Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 25.11.2013

PolChemnitzChemnitz

OT Altendorf – Die Taschen voller Kupfer

(Fi) Am 25. November 2013 kontrollierten Polizeibeamte gegen 4 Uhr in der Kappelbachgasse einen 28-jährigen Chemnitzer. Beim Blick in Tasche und Rucksack des Mannes kamen Werkzeuge und zusammengefaltetes Kupferfallrohr zum Vorschein. Nachdem er zuerst erklärte, er habe das Material von seiner Oma geholt, überlegte er es sich dann doch anders und gab zu, das Fallrohr gestohlen zu haben. Den Tatort konnte er jedoch in der Dunkelheit nicht wiederfinden. Der vermeintliche Kupferdieb befindet sich noch im Gewahrsam der Polizei. Die Ermittlungen werden am Tag fortgesetzt.

Stadtzentrum – Falsch abgebogen

(Kg) Von der Mühlenstraße fuhr am Sonntag, gegen 11.05 Uhr, der                 49-jährige Fahrer eines Pkw Audi entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links in die Brückenstraße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Theaterstraße entgegenkommenden, in Richtung Mühlenstraße fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 37). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zigarettendiebe am Werk

(He) Am Sonntagabend wurde die Polizei zur Schlachthofstraße gerufen. Dort hatten Unbekannte die Scheibe eines Getränkegeschäfts zerstört. Aus dem Kassenbereich holten sich die Diebe Zigaretten in noch unbekannter Menge. Allein der Sachschaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Böhrigen – Zwei Unfälle nacheinander

(Kg) Der 44-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr am Sonntagabend, gegen 20.45 Uhr, die Hainichener Straße (K 8296) aus Richtung Arnsdorf/B 169 in Richtung Böhrigen. Auf einer Gefällestrecke (11%) geriet der Pkw auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei erlitt der Ford-Fahrer schwere Verletzungen. Zwei im Ford mitfahrende Kinder (m/11, w/15) wurden leicht verletzt. Der am Ford entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 4 000 Euro.
Etwa 45 Minuten später näherte sich in Fahrtrichtung Böhrigen der 52-jährige Fahrer eines VW Golf der Unfallstelle und hielt etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Böhrigen verkehrsbedingt an. Die 22-jährige Fahrerin eines VW Passat wollte hinter dem Golf ebenfalls anhalten und bremste. Auf der vereisten Fahrbahn kam der Passat jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr auf den Golf auf. Dabei erlitt die Passat-Fahrerin leichte Verletzungen. An den beiden VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.

Striegistal (Bundesautobahn 4) – Mehrere Unfälle wegen Blitzeises

(Kg) Am Sonntagabend kam es auf der A 4 im Bereich Striegistal zu mehreren Unfällen wegen Blitzeises.
Gegen 19.25 Uhr geriet ein VW Golf (Fahrer: 23) auf der Richtungsfahrbahn Eisenach an einer Steigung, etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle Berbersdorf, ins Schleudern. Der Golf kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Graben. Am Golf entstand mit ca. 3 000 Euro Totalschaden.
Zehn Minuten später und etwa 300 Meter weiter geriet auf der Richtungsfahrbahn Eisenach ein VW Passat (Fahrer: 52) ins Schleudern und kollidierte mit einem Opel Astra (Fahrer: 31). Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
6 500 Euro.
Gleichzeitig geriet auf der Richtungsfahrbahn Dresden, etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Berbersdorf, ein Seat Leon (Fahrer: 28) auf einer Gefällestrecke ins Schleudern und kollidierte mit einem Reisebus MAN (Fahrer: 56) sowie einem Seat Ibiza (Fahrer: 44). Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.
Gegen die rechte Schutzplanke schleuderte gegen 20.40 Uhr, etwa 3,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Berbersdorf, Richtungsfahrbahn Eisenach, ein Opel Astra (Fahrerin: 31). Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
4 000 Euro.
Unmittelbar nach der Anschlussstelle Berbersdorf schleuderte gegen 20.40 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Eisenach noch ein Mazda 3 (Fahrer: 33) gegen die rechte Schutzplanke, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro entstand.
Verletzt wurde bei diesen fünf Unfällen niemand.

Frankenberg/OT Altenhain – Beim Abbiegen abgekommen

(Kg) Gegen 13.45 Uhr fuhr am Sonntag die 68-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan von der Braunsdorfer Straße nach links auf die Äußere Altenhainer Straße (B 180) in Richtung Frankenberg auf. Dabei kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Verletzungen zog sich die Nissan-Fahrerin bei dem Unfall keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
8 500 Euro.

Niederwiesa/OT Lichtenwalde – Wildunfall

(Kg) Auf der Staatsstraße 238 kam es am Sonntag, gegen 10.40 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Audi (Fahrer: 69) und einem über die Straße wechselnden Reh. Dabei entstand Sachschaden am Audi in Höhe von ca. 4 000 Euro. Das Reh verendete am Unfallort.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – Beim Ausweichen abgekommen/Zeugen gesucht



(Kg) Die Staatsstraße 241 aus Richtung Mühlau in Richtung Burgstädt befuhr am           23. November 2013, gegen 7 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Ford C-Max. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Mühlau kam ihm ein bisher unbekannter, dunkelgrauer Pkw BMW, der die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt, entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Ford-Fahrer nach rechts aus, wobei der Ford von der Fahrbahn abkam, mit einem Leitpfosten kollidierte und sich überschlug. Dabei entstand Sachschaden am Ford und dem Leitpfosten in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Der Ford-Fahrer blieb unverletzt. Eine Berührung zwischen dem Ford und dem unbekannten BMW gab es nicht. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw BMW und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Gestreift

(Kg) Die Pöhlbergsiedlung im Ortsteil Geyersdorf in Richtung Parkstraße befuhr am Sonntag, gegen 8.30 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw Dacia. Dabei streifte der Dacia einen parkenden VW Golf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Aue

Aue/Schneeberg – Diebe auf Tor-Tour/Zeugen gesucht

(He) Unbekannte Diebe waren am vergangenen Wochenende auf Garagentore aus. Von zwei Garagen des Komplexes am Wiesenweg bauten sie die kompletten Tore ab und verschwanden. Der Schaden wird hier auf rund 2 000 Euro geschätzt.

Auch eine Garage der Anlage in der Hohen Straße in Schneeberg ist jetzt torlos. Der Schaden beträgt rund 1 000 Euro.

Das Polizeirevier Aue sucht unter Tel. 03771 12-0 Zeugen. Wer hat in der Zeit zwischen Freitag, 22. November 2013 und Sonntag, 24. November 2013 in den genannten Städten Beobachtungen gemacht die mit dem Diebstahl zusammenhängen könnten? Wer hat den Transport der Holztore beobachtet und kann Hinweise zum Transportfahrzeug geben?

Johanngeorgenstadt – Diebe im Keller

(He) Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Sonntag über ein Kellerfenster in Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Zum Kanzelstein ein. Sieben Kellerverschläge waren aufgebrochen und aus einem Getränke und Konserven im Wert von rund 100 Euro gestohlen. Zu weiterem Diebesgut ist noch nichts bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro.

Schneeberg – VW gegen Hauswand

(Kg) Am Sonntagnachmittag kam gegen 16.40 Uhr ein Pkw VW nach links von der Marienstraße ab und stieß gegen eine Hauswand. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Angaben zur Schadenshöhe an der Wand liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. Der 35-jährige Pkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Fußgängerin erfasst

(Kg) Auf der Zöblitzer Straße (B 171) kam es am Sonntag, gegen 13.45 Uhr, in Höhe eines Parkplatzes zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW (Fahrerin: 70) und einer über die Straße laufenden Fußgängerin (57). Die Fußgängerin wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: