Phantombildfahndung nach Geldbörsen-Räuber

Polizei01

Zittau, Christian-Keimann-Straße

30.03.2013, 20:05 Uhr

Wie bereits vermeldet haben zwei bisher unbekannte Täter am Abend des 30. März 2013 einer Zittauerin die Geldbörse geraubt. Die 56-Jährige hatte geraden mit ihrem Beutel voller Einkäufe das „Kaufland“ verlassen und war auf der Christian-Keimann-Straße unterwegs, als ihr zwei Männer aus Richtung Max-Müller-Straße entgegen kamen. Einer der beiden entriss der Geschädigten unvermittelt den Einkaufsbeutel, dann rannten beide in Richtung „RePo-Markt“ davon. Die Frau folgte den Tätern noch, konnte sie aber nicht mehr einholen. Dafür fand sie ihren Einkauf samt Beutel auf der Straße liegend vor. Doch die darin befindliche blau-graue Geldbörse fehlte. Mit ihr verschwanden auch persönliche Dokumente, eine EC-Karte sowie ein geringer Bargeldbetrag.

Die Beraubte beschrieb den Mann, welcher ihr den Beutel entrissen hatte, wie folgt:

–     ca. 180 cm groß

–     etwa 20 – 30 Jahre alt

–     sportliche, schlanke Statur

–     blonde kurze Haare

–     „stechende“ blaue/blau-graue Augen

–     schmale Lippen

–     zur Tatzeit bekleidet mit einer blauen Hose und einem beigen Anorak.

Der zweite Mann, welcher sich nicht aktiv am Tatgeschehen beteiligt hatte, war etwa 160 – 165 cm groß, ebenso von sportlich schlanker Gestalt, schwarzhaarig sowie dunkel gekleidet.



Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Raubs übernommen und fahndet nun mittels Phantombild nach dem erstgenannten Tatverdächtigen:

–     Wer erkennt den Mann auf der Abbildung wieder?

–     Wer kann Angaben zu seiner Identität machen?

–     Wer hat ihn vor oder nach der Tat, eventuell auch in Begleitung des zweiten Mannes gesehen?

–     Wer hat das Geschehen beobachtet?

–     Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Quelle: PD Görlitz

Anmerkung der Polizei:

Das Phantom Bild ist nur zur Veröffentlichung in den Printmedien, nicht aber im Internet freigegeben. (sh)

 






%d Bloggern gefällt das: