Polizei Direktion Leipzig: Informationen 22.11.2013 (2)

Polizei11

Stadt Leipzig

Rauschgiftfund

Ort: 04315 Leipzig, Eisenbahnstraße
Zeit: 14.11.2013; 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens gegen eine dringend tatverdächtige Räuberin (35) führte die Polizei eine Durchsuchungsmaßnahme in deren Mietwohnung durch und konnte dabei eine größere Menge Rauschgift  sicherstellen. Die 35-Jährige befand sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung aufgrund eines Haftbefehls der Chemnitzer Staatsanwaltschaft wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in Untersuchungshaft. Während der Durchsuchung förderten die Kriminalisten über 500 g Crystal, ca. 2,5 kg Heroin und 2 kg Haschisch – mit einem Marktwert von ca. 80.000 Euro und knapp 8.000 Euro Bargeld zu tage. Außerdem trafen sie in der Wohnung noch auf zwei Männer (54, 55), wobei der 54–Jährige offensichtlich seit längerer Zeit in der Wohnung wohnte. Die Kriminalisten nahmen beide Männer vorläufig fest. Im Ergebnis der Haftvorführung vom 15.11.2013 wurde der Haftbefehl gegen den 55- Jährige unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Gegen den 54-Jährigen jedoch wurde wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge der Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. (MB)

„Schmierfinken“ erwischt

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Theresienstraße
Zeit: 22.11.2013, gegen 01:00 Uhr

Der Polizei wurde bekannt, dass zwei Security-Leute (23,29 Jahre) zwei männliche
Personen gestellt hatten, als diese dabei waren gerade zwei Graffitis an einem Gebäude der DLRG anzubringen. Das Gebäude befand sich in unmittelbarer Nähe einer Tanzdisco. Die beiden Security-Leute verfolgten die Personen auf der Rückseite des Grundstückes, da hier schon öfters Leute versuchten unbemerkt in das Gebäude zu gelangen. Die beiden hatten aber anderes vor und begannen mit dem Besprühen des Gebäudes. Die Security-Leute informierten umgehend die Polizei und hielten die beiden bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach der Identitätsfeststellung handelte es sich hier um zwei 19-Jährige. Im mitgeführten Rucksack wurden mehrere Spraydosen, ein Molotowstift sowie fünf Aufsätze für die Sprayflaschen aufgefunden. Diese Gegenstände wurden sichergestellt. An der Wand konnte man noch die frisch angebrachte Farbe riechen. Die Graffitis hatten eine Größe von ca. 3 x 2 Metern. (Vo)

Am Steuer eingeschlafen

Ort: Leipzig, OT Lindenthal, Staatsstraße 1
Zeit: 22.11.2013, gegen 00:10 Uhr



Auf einer Streifenfahrt gegen Mitternacht stellten zwei Polizeibeamte einen Pkw am Straßenrand fest, der durch das einschalten des Fernlichtes auffiel. Die Polizeibeamten näherten sich diesem Fahrzeug. Es handelte sich um einen Pkw Audi A 4 mit slowenischen Kennzeichen. Der Motor des Fahrzeuges lief, der rechte Blinker blinkte noch. Hinter dem Lenkrad saß eine männliche Person. Der Kopf lag auf dem Lenkradairbag. Unmittelbar neben der Person lag eine Flasche Jägermeister auf derMittelkonsole. Der Mann schlief und wurde geweckt. Es erfolgte eine Verkehrskontrolle. Nachdem diese Person die Fahrertür geöffnet hatte, sahen die Beamten, dass er die Schuhe ausgezogen hatte, die im Fußraum herumlagen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurden Alkoholgeruch, leichte Orientierungsschwierigkeiten und Gleichgewichtsprobleme festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Die Identität der Person wurde festgestellt. Es handelt sich um einen 36-jährigen ausländischen Staatsbürger, der hier in Leipzig eine Freundin hat und hier auch eine Nebenwohnung hat. Der 36-Jährige wurde mit in das Polizeirevier genommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. (Vo)

Landkreis Leipzig

Erfolgreiche Kontrolle

Ort: Rötha, August-Bebel-Straße
Zeit: 21.11.2013, gegen 21:30 Uhr

Die Polizeibeamten stellten während ihrer Streifenfahrt einen Pkw Toyota auf einen Parkplatzgelände eines Marktes fest. Da der Markt bereits geschlossen hatte und dieses Fahrzeug als einziges hier parkte, wurde es einer Kontrolle unterzogen. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen (44,31 Jahre). Angeblich warteten Sie auf einen Freund. Während der Kontrolle kam eine weitere männliche Person um eine angrenzende Hausecke gelaufen. Die erfahrenen Polizeibeamten sahen schon, dass diese Person entweder unter Alkohol oder Drogen stand. Die männliche Person (44 Jahre) wurde an Ort und Stelle durchsucht. In einem Taschentuch hatte er ca. 6,5 Gramm Crystal bei sich. Daraufhin erfolgten weitere Durchsuchungen des Fahrzeuges und der anderen beiden Personen sowie ein Drogentest. Es konnten keinerlei Betäubungsmittel festgestellt werden und die beiden Insassen waren drogenfrei. Das Fahrzeug war fahndungsfrei. Ein durchgeführter Drogentest beim 44-Jährigen verlief dagegen positiv auf Amphetamine. Das Crystal wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: