Polizei Direktion Leipzig: Informationen 21.11.2013

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei WerdauVerletzungen im Gesicht und …

Ort: Leipzig-Mitte, Waldplatz
Zeit: 20.11.2013, gegen 17:45 Uhr

… an den Händen trug eine junge Frau (24) nach einem Überfall davon. Sie stand in einem Wartehäuschen an der Straßenbahnhaltestelle und telefonierte mit ihrem Handy. Ein unbekannter Täter, der mit ihr zuvor gemeinsam aus einer anderen Bahn ausgestiegen war, trat an sie heran und stach ihr in die Hand, in  welcher sie das Handy hielt, riss es ihr aus der Hand und flüchtete. Dabei wurde sein Opfer auch im Gesicht verletzt. Eine Zeugin (29) bat einen jungen Mann (24) um Hilfe. Dieser rief mit seinem Handy die Polizei. Nach Angaben der Geschädigten, die ärztlich versorgt werden musste, und der Zeugin soll es sich beim Räuber um einen Asiaten handeln. Folgende Personenbeschreibung liegt vor:

– 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, schmächtig,
– dunklere Hautfarbe, asiatisches Aussehen,
– war bekleidet mit dunkler dicker Jacke, Mütze und einem Schal.
Kripobeamte ermitteln jetzt wegen schweren Raubes.

Handy geraubt, Frau verletzt

Ort: Leipzig-Sellerhausen
Zeit: 21.11.2013, gegen 22:15 Uhr

Eine 29-jährige Leipzigerin stand gestern Abend an der Bushaltestelle an der Kreuzung Permoser Straße/Torgauer Straße. Sie telefonierte mit ihrem Handy. In ihrer Nähe standen zwei ausländische Personen, die offenbar auch auf den Bus warteten. Plötzlich verspürte die junge Frau einen starken Schmerz an der Hand, mit der sie das Handy am rechten Ohr hielt. In diesem Moment hatte ihr auch schon eine der Personen mit beiden Händen das Handy im Wert von 400 Euro entrissen. Die Frau wurde an der Hand und im Gesicht verletzt. Ihre Brille, die heruntergefallen war, trug Beschädigungen davon.
Folgende Personenbeschreibungen sind bekannt:
1. Räuber:
– ca. 25 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, schmale, sportliche Figur,
– eventuell indisch-pakistanischer Abstammung,
– war bekleidet mit schwarzer Collegejacke mit weißen Ärmeln und weißer
Kapuze, beigen Jeans und schwarz-weißen Turnschuhen.
2. Nicht handelnde Person:
– ca. 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 m groß, dünne, sportliche Figur,
– längeres, lockiges schwarzes Haar,
– Schnauzbart, Dreitagebart,
– schiefe, schwarze Zähne,
– trug dunkelblaue Jeans, schwarz-weiße Sneakers.

Auch in diesem Fall ermitteln Kripobeamte wegen Raubes. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Räubern bzw. deren Aufenthaltsorten geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Wachsame Augen aus der Nachbarschaft

Ort: 04249 Leipzig, Barbussestraße
Zeit: 19.11.2013; 08:30 Uhr – 08:35 Uhr

… erblickten zwei Einbrecher (33/24), wie sie durch die Grundstücke der gegenüberliegenden Häuser schlichen und sich schließlich an der Terrassentür eines der Häuser zu schaffen machten. Unverzüglich informierten sie die Polizei und beschrieben die Diebe so genau, dass die Polizei die Einbrecher in Tatortnähe stellen konnte. Einer der Männer trug einen Rucksack, in dem sich allerlei Werkzeug und witterungsgerechte Kleidung in zweifacher Ausfertigung – Wollmütze und Handschuhe – befanden. Als die Polizisten schließlich am Tatort nachschauten, entdeckten sie die aufgehebelte Terrassentür, stellten jedoch auch fest, dass die beiden Langfinger unverrichteter Dinge, ohne das Einfamilienhaus betreten zu haben, geflüchtet waren. Jetzt ermittelt die Polizei wegen versuchten Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Schwerer Raub

Ort: 04329 Leipzig, Sommerfelder Weg
Zeit: 19.11.2013; 14:15 Uhr – 14:28 Uhr



Ein Unbekannter rannte von hinten auf die Frau (43) zu – einen hellblau/weiß/schwarz gemusterten Schal vor das Gesicht gebunden und die beigefarbene Kapuze tief ins Gesicht gezogen und umfasste sie fest. Er forderte von ihr die Herausgabe ihrer Wertgegenstände und bedrohte sie mit einem Messer, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Als die 43-Jährige sich wehrte, zog er seinen Griff fester zu und griff zeitgleich in ihre Jackentasche, aus der er ein Mobilfunktelefon der Marke Samsung Galaxy S III mini herauszog. Anschließend flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Glücklicherweise blieb die Frau unverletzt. Sie konnte den Täter folgendermaßen beschreiben:

– geschätztes Alter 16 – 18 Jahre
– um die 165 cm groß (im Vergleich ich bin ebenfalls 165 cm)
– dunkle Haare
– dunkle Augen
– dunkle Augenbrauen
– gepflegtes Äußeres
– normale Statur
– asiatischen Typs
– heller Hauttyp
– keine Tatoos oder Piercing im Gesicht wahrgenommen
– Gesichtshaut machte glatten und jungen Eindruck
– hellblau/weiß/schwarz gemusterter Schal über Mund und Nase
– beigefarbene Kapuzenjacke oder Kapuzensweatshirt
– vermutlich dunkle Jeans
– dunkle Jacke über beigefarbener Kapuzenjacke getragen

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

In sieben Keller…

Ort: 04315 Leipzig, Margaretenstraße
Zeit: 20.11.2013, 22:10 Uhr

…brach er ein, doch dann war`s vorbei. Als der 26-Jährige sich in dem Keller eines
Hausbewohners (45) zu schaffen machte, wurde er von diesem überrascht. Der 45- Jährige machte an dem Abend seinen alltäglichen Kontrollgang durch das Haus, da in der Vergangenheit wiederholt Unbekannte in Keller des Hauses eingebrochen waren. Als der 26-Jährige überrascht wurde, flüchtete er sofort. Er drückte sich an den 45-Jährigen vorbei und „stürzte“ in Richtung Hauseingang die Treppen hinauf. Kurz bevor er das Haus verlassen konnte, erreichte ihn der Hausbewohner und hielt ihn an der Jacke fest. Zwischen beiden Männern kam es zu einer Rangelei, bei der der 26-Jährige mit seinem Messer den 45-Jährigen an den Arm stach, so dass ein roter Punkt auf der Haut entstand. Doch davon ließ sich der 45-Jährige nicht beeindrucken und zog den Dieb zu Boden, wo er den 26-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Die Polizisten stellten die Identität des Mannes fest und ermitteln nun gegen ihn wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Eine Nachschau am Ort des Geschehens ergab, dass der 26-Jährige insgesamt sieben Keller aufbrach und aus einigen wertvolle Gegenstände nahm. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Dieselklau

Ort: Löbnitz, S 12
Zeit: 21.11.2013, 00:38 Uhr

Ein Mitarbeiter (39) eines Wachschutzes setzte die Polizei über einen Dieselklau in Kenntnis. Er war dem Dieb (24), der mit einem VW-Transporter auf die Baustelle gekommen war und den Diesel in Kanistern gestohlen hatte, bis Pouch gefolgt. Dort konnte er ihn stellen und bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festhalten. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: