Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.11.2013

PolChemnitzStadtgebiet Leipzig

Baugeräte entwendet

Ort: Leipzig-Lindenthal, Björneborgstraße
Zeit: 15.11.2013, 16:00 Uhr bis 17.11.2013, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter kamen über den Maschendrahtzaun: Anschließend hebelten sie eine Tür zur Firma auf, durchsuchten alles und stahlen einen Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und einen Bohrhammer im Wert einer vierstelligen Summe. Danach machten sie sich noch auf dem benachbarten umfriedeten Holzlagerplatz zu schaffen: Sie schnitten ein Stück Metallgitterzaun heraus und entwendeten eine Axt. Zudem nahmen sie noch ein Vorhängeschloss mit. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Angezeigt hatte den Einbruch ein Mitarbeiter (39). Die Polizei ermittelt. (Hö)

Hund verschwunden

Ort: Leipzig-Lindenau, Henricistraße
Zeit: 16.11.2013, zwischen 19:00 Uhr und 19:10 Uhr

Am Samstagnachmittag leinte ein junger Mann (27) seinen Hund in der Henricistraße mit einem Karabinerhaken fest an. Er ging anschließend in einen Supermarkt. Als er nach etwa zehn Minuten zurückkehrte, war sein Vierbeiner nicht mehr da. Ein Unbekannter hatte das Tier, einen Beagle-Rüden (tricolor), der ein rotes Stoffgeschirr über Schulter und Bauch trug und mit einer braunen Lederleine geführt wurde, gestohlen. Der junge Mann – ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 300 Euro – erstattete, nachdem er in der Umgebung nach seinem Hund gesucht und bereits Passanten gefragt hatte, Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen wegen Diebstahls wurden aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen



Frontalcrash

Ort: Gemeinde Bad Düben/ Laussig OT Görschlitz auf der B 183
Zeit: 18.11.2013; 06:43 Uhr

Zu einem schweren Unfall kam es in den heutigen Morgenstunden, als eine Pkw-Fahrerin (44) mit ihrem Nissan aufgrund von Unachtsamkeit von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Dabei stieß sie mit einer entgegenkommenden Seat-Fahrerin (26) zusammen. Durch den Aufprall wurden beide Frauen so verletzt, dass sie in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 10.000 Euro.
Die B 183 musste zwischen Bad Düben und Görschlitz kurzzeitig voll gesperrt werden, konnte jedoch kurz nach 10:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. (MB)

Ladung machte sich selbständig

Ort: Landkreis Nordsachsen, BAB 9, km 116,0, i. R. München
Zeit: 16.11.2013, gegen 11:00 Uhr

Aufgrund einer offenbar nicht richtig gesicherten Ladung auf einem Anhänger kam es am Samstagmittag zu einem Unfall auf der BAB 9. Der Fahrer (58) eines Pkw VW Golf mit Anhänger war auf der Autobahn im rechten Fahrstreifen unterwegs. In Höhe Kilometer 116,0 verlor die auf dem Anhänger geladenen Styroporplatten. Der Fahrer (46) eines Pkw Mercedes, der im mittleren Fahrstreifen fuhr und dem die Platten „entgegenflogen“, wich aus und touchierte dabei einen Pkw Audi, dessen Fahrerin (51) die linke Fahrspur befuhr. Verletzt wurde niemand. Am Mercedes, am Audi und an der verlorenen Ladung entstand Schaden von etwa 1.450 Euro. Der 58-jährige Autofahrer musste sich nun von den Polizeibeamten wegen seiner nicht ordnungsgemäß gesicherten Ladung belehren lassen. Er wurde mit einem Bußgeld belegt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: