kam es zu erheblichen Verrußungen. Die darunterliegende Wohnung wurde durch die Löscharbeiten ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Wohnungsinhaberin (75) sowie eine 85-jährige Nachbarin wurden vorsorglich in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ml)

14-Jähriger verfolgt und festgehalten – Zeugenaufruf

Zeit:       22.11.2013, 10.40 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Freitagvormittag war ein 14-Jähriger zunächst mit einem Bus der Linie 75 und anschließend mit der Straßenbahn Linie 13 bis zur Haltestelle Bautzner Straße/Rothenburger Straße gefahren. Mit ihm war ein Unbekannter unterwegs, der den Jungen bereits während der Fahrt auffallend anschaute.

Als der Schüler die Bahn verließ, um in Richtung Hoyerswerdaer Straße zu gehen, stieg der Unbekannte ebenfalls aus. Zunächst lief er an dem Jungen vorbei. Kurz darauf sprach er ihn in Höhe der Hoyerswerdaer Straße 20 und fragte nach einem Büro. Im Zugang zum Haus, vor den Fahrstühlen, hielt der Mann den 14-Jährigen an seinem Rucksack fest und versuchte ihn weiter in den Hausflur zu ziehen. Der Junge konnte sich jedoch aus den Trägern befreien. Als im Hauseingang eine Frau den Unbekannten ansprach, ließ er von dem Jungen ab, woraufhin dieser flüchten konnte.

Der Unbekannte wurde als etwa 25 Jahre alt und von kräftiger, dicklicher Statur beschrieben. Er ist etwa 170 cm groß, hat ein breites Gesicht und dunkle Haare. Er trug eine dunkle Jacke mit orange abgesetzter Krageninnenseite sowie eine blaue Jeans.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der sehr ähnlichen Täterbeschreibung prüfen die Kriminalisten, ob der Fall mit dem verdächtigen Ansprechen eines Elfjährigen am 15. November an der Hülßestraße in Verbindung steht.

Die Polizei fragt: Wer hat den Mann in der Bahn oder an der Hoyerswerdaer Straße gesehen und kann weitere Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

Insbesondere die Frau, welche den Unbekannten im Hausflur ansprach, wird als Zeugin gesucht. (ju)

Zigaretten und Tabak gestohlen

Zeit:       24.11.2013, 23.54 Uhr bis 25.11.2013, 00.31 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

In der vergangenen Nacht brachen Unbekannte in einen Markt an der Löwenhainer Straße ein.

Zutritt verschafften sich die Täter durch eine Trockenbauwand, welche den Markt von einer Baustelle abgrenzte. Aus dem Verkaufsraum stahlen die Einbrecher etwa 50 Schachteln Zigaretten sowie 15 Dosen Tabak. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden. (ml)

Zwei Motorräder gestohlen

Zeit:       24.11.2013, 05.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Prohlis

In der Nacht zum Sonntag drangen Unbekannte in ein Autohaus an der Dohnaer Straße ein. Aus einem Verkaufsraum stahlen sie ein Motorrad BMW S1000 RR. Eine baugleiche Maschine entwendeten die Täter aus einem Pavillon auf dem Gelände des Autohauses. Die beiden Motorräder haben einen Wert von rund 29.000 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:       24.11.2013, 20.05 Uhr bis 25.11.2013, 08.10 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen silberfarbenen Kleintransporter VW T5 von der Saalfelder Straße. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit rund 25.000 Euro angegeben. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       23.11.2013, 18.00 Uhr bis 24.11.2013, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein weißer Skoda Octavia von der Louis-Braille-Straße gestohlen worden. Der Zeitwert des vier Jahre alten Fahrzeuges ist nicht bekannt. (ml)

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:       24.11.2013, 00.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt/Leipziger Vorstadt

Gestern Morgen zerschlugen Unbekannte die Seitenscheiben an einem VW Golf, einem Nissan sowie einem Skoda. Anschließend durchsuchten sie die Innenräume offensichtlich nach Wertsachen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 900 Euro. Die Fahrzeuge standen an der Stauffenbergallee und der Buchenstraße. (ml)

Einbruch in Kanzlei

Zeit:       22.11.2013, 16.25 Uhr bis 25.11.2013, 09.05 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Rechtsanwaltskanzlei an der Grillparzerstraße ein.

Nachdem die Täter vergeblich versucht hatten, die Eingangstür der Kanzlei aufzuhebeln, gelangten sie schließlich über ein Fenster im Erdgeschoss in die Räume. Anschließend durchsuchten sie diese und stahlen einen Monitor, Computerzubehör sowie eine Kaffeemaschine. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf etwa 1.000 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Notstromaggregat gestohlen

Zeit:       25.11.2013, 08.20 Uhrfestgestellt
Ort:        Dresden-Albertstadt

Unbekannte haben ein Notstromaggregat von einer Baustelle an der Fabricestraße gestohlen. Der Wert des Baugerätes beträgt etwa 10.000 Euro. Zudem warfen die Täter sämtliche Toi-Toi-Häuschen auf dem Baustellengelände um. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.11.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 15 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Fußgänger angefahren

Zeit:       24.11.2013, 16:30 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Gestern Morgen ist ein Fußgänger (73) bei einem Verkehrsunfall auf der Hansastraße schwer verletzt worden.

Der Mann wollte die Fahrbahn in Höhe der Weinböhlaer Straße überqueren. Dabei wurde er von einem Ford erfasst, dessen Fahrer (69) in Richtung Stadtzentrum unterwegs war. Durch den Aufprall erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen und musste in ein Dresdener Krankenhaus gebracht werden.



Im Zuge der Rettungsmaßnahmen sowie der Verkehrsunfallaufnahme musste die Hansastraße für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden. (ml)

Landkreis Meißen

Unterschlagener Ferrari sichergestellt

Zeit:       24.11.2013
Ort:        Radebeul/Greifwald

Ein Radebeuelr Autohaus erstattete am Freitag Anzeige wegen Unterschlagung eines Ferrari

Nach der Anzeigenaufnahme wurde der Wagen zur Fahndung ausgeschrieben. Als Beamte in Greifwald gestern einen solchen Wagen überprüften, stellten sie fest, dass es sich um den Ferrari aus Radebeul handelt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die genauen Umstände der Nichtrückgabe durch den Mieter (55) sind Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)

Sitzsäcke entwendet

Zeit:       23.11.2013, 23.30 Uhr bis 24.11.2013, 08.30 Uhr
Ort:        Wilsdruff

An der Meißner Straße schnitten Unbekannte die Seitenplane eines Sattelschleppers auf. Anschließend entriegelten sie eine Flügeltür und entwendeten mehrere Sitzsäcke im Wert von ca. 3.000 Euro. Der Schaden an der Plane beläuft sich auf geschätzte 100 Euro. (wk)

Käse gestohlen

Zeit:       23.11.2013, 21.17 Uhr bis 24.11.2013, 22.15 Uhr
Ort:        Klipphausen

Am Hamburger Ring drangen Unbekannte gewaltsam in drei abgestellte Sattelauflieger. Aus einem entwendeten sie fünf Kartons mit Käse. Der entstandene Schaden wird gegenwärtig durch die betroffene Firma ermittelt.

Versuchter Diebstahl eines Lkw

Zeit:       23.11.2013 bis 24.11.2013, 23.30 Uhr
Ort:        Klipphausen

Unbekannte drangen im Gewerbegebiet Klipphausen in eine Speditionsfirma ein. In dieser starteten sie eine Zugmaschine und versuchten einen Lkw mit Sattelauflieger wegzuziehen, was misslang. Des Weiteren brachen die Täter einen anderen Lkw auf und schlitzten die Planen an mehreren Aufliegern auf. Der entstandene Schaden wird ermittelt. (wk)

Unfall – 6.000 Euro Schaden

Zeit:       24.11.2013, 14.20 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Wildenhain

Eine 43-Jährige fuhr mit einem Skoda auf der Skassaer Straße durch Wildenhain. Kurz vor dem Ortsausgang geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kam dadurch von der Straße ab und stieß anschließend gegen den Zaun eines Grundstücks. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 6.000 Euro. (wk)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:       24.11.2013, 21.30 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Abend fuhr ein 26-Jähriger mit einem VW Lupo auf der Ortsverbindungsstraße von Groptitz nach Riesa. Kurz vor dem Ortseingang kam er nach einer Kurve von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er einen Leitpfosten und beschädigte einen Wildzaun. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Als die Polizeibeamten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 26-Jährigen. Der daraufhin durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,82 Promille. Es folgten Blutentnahme, Sicherstellung des Führerscheins sowie Strafanzeige. (wk)

Unfall

Zeit:       23.11.2013, 19.25 Uhr
Ort:        Riesa

Ein 31-Jähriger beabsichtigte mit einem Kia von der August-Bebel-Straße nach links in die Pausitzer Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer auf dem Fuß-Radweg fahrenden Fahrradfahrerin (48). Diese stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro und am Kia ein Schaden von ca. 2.000 Euro. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Beschimpft und beleidigt

Zeit:       16.11.2013, gegen 17.00 Uhr
Ort:        Pirna

Mitte November kam es während einer S-Bahn-Fahrt nach Dresden zu einer fremdenfeindlichen Straftat.

Ein 17-jähriger Jugendlicher war in Obervogelgesang in die Bahn gestiegen und wollte gemeinsam mit zwei Bekannten nach Dresden fahren. Während der Zugfahrt wurde er von einem Unbekannten unvermittelt verbal attackiert. Der Mann beschimpfte und beleidigte den 17-Jährigen wegen seiner dunklen Hautfarbe und zeigte letztlich den Hitlergruß. Einige Tage nach dem Vorfall erstattete der Jugendliche Anzeige bei der Polizei.
Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Unbekannten wegen Volksverhetzung, Beleidigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Zum Täter liegt nur eine sehr knappe Beschreibung vor. Demnach handelt es sich um einen 55 Jahre alten, ca. 170 cm bis 180 cm großen Mann mit normaler Statur. Er hat dunkelbraunes kurzgeschnittenes Haar.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Trio nach Handydiebstahl festgenommen

Zeit:       21.11.2013, 17.45 Uhr
Ort:        Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna konnten vergangene Woche drei Handydiebe (w/45, m/26 und m/33) kurz nach der Tat stellen.

Das Trio hatte sich am Donnerstag in den Verkaufscontainer eines Mobilfunkgeschäftes an der Grohmannstraße begeben. Einer der Männer erkundigte sich bei einem Verkäufer zu einem Telefon und lenkte diesen so ab. Die Diebe nutzten einen unbeobachteten Moment und stahlen ein Handy HTC aus einer Auslage. Als kurz darauf einer der Mitarbeiter das Fehlen des Handys bemerkte, sprach er die beiden Männer, die noch im Geschäft waren, darauf an. Sie stritten den Diebstahl zunächst ab. Alarmierte Beamte nahmen zunächst die Männer im Geschäft vorläufig fest. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen stellten sie zudem die Frau auf der Nicolaistraße. Bei ihrer Durchsuchung fanden die Polizisten auch das zuvor entwendete Mobiltelefon im Wert von rund 400 Euro.

Gegen das Trio wird nun wegen Bandendiebstahls ermittelt. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:       21.11.2013, 18.00 Uhr bis 22.11.2013, 06.30 Uhr
Ort:        Pirna

An der Dresdner Straße öffneten Unbekannte den Tank eines Lkw sowie eines Baggers und zapften anschließen rund 150 Liter Diesel im Wert von ca. 200 Euro ab. Des Weiteren brachen die Unbekannten einen Baucontainer auf, stahlen aus diesem aber offenbar nichts. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 100 Euro. (ju)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Zeit:       24.11.2013, 15.45 Uhr
Ort:        Freital

Gestern Nachmittag kontrollierten Polizeibeamte auf der Dresdner Straße einen Opel Astra und dessen 32-jährigen Fahrer. Der Mann konnte dabei keinen Führerschein vorweisen. Wie sich bei einer Überprüfung herausstellte, war ihm die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten Anzeigen. (ju)

Ford stieß mit Wildschwein zusammen

Zeit:       23.11.2013, 18.30 Uhr
Ort:        Tharandt, OT Grillenburg

Samstagabend befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Ford Mondeo die S 198 aus Richtung Klingenberg in Richtung Grillenburg. Kurz vor dem Ortseingang Grillenburg querte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Das Wildschwein flüchtete vom Unfallort. (ju)

Unfall beim Einparken

Zeit:       22.11.2013, 11.45 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Mit einem Renault Kangoo parkte am Freitagmittag ein 32-Jähriger am Obertorplatz ein. Dabei stieß der Renault gegen den dahinter stehenden Hyundai Terracan. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 750 Euro. (ju)

Kia stieß gegen Hauswand und parkenden Pkw

Zeit:       24.11.2013, 11.45 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Vormittag fuhr ein 75-Jähriger auf der Kirchgasse in Richtung Kirchplatz. Dabei kam er zunächst nach rechts ab und stieß gegen eine Hauswand. Beim Anschließenden zurücksetzen kollidierte der Kia mit einem parkenden VW. Der 75-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt, dennoch musste er medizinisch betreut werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (ju)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: