Taifun Haiyan: ASB ruft zu Spenden auf Arbeiter-Samariter-Bund entsendet Nothilfeteam und richtet Spendenkonto ein

ASBApokalyptische Bilder von den Philippinen flimmern derzeit in Deutschlands Wohnzimmer. Die Zerstörungen durch den Taifun Haiyan haben ein unfassbares Ausmaß und die Betroffenen vor Ort benötigen dringend schnelle Hilfe. Der Arbeiter-Samariter-Bund ASB hat umgehend ein bundesweites Spendenkonto eingerichtet und entsendet außerdem heute ein erstes Nothilfeteam auf die Philippinen. Das Team besteht aus dem Nothilfe-Experten Axel Schmidt vom ASB-Bundesverband sowie Alex Robinson, Länderdirektor des ASB Indonesien. Die beiden ASB-Helfer werden am Mittwoch in der Katastrophenregion eintreffen und voraussichtlich von Cebu aus weitere Hilfsmaßnahmen einleiten.

Darüber hinaus sondiert der ASB-Bundesverband derzeit die Möglichkeiten für die Entsendung seiner Schnell-Einsatz-Teams (FAST) zur basismedizinischen Versorgung der Bevölkerung beziehungsweise zum Einsatz einer mobilen Trinkwasseranlage in der Krisenregion.

„Um das Leid der Bevölkerung zu lindern, Erste Hilfe zu leisten, die medizinische Versorgung wieder aufzubauen und um letztlich die betroffenen Region wieder aufzubauen, sind erhebliche finanzielle Mittel nötig“, so Uwe Martin Fichtmüller, Geschäftsführer der ASB Sachsen. „Der ASB-Landesverband Sachsen e.V. ruft deshalb gemeinsam mit dem ASB-Bundesverband zu Spenden auf.“ Gespendet werden kann auf das ASB-Spendenkonto und auf das Spendenkonto der „Aktion Deutschland Hilft“, dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, dem auch der ASB angehört.

Spendenkonten:

Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland
Stichwort: Taifun Haiyan
Spendenkonto: 1888, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 370 205 00
Spenden-Hotline: (0800) 111 47 11 oder
online www.asb.de
Charity-SMS: SMS mit „ASB“ an 81190 senden. (5 Euro zzgl. üblicher SMS-Gebühren, davon gehen 4,83 Euro direkt an den ASB)



Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Taifun Haiyan
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Spenden-Hotline: (0900) 55 102030 oder
online: www.aktion-deutschland-hilft.de
Charity SMS: SMS mit „ADH10“ an die 8 11 90 senden (10 Euro zzgl. üblicher SMS-Gebühren, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft 9,83 Euro)

Presserückfragen: Uwe Martin Fichtmüller (Landesgeschäftsführer), Tel.: 0351 / 4 26 96 0; Edwin Seifert (MEDIENKONTOR), Tel. 0173 / 18 57 930

Quelle: ASB






%d Bloggern gefällt das: