Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.11.2013

Polizei05

Chemnitz

OT Helbersdorf – Pkw zerkratzt

(As)

Unbekannte machten sich am 21. November 2013, zwischen 13.30 Uhr und 17.30 Uhr, an einem Pkw in der Marschnerstraße zu schaffen. Sie zerkratzten die linke Seite des VW Passat. Die Reparatur der Schäden wird mit rund 1 000 Euro zu Buche schlagen.

OT Hilbersdorf – Fahrrad gestohlen

(As) Zwischen dem 18. November 2013, 18 Uhr, und dem

21. November 2013, 15.30 Uhr, brachen Unbekannte in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Zeißstraße ein. Daraus nahmen sie ein Mountainbike „Cube“ im Wert von ca. 850 Euro mit. Der hinterlassene Sachschaden fällt mit ca. 20 Euro vergleichsweise gering aus.

OT Ebersdorf – MP3-Player und Zigaretten gestohlen

(As) Aus einem auf der Otto-Planer-Straße abgestellten Skoda Octavia haben Unbeka

 nnte einen MP3-Player sowie Zigaretten im Gesamtwert von ca. 30 Euro gestohlen. Um an die Sachen zu gelangen, schlugen sie die rechte vordere Seitenscheibe ein. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 300 Euro.

OT Kapellenberg – Zweiradfahrer stießen zusammen

(Kg) An der Kreuzung Neefestraße/Goethestraße stieß am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, ein 21-jähriger Mopedfahrer mit einem bevorrechtigten Radfahrer (40) zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 600 Euro entstand. Beide Zweiradfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

OT Siegmar – Rückwärts gegen Bus

(Kg) Rückwärts aus einem Grundstück auf die Zwickauer Straße fuhr in der Nacht zum Freitag, gegen 4 Uhr, der 38-jährige Fahrer eines Transporters. Dabei kollidierte der Transporter mit einem in Richtung Rabenstein vorbeifahrenden Linienbus (Fahrer: 45). Zwei Businsassinnen (51, 61) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Stadtzentrum – Aufgefahren

(Kg) Auf der Zschopauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes auf einen Pkw Skoda (Fahrer: 45) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Der Skoda-Fahrer hatte in Höhe der Moritzstraße verkehrsbedingt wegen eines Rettungsfahrzeuges mit Sondersignal angehalten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Beim Training bestohlen/Zeugen gesucht

(Fi) Die Trainerin (42) eines in der Sporthalle der Mittelschule in der Pestalozzistraße stattfindenden Reha-Kurses traf am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, in einer Umkleidekabine auf einen ihr unbekannten Mann. Der erklärte den Grund seines Aufenthalts in der Kabine damit, er wolle sich für einen Kurs anmelden, verließ dann aber die Halle.

Als die Sportlerinnen daraufhin ihre Sachen kontrollierten, wurde festgestellt, dass aus einer Sporttasche eine Geldbörse mit Personalpapieren, Geldkarten und einer geringen Summe Bargeld fehlt. Der Unbekannte steht im Verdacht, das Portmonee gestohlen zu haben. Er war ca. 30 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und schlank. Auffällig war sein „spitzes“ Gesicht. Er sprach sächsischen Dialekt. Bekleidet war der vermeintliche Dieb mit blauer Jacke und blauer Hose, einem roten Pullover und einer schwarzen Wollmütze. Er hatte einen schwarz/roten Rucksack dabei. Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizei in Döbeln unter Tel. 03431 659-0 entgegen.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Transporter gegen Pkw

(Kg) An der Einmündung Am Bahnhof/Bahnhofstraße bog am Donnerstag, gegen 19.35 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines VW-Transporters nach links ab und kollidierte dabei mit einem verkehrsbedingt haltenden Pkw Fiat (Fahrerin: 31). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf

ca. 9 000 Euro.

Freiberg – Zusammenstoß an Ausfahrt

(Kg) Von einem Parkplatz nach links auf die Olbernhauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 10.50 Uhr, die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Subaru. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Nissan, dessen Fahrerin (52) die Olbernhauer Straße aus Richtung Brander Straße befuhr. Beide Fahrerinnen blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

Freiberg – Anstoß beim Wechseln

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 3 wechselte am Donnerstag, gegen 14.55 Uhr, der 83-jährige Fahrer eines Pkw Seat auf der Schillerstraße den Fahrstreifen nach rechts und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrer: 19). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf



ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – Kollision an Einmündung

(Kg) Im Einmündungsbereich der Schillerstraße/Altenburger Straße kollidierten am Donnerstag, gegen 17.15 Uhr, zwei Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Beide Fahrer (74, 21) blieben unverletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thum/OT Herold – Da ging nichts mehr

(He) Der 50-jährige Besitzer eines Grundstücks in der Annaberger Straße meldete am Donnerstagabend, kurz nach 19 Uhr, dass ein Mopedfahrer in seiner Einfahrt gegen eine Mülltonne gefahren sei. Als er den Mann zur Rede stellte, bemerkte er eine Alkoholfahne. Auch war der Mopedfahrer aggressiv und ließ sich nicht aufhalten. Daraufhin meldete der Zeuge den Vorfall der Polizei. Auf der Anfahrt zum Ereignisort fanden die Polizisten etwa 300 m nach dem Ortsausgang Thum ein Moped Simson

S 50 an einer Mauer. Sie suchten die Umgebung ab und fanden ein paar Meter vom Moped entfernt den schlafenden Fahrer. Moped und Fahrer passten auf die Beschreibung des Zeugen. Als die Polizisten den 25-Jährigen weckten, wurde der renitent, beleidigte die Beamten und leistete Widerstand. Die Überprüfungen ergaben, dass das Moped im Oktober dieses Jahres in Burkhardtsdorf gestohlen wurde. Außerdem ist der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Atemalkoholtest ergab 2,46 Promille. So kam an Anzeigen einiges zusammen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Die Nacht verbrachte der Mann zur Ausnüchterung im Polizeirevier.

Ehrenfriedersdorf – Anstoß an Schutzplanke

(Kg) Am Donnerstagnachmittag war gegen 13.50 Uhr der 21-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf der Chemnitzer Straße (B 95) in Richtung Thum unterwegs. Etwa 350 Meter nach dem Ortsausgang Ehrenfriedersdorf brach der Pkw nach links aus. Beim Gegenlenken kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Der 21-Jährige blieb unverletzt.

Revierbereich Aue

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Leichtsinnig …

(He) … war am Donnerstagnachmittag der Besitzer eines VW-Transporters. Er stellte das Fahrzeug in der Straße Georgenthal unter einem Carport ab und ließ seinen Rucksack sowie die Geldbörse im Auto liegen. Gegen 20.45 Uhr bemerkte er, dass jemand die Tür geöffnet hatte und im Fahrzeug war. Der Rucksack samt Geldbörse mit Ausweisen, Geldkarte und etwas Bargeld waren verschwunden. Dem 30-Jährigen entstand so ein Schaden von rund 500 Euro. Hinzu kommt die Lauferei zum Ersatz der Dokumente.

Bad Schlema – Auffahrunfall mit drei Verletzten

(Kg) Die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Opel, der 36-jährige Fahrer eines Pkw Skoda und der 27-jährige Fahrer eines VW Golf (Polizeifahrzeug) befuhren am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, die Auer Straße (B 169) in Richtung Aue. In Höhe der Einmündung Semmelweissiedlung wollte das Polizeifahrzeug wenden und hielt dazu zunächst verkehrsbedingt an. Der Skoda-Fahrer dahinter stoppte ebenfalls. Die Opel-Fahrerin fuhr auf den Skoda auf und schob diesen gegen den Golf. Dabei wurde ein im Opel mitfahrendes 4-jähriges Mädchen schwer verletzt. Die Opel-Fahrerin selbst und der Skoda-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Lößnitz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung Schneeberger Straße/Oberalberodaer Straße/Schneeberger Platz kollidierte am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, die 70-jährige Fahrerin eines Pkw Audi mit einem bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 28). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Lößnitz – Unfall auf der Heinestraße

(He) Kurz nach 17 Uhr streifte am Donnerstag auf der Heinestraße ein Pkw VW (Fahrerin: 59) den entgegenkommenden Pkw (Typ nicht bekannt) einer 57-Jährigen. Beide Frauen wurden nicht verletzt. Die Unfallschäden werden auf insgesamt rund

3 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Gornau – Aufgefahren I

(Kg) Die Chemnitzer Straße aus Richtung Amtsberg in Richtung Zschopau befuhr am Donnerstag, gegen 18.50 Uhr, die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. In Höhe der Einmündung Waldkirchener Straße fuhr sie auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi (Fahrerin: 50) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Beide Frauen blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Marienberg – Aufgefahren II

(Kg) Auf der Straße Am Goldkindstein fuhr am Donnerstag, gegen 13.10 Uhr, der

61-jährige Fahrer eines Pkw Fiat auf einen verkehrsbedingt haltenden Linksabbieger (Pkw Peugeot, Fahrerin: 54) auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: