Polizei Direktion Dresden: Informationen 21.11.2013

Polizei04

Balkonbande weiter aktiv

– Balkon-Einbrecher flüchteten –

Zeit:       19.11.2013, 17.20 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Der Mieter (72) einer Erdgeschosswohnung an der Dürerstraße überraschte am Dienstagabend zwei mutmaßliche Einbrecher.

Der 72-Jährige hatte sich am späten Nachmittag im Schlafzimmer ausgeruht, als er vom Balkon verdächtige Geräusche hörte. Ohne das Licht einzuschalten, ging er zur Tür und sah zwei Männer auf seinem Balkon. Als der Senior an die Scheibe klopfte, sprangen die Unbekannten über die Balkonbrüstung und ergriffen die Flucht in Richtung Dürerstraße.

Sofort alarmierte Einsatzkräfte der Dresdner Polizei konnten das Duo nicht mehr ausfindig machen. Wie sich heraus stellte, hatten die Unbekannten versucht, die Balkontür aufzuhebeln. Die Einbrecher waren mittelgroß und trugen dunkle Kleidung.

Zeit:       20.11.2013, 14.30 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein ganz ähnlicher Fall ereignete sich einen Tag später auf der Gabelsbergerstraße. Dort hebelten Unbekannte die Balkontür an einem Mehrfamilienhaus auf und drangen in eine Erdgeschosswohnung ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen.

Aufgrund der einschlägigen Begehungsweisen sind die beiden Fälle in die aktuelle Balkoneinbruchserie einzuordnen. Die Ermittlungsgruppe „Balkon“ der Dresdner Kriminalpolizei ist mit den weiteren Ermittlungen betraut. (ju)

Junger Mann hatte Drogen bei sich

Zeit:       20.11.2013, 13.15 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Gestern Nachmittag stoppten Dresdner Polizeibeamte einen Fahrradfahrer an der Gubener Straße. Der Grund: Der Mann fuhr mit seinem Rad auf dem Fußweg.

Bei der Kontrolle fielen den Beamten die deutlich erweiterten Pupillen des 23-Jährigen auf. Dies veranlasste die Polizisten genauer nachzuschauen. Schnell stellte sich heraus, dass der Mann vier Tütchen mit insgesamt rund 30 Gramm Crystal bei sich hatte. Daraufhin wurde der 23-Jährige vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ml)

Hakenkreuzschmierereien – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       19.11.2013, 17.00 Uhr bis 22.11.2013, 12.25 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

In der Nacht zum Mittwoch beschmierten Unbekannte fünf Hauseingänge und die Fassaden zweier Mehrfamilienhäuser an der Niederseidewitzer Straße mit verschiedenen rechten Symbolen sowie Parolen. So brachten die Täter unter anderem Hakenkreuze und SS-Runen mit schwarzen Eddingstift auf.

Weitere Schmierereien mussten an einer Straßenbahnhaltestelle an der Boderitzer Straße festgestellt werden. Dort verunzierten Unbekannte eine Sitzbank mit einem Hakenkreuz und rechten Parolen.

Schadenangaben liegen in beiden Fällen noch nicht vor. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Die Ermittler prüfen, ob die Straftaten im Zusammenhang stehen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Tatorte beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Polizeieinsatz

Zeit:       21.11.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Heute Vormittag hielt sich ein 33-Jähriger auf der Brücke Budapester Straße auf und drohte, sich das Leben zu nehmen. Polizei und Rettungskräfte sprachen mit dem Mann und konnten ihn letztlich in Sicherheit bringen.

Im Zuge der Einsatzmaßnahmen musste die Budapester Straße in Richtung Chemnitzer Straße voll gesperrt werden. Zudem kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr. (ju)

Handys und Tablets gestohlen

Zeit:       20.11.2013, gegen 00.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Mit einem Gullydeckel warfen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch die Schaufensterscheibe eines Mobilfunkgeschäftes an der St. Petersburger-Straße ein.

Anschließend drangen sie in den Verkaufsraum ein und stahlen aus den Auslagen einige Handys sowie Tablet PCs. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

VW Passat aus Werkstatt gestohlen

Zeit:       19.11.2013, 20.30 Uhr bis 20.11.2013, 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

An der Fritz-Reuter-Straße begaben sich Unbekannte auf das Firmengelände einer Autowerkstatt und drangen anschließend gewaltsam in die Werkstatträume ein.

Sie durchsuchten das Büro und stahlen aus einer Kassette rund 500 Euro Bargeld. Aus der Werkstatt stahlen sie zwei Trennschleifer, ein Prüfgerät, Werkzeugkästen sowie zwei Radsätze. Einen in der Werkstatt befindlichen VW Passat nutzten die Einbrecher mutmaßlich um das Diebesgut anzutransportieren. Der Wert des sieben Jahre alten, schwarzen Fahrzeuges beläuft sich auf rund 18.000 Euro. Abschließende Angaben zum Diebstahls- oder Sachschaden liegen noch nicht vor. (ju)

Skoda und VW gestohlen

Zeit:       18.11.2013, 09.00 Uhr bis 20.11.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Einen silbergrauen Skoda Octavia stahlen Unbekannte von der Reichenbachstraße. Der Kombi wurde 2000 erstmals zugelassen. Im Fahrzeug befanden sich ein Notebook, ein Navigationsgerät, ein Meßgerät sowie Werkzeuge und Baustellenbekleidung. Der Gesamtschaden wurde mit rund 8.400 Euro angegeben.

Zeit:       19.11.2013, 19.00 Uhr bis 20.11.2013, 12.30
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Auf einen schwarzen VW Touran hatten es Autodiebe an der Radeberger Straße abgesehen. Sie stahlen das vier Jahre alte Fahrzeug im Wert von rund 13.500 Euro. (ju)

Kabeltrommeln aus Rohbau gestohlen

Zeit:       19.11.2013, 18.00 Uhr bis 20.11.2013, 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte verschafften sich an der Kiefernstraße Zutritt zu einem Rekohaus. Aus einem als Lager genutzten Raum stahlen sie mehrere Trommeln mit Kabeln verschiedener Stärken sowie drei Packungen Schalter. Der Wert beträgt insgesamt rund 2.600 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 20.11.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Computertechnik entwendet

Zeit:       19.11.2013, 21.00 Uhr bis 20.11.2013, 12.00 Uhr
Ort:        Weinböhla

An der Sörnewitzer Straße drangen Unbekannte in eine Tiefgarage ein. In dieser entwendeten sie aus einem Ford zwei Laptoptaschen mit Computertechnik im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (wk)

Achtung Trickbetrüger

Zeit:       18.11.2013
Ort:        Großenhain

Anfang dieser Woche erhielt eine Seniorin (72) aus Großenhain einen Anruf von einer Frau, die sich als Mitarbeiterin der Europäischen Zentralbank ausgab.

Die Frau teilte der älteren Dame mit, dass diese in einem Gewinnspiel 43.000 Euro gewonnen habe. Um an die Summe zu erhalten, müsse sie lediglich 600 Euro in Paysafekarten erwerben und dem Geldboten übergeben. Die ältere Dame kaufte zunächst einige Paysafekarten, schenkte der Geschichte dann aber keinen Glauben mehr. Als die Frau nochmals anrief und die Daten der Karten erfragte, beendete die Seniorin das Gespräch.



Die Polizei rät:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
– Informieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Verkehrsunfall – 5.000 Euro Schaden

Zeit:       19.11.2013, 18.10 Uhr
Ort:        Riesa

Dienstagabend kam es auf der Rostocker Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Proton und einem Mitsubishi.

Der Fahrer (75) des Proton war in Richtung Pausitzer Straße unterwegs und wollte die B 169 überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Mitsubishi, dessen Fahrerin (42) in entgegengesetzte Richtung unterwegs war und nach links auf die B 169 abbiegen wollte. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ladendiebe gestellt

Zeit:       19.11.2013, gegen 16.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Dienstag sind drei Ladendiebe (w/25, m/21, m/34) auf frischer Tat gestellt worden. Das Trio hatte verschiedene Lebensmittel sowie kosmetische Artikel in einem Einkaufsmarkt an der Hauptstraße gestohlen. Die Sachen versteckten sie in ihren Jacken und wollten den Markt ohne zu bezahlen verlassen.

Eine Ladendetektivin hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Gemeinsam mit den Beamten sprach sie die Langfinger vor dem Geschäft an. Das Diebesgut im Gesamtwert von rund 75 Euro fand sich schnell und wurde dem Markt zurückgegeben. Die junge Frau und die beiden Männer werden sich wegen Diebstahls verantworten müssen. (ml)

Brand

Zeit:       20.11.2013, 00.30 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:        Heidenau

An der Bahnhofstraße kam es in der Küche eines Kebab Hauses, aus bisher ungeklärter Ursache, zu einem Brand. Es kam im gesamten Gaststättenbereich zu Verrußungen. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. (wk)

Zeugenaufruf nach Mopeddiebstahl

Zeit:       21.10.2013, 20.00 Uhr bis 23.10.2013, 17.15 Uhr
Ort:        Pirna

Ende Oktober stahlen Unbekannte aus einer Garage im Garagenhof Feistenberg an der Dippoldiswalder Straße drei Mopeds. Es handelt sich um zwei schwarze Simson
S 51 sowie eine blaue Schwalbe.

Der Diebstahlsschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert (siehe Medieninformation 387/2013 vom 24.10.2013).

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zum Verbleib der Mopeds machen? Wem wurden sie zum Kauf angeboten? Hinweise werden im Polizeirevier in Pirna oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Schmiererei an einer Sandsteinsäule

Zeit:       20.11.2013, 16.33 Uhr bekannt
Ort:        Pirna

An der Gartenstraße schmierten Unbekannte mit Kreide ein 25 x 20 cm großes Hakenkreuz auf eine Sandsteinsäule. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier Pirna und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Baum umgefahren

Zeit:       19.11.2013, 15.12 Uhr
Ort:        Pirna

Eine 67-Jährige fuhr mit einem VW Golf auf der Äußeren Pillnitzer Straße von Graupa in Richtung Pirna. Als sie dabei von der Straße abkam, stieß sie gegen einen Baum. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.200 Euro. (wk)

Karpfen gestohlen

Zeit:       19.11.2013 bis 20.11.2013
Ort:        Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Am Bahnhofsweg begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück und entwendeten aus einem Teich 27 Karpfen. Der entstandene Schaden beträgt ca. 300 Euro. (wk)

Wildunfall

Zeit:       19.11.2013, 07.30 Uhr
Ort:        Kreischa, OT Sobrigau

Ein 22-Jähriger fuhr mit einem Toyota durch den Lockwitzgrund, als plötzlich ein Reh über die Straße lief. Es kam zum Unfall in dessen Folge das Tier an seinen Verletzungen verendete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. (wk)

Fahrrad entwendet

Zeit:       19.11.2013, 20.30 Uhr bis 20.11.2013, 00.20 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Am Obertorplatz drangen Unbekannte gewaltsam in einen kleinen massiven Schuppen ein. Aus diesem entwendeten sie ein Mountainbike der Marke „Steppenwolf“. Das Fahrzeug hat nach Angaben des Besitzers einen Wert von ca. 1.200 Euro. (wk)

Verkehrsunfälle

Zeit:       19.11.2011, 07.30 Uhr
Ort:        Klingenberg

An der Salzstraße kam ein 19-Jähriger mit einem Renault von der Straße ab und stieß gegen eine Laterne. Es entstand ein geschätzter Schaden von 4.500 Euro.

Zeit:       19.11.2013, 08.15 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Ruppendorf

Ein 83-Jähriger fuhr mit einem Renault Megane von Ruppendorf in Richtung Reichstädt. In einer Kurve fuhr er gerade aus und stieß gegen einen Straßenschild. Der Meganfahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. (wk)

Unfallflucht

Zeit:       20.11.2013
Ort:        Sebnitz

Gestern Abend stieß der Fahrer eines Renault Kleintransporter beim Ausparken auf der Straße Am Plader gegen Renault Kangoo. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am Kangoo entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:       19.11.2013, gegen 18.20 Uhr
Ort:        Langburkersdorf

Die Fahrerin (33) eines Audi war gestern Abend auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Steinigtwolmsdorf und Langburkersdorf unterwegs. Als plötzlich zwei Rehe auf die Fahrbahn sprangen, kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Die Rehe flüchteten in ein angrenzendes Waldstück. Am Auto der 33-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro. (ml)

Unter Drogeneinfluss

Zeit:       19.11.2013, gegen 12.15 Uhr
Ort:        Bad Schandau; OT Schmilka

Gestern Nachmittag kontrollierten Polizeibeamte die Insassen (w/24, m/25, m/37) eines Mazda kurz nach dem Grenzübergang in Schmilka.

Die junge Fahrerin stand unter dem Einfluss von Amphetaminen, wie ein Drugwipetest belegte. Auch ihr 25-jähriger Beifahrer hatte Drogen konsumiert. Letztlich fanden die Beamten bei der 24-Jährigen noch 14,8 Gramm Crystal sowie 0,5 Gramm Pilze. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine Anzeige gefertigt. (ml)

Quelle: PD Dresden

 






%d Bloggern gefällt das: