Schockanruf in Dresden

Polizei03Zeit:       14.11.2013, gegen 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Vormittag erhielt eine Dresdner Seniorin (79) einen unliebsamen Anruf.

Die Frau am anderen Ende der Leitung gab sich als Mitarbeiterin eines Berliner Gerichts aus und forderte die ältere Dame auf 2.500 Euro in die Türkei zu überweisen. Hintergrund wären ausstehende Forderungen eines Gewinnspiels. Des Weiteren drohte sie der Frau, dass sich die Summe ansonsten auf 5.000 Euro erhöhen würde.



Die 79-Jährige schenkte der Geschichte jedoch keinen Glauben, beendete das Gespräch und informierte die Polizei. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: