Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 18.11.2013 (2)

Polizei09Chemnitz

 OT  Schloßchemnitz – Fallrohre gestohlen

 (As) Von einer Schule in der Fritz-Matschke-Straße haben Langfinger am vergangenen Wochenende drei Kupferfallrohre abmontiert und gestohlen. Der Wert des mitgenommenen Metalls (insgesamt ca. 10 Meter) beziffert sich auf etwa 500 Euro. Sachschaden haben die Unbekannten nach erstem Überblick nicht hinterlassen.

 OT Kappel – Beschmiert …

 (As) … wurde eine Fassade eines Ärztehauses in der Straße Usti nad Labem in einer Größe von ca. 15 Meter x 2 Meter. Die Kosten für die Beseitigung der undefinierbaren Schmiererei werden sich auf ca. 1 000 Euro belaufen.

OT Kappel – Kollision auf Kreuzung/Zeugen gesucht

(Kg) Die Scheffelstraße in Richtung Annaberger Straße befuhr am            18. November 2013, gegen 6.30 Uhr, ein VW Golf (Polizeifahrzeug, Fahrer: 36). Gleichzeitig war die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes auf der Stollberger Straße landwärts unterwegs. Beim Befahren der ampelgeregelten Kreuzung Stollberger Straße/Scheffelstraße kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.                      Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall gesehen haben und Angaben zur jeweiligen Ampelschaltung der Beteiligten unmittelbar vor dem Zusammenstoß machen können. Unter Telefon 0371 8740-0 nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz Hinweise entgegen.

 Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Zeugenaufruf nach Brandstiftung

(SP) In der Medieninformation Nr. 622 vom Montagmorgen berichtete die Polizei von einem Feuer in der Frankenberger Straße. Hier war am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, ein in einem Carport untergestellter Pkw Subaru in Brand geraten. Der sofortige Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Hainichen und Schlegel konnte nicht verhindern, dass der Pkw komplett ausbrannte und der Carpot erheblich beschädigt wurde.

Nach Abschluss der Untersuchungen am Brandort gehen die Spezialisten der Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.

Die Polizei bittet um Hinweise möglicher Zeugen. Wem sind am Sonntag, zwischen 22.45 Uhr und 23.30 Uhr, im Bereich des Brandortes Personen aufgefallen? Unter Tel. 03727 980-0 nimmt die Polizei in Mittweida Hinweise von Zeugen entgegen.

Lichtenau/OT Ottendorf – Diesel „gezapft“

(SP) Übers Wochenende von Sonnabend, 9 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, waren unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Mittweidaer Straße zugange. Sie „zapften“ aus den Tanks eines Baggers rund 350 Liter Diesel im Wert von ca. 460 Euro. Sachschaden hinterließen die Diebe keinen.

Flöha – Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

(Kg) Gegen 11 Uhr befuhr am Montag der 77-jährige Fahrer eines Pkw Kia die Augustusburger Straße (B 180) aus Richtung Grünberg kommend. Etwa 50 Meter vor der Heinrich-Heine-Straße scherte er nach links aus, um an einer bei „Rot“ an einer Baustellenampel haltenden Fahrzeugkolonne vorbeizufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 45). Danach geriet der Kia nach rechts, und streifte zwei an der Ampel haltende Pkw (VW, BMW). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Glimmstängel entwendet

(SP) Unbekannte Täter waren in der Nacht zum Montag, zwischen 2.30 Uhr bis        2.45 Uhr, in einen Laden in der Lommatzscher Straße zugange. Sie hebelten die Ladentür auf und entwendeten eine bisher unbekannte Menge Zigaretten. Die Reparatur der Tür wird mit rund 1 000 Euro zu Buche schlagen.

Leisnig – Mopedfahrer schwer verletzt

(Kg) Der 17-jährige Fahrer eines Mopeds Simson befuhr am Montag, gegen 5.40 Uhr, die Colditzer Straße in Richtung Wilhelm-Ostwald-Straße. Auf der bevorrechtigten Wilhelm-Ostwald-Straße in Richtung Colditzer Straße war zur selben Zeit der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW unterwegs. Auf der Kreuzung Wilhelm-Ostwald-Straße/Colditzer Straße kollidierte der Mopedfahrer mit dem bevorrechtigten Pkw, wobei der 17-Jährige stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.



Revierbereich Freiberg

Großschirma – Pkw entwendet

(SP) Am Montagmorgen, gegen 6 Uhr, bemerkte der 40-jährige Besitzer eines Audi A6, dass dieser nicht mehr an seinem Platz vor der Garage in der Siedlung stand. Nach dem blauen Kombi mit Freiberger Kennzeichen wird nun gefahndet. Der Wert des Fahrzeugs wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen hat die „SoKo Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

Mulda/OT Zethau – Auf Baustelle unterwegs

(SP) Unbekannte Täter nutzten offensichtlich die seit Freitag, 17 Uhr, herrschende Ruhe auf einer Baustelle Am Teich aus. Sie entwendeten von einem Kettenbagger zwei Batterien und eine Kiste mit verschiedenen Werkzeugen. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt.

Brand-Erbisdorf – Gestürzt

(Kg) Von der Fahrbahn der Freiberger Straße auf den Gehweg fuhr am Montag, gegen 11.35 Uhr, ein 64-jähriger Radfahrer. Dabei stürzte der Mann und zog sich schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Poller umgefahren/Zeugen gesucht

(Kg) Am 14. November 2013 stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen 19 Uhr auf dem Markt gegen einen Elektropoller, der dadurch umkippte. Der Schaden am Poller beziffert sich auf ca. 1 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß am 13. November 2013, zwischen 7.15 Uhr und 13.10 Uhr, auf dem Schülerparkplatz des Berufsschulzentrums, Am Kleinrückerswalder Weg, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen einen parkenden, silberfarbenen Ford Focus. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Das Polizeirevier Annaberg nimmt unter Telefon 03733 88-0 Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Aue – Auf Abbiegenden aufgefahren

(Kg) Beim Rechtsabbiegen von der Agricolastraße in die Kobaltstraße hielt am Montag, gegen 7.10 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Chevrolet verkehrsbedingt an. Die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda fuhr auf den Chevrolet auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: