Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.11.2013 (2)

Polizei09

Chemnitz

OT  Schloßchemnitz – Einbruch in Friseursalon

(As) In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in einen Friseursalon in der Arthur-Bretschneider-Straße ein. Im Geschäft suchten sie anschließend nach Brauchbarem. Mitgenommen haben die Eindringlinge neben einem Wandtresor mit Bargeld, auch Spardosen, diverse Scheren, Messer und Haarschneidemaschinen in noch unbekannter Anzahl. Der Wert der gestohlenen Sachen beläuft sich nach ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Euro. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird mit etwa 2 500 Euro zu Buche schlagen.

OT Siegmar – In Sicherheitsabstand gewechselt

(Kg) An der Anschlussstelle Chemnitz-Süd wollten am 15. November 2013, gegen 7 Uhr, die 19-jährige Fahrerin eines Opel Adam, der 28-jährige Fahrer eines VW Golf und der 64-jährige Fahrer eines Audi A4 die Richtungsfahrbahn Leipzig der A 72 verlassen. Ein bisher unbekannter Pkw wechselte unmittelbar vor dem Opel in den Verzögerungsstreifen, sodass die Opel-Fahrerin bremste, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der nachfolgende Golf-Fahrer bremste nun ebenfalls. Der Audi-Fahrer fuhr auf den Golf auf und schob diesen noch gegen den Opel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro. Das Autobahnpolizeirevier Chemnitz hat die Ermittlungen zum unbekannten Pkw aufgenommen.

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Anstoß beim Auffahren

(Kg) An der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff fuhr am Freitag, gegen            9.10 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Lkw MAN mit Anhänger auf die A 72 in Fahrtrichtung Hof auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden Lkw Scania mit Anhänger (Fahrer: 45). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz – Kupfer gestohlen/Zeugen gesucht

(Fi) Von einem Gebäude in der Burgstraße haben Unbekannte ein Regenfallrohr und ein Fensterblech, beides aus Kupfer, gestohlen. Zum Wert des Materials liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Bemerkt und angezeigt wurde der Diebstahl am Freitagvormittag, die Tatzeit ist zurzeit nicht eindeutig bestimmbar.

In der Nacht zu Freitag machten sich Kupferdiebe auch an einem Einfamilienhaus in der Uferstraße zu schaffen. Hier wurden knapp sieben Meter Kupferdachrinne abmontiert und gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 250 Euro.

Auch in der letzten Nacht waren möglicherweise dieselben Täter auf der Leipziger Straße unterwegs. Zehn Meter Kupferfallrohr im Wert von ca. 300 Euro wurden hier von einem Wohnhaus gestohlen.

Zu allen drei Fällen bittet die Polizei in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0 um Mithilfe bei der Aufklärung. Wem sind in den genannten Straßen in den Tagen zuvor Personen aufgefallen, die die Tatorte möglicherweise ausbaldowert haben?

Lunzenau – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Im Einmündungsbereich Burgstädter Straße/S 247 kollidierte am Freitag, gegen 5.55 Uhr, die 49-jährige Fahrerin eines Pkw Ford mit einem bevorrechtigten Pkw BMW (Fahrer: 60). Verletzt wurde dabei niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

 

Hartha – Einbruch in Arztpraxis/Polizei bittet um Hinweise

(Fi) In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte mehrere Türen einer Arztpraxis in der Heinrich-Heine-Straße auf und durchsuchten die Räume. Mit einer Beute von drei Euro verließen die Einbrecher den Tatort. Sie hinterließen Sachschaden von ca. 700 Euro.



Die Polizei in Döbeln bittet zur Aufklärung des Einbruchs unter Tel. 03431 659-0 um Hinweise von Anwohnern oder Passanten, denen in der Heinrich-Heine-Straße in der Nacht zu Freitag Personen aufgefallen sind.

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg

 

Hohndorf– Geldautomat beschädigt/Zeugen gesucht

(He) Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Freitag den Geldautomaten im Vorraum eines Geldinstituts in der Neuen Straße. Offenbar war versucht worden, den Automaten anzuzünden, was zu Verrußungen in den Räumen führte. Ein Brand brach nicht aus. Schadensangaben liegen zurzeit noch nicht vor. Das Polizeirevier Stollberg bittet unter Tel. 037296 90-0 um Hinweise. Wer hat in der Nacht zum Freitag Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung im Zusammenhang stehen können?

Zwönitz/OT Hormersdorf – Skoda und Audi kollidierten

(Kg) Die Schulstraße (S 233) in Richtung Günsdorf befuhren am Freitagmorgen, gegen 6.30 Uhr, die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und der 51-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Als die Skoda-Fahrerin nach links abbog und der Audi-Fahrer den Skoda überholte, kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Laubbläser und mehr gestohlen

(He) Unbekannte Diebe hebelten in der Nacht zum Freitag das Fenster

eines Hausanbaus in der Schneeberger Straße auf. Mitgenommen haben die Täter einen Laubbläser, einen Akkuschrauber, ein Handy und etwas Bargeld. Der Diebstahlschaden macht rund 500 Euro aus. Genau so hoch ist der Sachschaden, den die Täter anrichteten.

Aue – Anstoß auf Parkplatz

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Wettinerstraße parkte am Freitag, gegen 10.25 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw BMW aus einer Parklücke aus. Offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme fuhr er dabei rückwärts gegen einen parkenden VW Passat. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Auf der Ernst-Schwerdtner-Straße, etwa 10 Meter unterhalb der unteren Einfahrt des evangelischen Gymnasiums, parkten am 15. November 2013, zwischen 8 Uhr und 8.40 Uhr, ein Ford Fiesta und ein Toyota Rav4. Ein bisher unbekannter Pkw stieß gegen den Ford und schob diesen gegen den Toyota. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: