Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.11.2013

Polizei09Chemnitz

OT Kaßberg – Räuberischer Diebstahl/Polizei sucht Zeugen

(As) Am 14. November 2013 entwendete eine Frau gemeinsam mit ihrem Begleiter gegen 12.45 Uhr aus einem Drogeriegeschäft in der Reichsstraße ein Parfüm sowie ein Prepaidhandy von „Samsung“. Als die Beiden mit den gestohlenen Sachen den Laden verlassen wollten, wurden sie von einer Mitarbeiterin (31) angesprochen. Der unbekannte Mann schlug die Frau und rannte mit seiner Begleiterin in Richtung Hartmannstraße/Schlossteich davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten weder die Frau noch der Mann gefunden werden. Der Unbekannte soll Anfang 30 gewesen sein, hatte Rastalocken, einen sog. Ziegenbart und ein Piercing im Gesicht. Außerdem hatte er einen dunklen Rucksack bei sich. Seine Begleiterin wird auf Mitte 20 geschätzt, hatte ebenfalls Rastazöpfe und war mit einem grau-rosa Sweatshirt mit Kapuze bekleidet. Sie hatte eine gelbe „NETTO“-Einkaufstüte dabei. Der Wert der gestohlenen Sachen beläuft sich auf ca. 36 Euro. Die 31-jährige Angestellte des Marktes blieb unverletzt.
Die Polizei sucht Zeugen zu diesem räuberischen Diebstahl. Wer hat am Donnerstag, gegen 12.45 Uhr, im Drogeriegeschäft oder im Bereich der Hartmannstraße/Schlossteich eine Frau und einen Mann beobachtet, auf die die Beschreibung passen könnte? Wer kann Angaben zu ihrer Identität machen? Hinweise werden unter Tel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

OT Ebersdorf – Motor gestohlen

(As) Unbekannte haben zwischen dem 8. November 2013, 12 Uhr, und dem

14. November 2013, 14 Uhr, den Außenbordmotor eines Bootes gestohlen. Das Gefährt war auf dem Gelände einer Firma an der Lichtenwalder Höhe abgestellt. Der Wert  des Motors wird mit

ca. 1 300 Euro angegeben.

Stadtzentrum – Schmierfink am Werk

(As) Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei am Freitag eine beschmierte Hauswand an einem unbewohnten Mehrfamilienhaus in der Uferstraße gemeldet. Zu sehen sind verschiedene Buchstaben in einer Gesamtgröße von ca. 8 x 1,5 Meter. Die Kosten für die Beseitigung werden sich auf ca. 1 000 Euro belaufen.

Stadtzentrum – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(Kg) Die Theaterstraße aus Richtung Falkeplatz befuhren am Donnerstag, gegen

17.50 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot und der 35-jährige Fahrer eines Pkw BMW. In Höhe des Pfarrsteigs fuhr der Peugeot-Fahrer auf den BMW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Der BMW-Fahrer und ein weiterer Insasse (51) des BMW erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Siegmar – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz in der Sterzelstraße stieß am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, ein Pkw Kia (Fahrer: 60) gegen einen parkenden Pkw VW, der durch den Anstoß noch gegen die angrenzende Hauswand geschoben wurde. Dabei erlitt der im VW sitzende Fahrer (77) leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Drei aufeinander

(Kg) Verkehrsbedingt bremsten am Donnerstag, gegen 16 Uhr, auf der landwärtigen Fahrbahn der Leipziger Straße, in Höhe der Donauwörther Straße, der 24-jährige Fahrer eines Ford Tourneo und der 25-jährige Fahrer eines Seat Ibiza. Der 45-jährige Fahrer eines Ford Focus fuhr auf den Seat auf und schob diesen noch gegen den Tourneo. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Stadtzentrum – Auf Bremsenden aufgefahren

(Kg) In Höhe der Polizeidirektion Chemnitz fuhr am Donnerstag, gegen 17.50 Uhr, der 30-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der Hartmannstraße auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Renault (Fahrer: 25). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Geldkarte entwendet/Zeugen gesucht

(Fi) Nachdem ein 90-jähriger Kunde in einem Einkaufsmarkt in der Dresdner Straße am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, seine Einkäufe mit einer EC-Karte bezahlt hatte, verließ er den Kassenbereich und wollte dann die Karte wieder ins Portmonee stecken. Plötzlich kam ein Paar auf ihn zu. Der Mann sprach den Senior an und entriss ihm dann unvermittelt die EC-Karte. Das Paar flüchtete zu Fuß und wurde nicht mehr gesehen. Vermutlich hatten sie in der Nähe ein Fluchtauto geparkt. Der Dieb war ca. 30 Jahre alt und hatte eine mollige Figur. Die Begleiterin des Diebes war augenscheinlich jünger als er.
Die Polizei in Döbeln bittet unter Tel. 03431 659-0 um Hinweise möglicher Zeugen. Wer hat das Paar im Bereich Dresdner Straße auf der Flucht beobachtet und kann weitere Angaben zu dessen Beschreibung oder einem Fahrzeug machen, das beide genutzt haben?

 

 

 

 

 

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Diebe im Hof

(Fi) Aus dem frei zugänglichen Hof eines Grundstücks in der Hohen Gasse haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag ein blaues 28-Zoll-Herrentourenrad gestohlen, das mit einem Seilschloss gesichert war. Besonderes Erkennungsmerkmal des Fahrrades ist der schmale schwarze Sattel mit weißen Streifen. Das Rad hat einen Zeitwert von ca. 800 Euro.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Mountainbike gestohlen

(Fi) Am Donnerstag, gegen 17 Uhr, wurde ein vor einem Geschäft in der Augustusburger Straße abgestelltes Mountainbike „Rotor“ durch einen Unbekannten gestohlen. Der Wert des schwarzen Rades, das u.a. mit hydraulischen Bremsen mit schwarz-goldfarbenen Bremsscheiben ausgerüstet ist, beträgt ca. 2 000 Euro. Zeugen bemerkten einen dunkel gekleideten, ca. 25-jährigen und 1,70 m großen Mann, der mit dem Rad wegfuhr. Ganz offensichtlich handelte es sich um den Dieb.

 

Frankenberg – Auf Kreuzung kollidiert

(Kg) Auf der Kreuzung Pappelallee/Altenhainer Straße (B 180) kollidierten am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, zwei Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

 

Revierbereich Freiberg

Eppendorf – In Kurve kollidiert

(Kg) Die Oederaner Straße (S 207) in Richtung Gahlenz befuhr am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, der 74-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Eppendorf kollidierte der Opel in einer Rechtskurve mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrer: 35), wobei an beiden Fahrzeugen Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Freiberg – Anstoß mit Tür

(Kg) Beim Rangieren auf dem Obermarkt stieß am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, der 36-jährige Fahrer eines Pkw Fiat mit der geöffneten Fahrertür gegen einen parkenden Pkw Mitsubishi. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

 

 

 

 

 



 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Bärenstein – Einfamilienhaus durch Brand beschädigt

(Fi) Auf dem Schulweg brach am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, in einer an der Fassade eines Einfamilienhauses stehenden Abfalltonne ein Brand aus.
Das Feuer zerstörte einen Anbau und griff auf Fassade und Dach über. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Entgegen ursprünglichen Meldungen wurden keine Personen verletzt. Während der Löscharbeiten war die B 95 für etwa

2 Stunden gesperrt.

Ehrenfriedersdorf – Radfahrerin stürzte/Zeugen gesucht

(Kg) Am Mittag des 14. November 2013 befuhr gegen 11.35 Uhr eine 66-jährige Radfahrerin die Gefällestrecke der Adolf-Damaschke-Straße in Richtung Triftweg/Schillerstraße. Als sie in Höhe des Hausgrundstücks 29 von trockenem und sonnigen Asphalt auf überfrorenen und schattigen fuhr, stürzte sie und zog sich schwere Verletzungen zu. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Auch die Ersthelfer am Unfallort werden gebeten, sich beim Polizeirevier Annaberg zu melden. Unter Telefon 03733 88-0 werden dort Hinweise entgegengenommen.

Geyer – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Gegen 16.55 Uhr bog am Donnerstag die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Ford von der Ehrenfriedersdorfer Straße (S 222) nach links in die Straße Am Stadtpark ab. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 39). Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der an den Autos entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro.

Revierbereich Marienberg

 

Zschopau – Beim Einkauf bestohlen

(Fi) Zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr haben am Donnerstag Unbekannte eine 61-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße bestohlen. Die Frau hatte ihre Geldbörse in einem Stoffbeutel in den Einkaufswagen gelegt. Einen Moment der Unaufmerksamkeit nutzten Diebe, um aus dem Beutel die Geldbörse zu stehlen. Darin befand sich ein geringer Geldbetrag, Geldkarten und Personalpapiere. Der Wert des Diebesgutes, einschließlich der Kosten für die Wiederbeschaffung von Papieren, beträgt ca. 200 Euro.
Die Polizei bittet dringend, während des Einkaufs auf Wertsachen zu achten und diese möglichst in der Kleidung oder eine Handtasche am Körper zu tragen. Keinesfalls sollten Geldbörsen und andere Wertgegenstände in den Einkaufswagen gelegt werden. Potenzielle Diebe warten nur auf den Moment, in dem sie zugreifen können.

Zschopau – Polizei sucht Zeugen zu Parkplatzrempler

(He) Auf dem Parkplatz OBI/Kaufland in der Chemnitzer Straße schrammte am Donnerstag, zwischen 10.05 Uhr und 10.20 Uhr, ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen schwarzen Audi A4. Die Schäden am Audi werden auf rund 500 Euro geschätzt. Beim Verursacher könnte es sich aufgrund der Lackspuren um ein rotes Fahrzeug handeln. Der Polizeistandort Zschopau sucht unter Tel. 03725 284-0 Zeugen, die Hinweise zum Verursacherfahrzeug bzw. zum Fahrer geben können.

Marienberg – Radfahrer streifte Pkw

(Kg) Auf der Töpferstraße nach links in eine Parklücke fuhr am Donnerstag, gegen

15 Uhr, die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Gleichzeitig fuhr ein 15-jähriger Radfahrer links an dem Pkw vorbei in die Parklücken und streifte dabei den Skoda. Durch den Anstoß stürzte der 15-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Olbernhau – Aufgefahren

(Kg) Der 21-jährige Fahrer eines Pkw Opel fuhr am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, auf der Zöblitzer Straße auf einen Pkw Peugeot (Fahrer: 53) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

 

Aue – Auf dem Spielplatz bestohlen/Zeugen gesucht

(Fi) Während ein 35-jähriger Vater mit seiner Tochter auf dem Spielplatz Brünlasberg spielte, entwendeten Unbekannte zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr seine grüne Stofftasche, die er zur Seite gestellt hatte. In der Tasche befanden sich ein weißes iPhone 5, ein Schlüsselbund und ein Pullover. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt ca. 500 Euro. Der 35-Jährige hat während der Beschäftigung mit seiner Tochter zwar Jugendliche in der Nähe bemerkt, aber nicht weiter auf sie geachtet. Nicht zwangsläufig muss es sich um die Diebe gehandelt haben.

Wer hat zur fraglichen Zeit im Bereich des Spielplatzes Personen bemerkt, die eine grüne Stofftasche bei sich hatten? Wer kennt diese Personen oder kann sie beschreiben? Um Hinweise bittet die Polizei in Aue unter Tel. 03771 12-0.

Lauter-Bernsbach – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Im Ortsteil Lauter wollte am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Renault von der Bundesstraße 101 nach links in die Bockauer Straße abbiegen, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der 25-jährige Fahrer eines VW-Transporters mit Anhänger fuhr auf den haltenden Renault auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Lößnitz – Lkw und Transporter kollidierten

(Kg) Von der Auer Straße nach rechts in die Obere Bahnhofstraße abbiegen wollte am Donnerstag, gegen 10 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Lkw MAN mit Anhänger. Dazu holte er nach links aus. Als der 30-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters rechts an dem Lkw vorbei fuhr, kam es zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro entstand.

Stützengrün – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Von der Talstraße auf die bevorrechtigte Auerbacher Straße (B 169) fuhr am Donnerstag, gegen 16.10 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Subaru. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw VW, dessen Fahrerin (30) von der Auerbacher Straße nach links in die Hübelstraße abbog. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Aue – Skoda und Mazda kollidierten

(Kg) Auf der Straße Am Eichert kollidierten am Donnerstag, gegen 19.40 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrer: 38) und ein Pkw Mazda (Fahrerin: 45) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Schwarzenberg/OT Grünstädtel – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Auf der Alten Annaberger Straße fuhr am Donnerstag, gegen 14.35 Uhr, an der Einmündung Schwarzenberger Straße die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Audi auf einen haltenden Pkw Dacia (Fahrerin: 55) auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

 

Stollberg – Geldbörse weg

(Fi) Eine 71-jährige Frau legte am Donnerstagmittag ihren Einkaufsbeutel samt Geldbörse in den Einkaufswagen, während sie die benötigten Waren in einem Markt in der Auer Straße zusammensuchte. Offenbar hatte sie den Wagen nicht immer im Blick, denn Diebe fanden den Moment, in dem sie zugreifen und den Beutel stehlen konnten. Mehr als 100 Euro sowie Personalpapiere befanden sich in dem Portmonee, das mit dem Beutel verschwand. Auf ca. 170 Euro beläuft sich der Gesamtwert des Diebesgutes.

Die Polizei bittet darum, potenziellen Dieben „die Arbeit“ nicht noch zu erleichtern, indem Wertsachen in den Einkaufswagen gelegt werden. Portmonees sollten immer in Taschen der Kleidung oder in einer Handtasche am Körper getragen werden.

Niederdorf – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Im Kreuzungsbereich Chemnitzer Straße/Neue Schichtstraße kollidierte am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, ein VW Polo (Fahrerin: 82) mit einem bevorrechtigten VW Tiguan (Fahrer: 26). Durch den Anstoß wurde der Polo noch gegen einen verkehrsbedingt haltenden Sattelzug Mercedes (Fahrer: 35) geschoben. Bei dem Unfall erlitt der Tiguan-Fahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: