Chemnitzer Volleys in Erfurt gefordert

cpsv_volleys_jubel_131116_marc_grosse

Die CPSV Volleys müssen am kommenden Samstag in Erfurt ihren Platz unter den Top-Drei der Tabelle verteidigen.

Keine leichte Aufgabe, findet auch Trainer Niklas Peisl. Zwar konnten die Chemnitzerinnen das letzte Aufeinandertreffen vor wenigen Wochen mit 3:0 gewinnen, das war jedoch im Pokalgeschehen. „Im Kampf um Tabellenpunkte ist die Motivation eine Andere. Zudem hat Erfurt vergangenes Wochenende in Stuttgart mit  3:1 gewonnen. Unser Duell gegen Stuttgart ging ja bekanntlich mit 3:2 an die Schwaben. Ich erwarte also ein ganz enges Spiel“, sagt der Chemnitzer Coach.

Die Erfurter Damen können eine beeindruckende Bilanz gegen den CPSV vorweisen. Der letzte Sieg der Chemnitzer Schmetterlinge in Erfurt liegt fast neun Jahre zurück. Damals gewann Chemnitz mit 3:2 und musste selbst im Tiebreak in die Verlängerung (21:19).

Für beide Mannschaften geht es um die Festigung ihrer Position im vorderen Tabellendrittel. Mit einem Sieg könnte Chemnitz einen der ärgsten Verfolger auf Distanz halten, bei einer Niederlage gleicht Erfurt nach Punkten aus.



Quelle: CPSV Volleys Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: