Polizei Direktion Zwickau: Informationen 11.11.2013 (2)

PolizeiSommer01Einbruch in Kelterei – Polizei stellt zwei Diebe

Mylau – (js) Nach einem versuchten Einbruch in die Kelterei auf dem Robert-Georgie-Weg konnte die Polizei zwei Tatverdächtige (25, 30) auf frischer Tat stellen. Die beiden Männer aus Reichenbach waren am Sonntagvormittag über eine Leiter durch ein Fenster in die zweite Etage der Kelterei eingestiegen und hatten die Stromzufuhr der Videokameras gekappt. Anschließend hatten sie begonnen die Dielen heraus zu hebeln. Weil sie dabei beobachtet wurden, ließen sie von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten. Die von dem Zeugen informierten Beamten konnten während der Anfahrt einen Tatverdächtigen auf der Ernst-Thälmann-Straße zu Fuß aufgreifen. Der zweite Täter flüchtete mit einem geliehenen PKW VW Fox, konnte kurze Zeit später aber ebenfalls gestellt werden. Im Fahrzeug fanden die Beamten weitere Einbruchsutensilien und persönliche Dokumente des ersten Tatverdächtigen sowie eine geringe Menge Drogen (Crystal). Da der Fahrer unter Einwirkung von Drogen stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei führt weitere Ermittlungen. Außerdem wurden im PKW des Diebesduos zwei rote Händerlkennzeichen gefunden, welche unmittelbar zuvor in Reichenbach von einem VW Caddy gestohlen worden sind.

Schrottdiebe auf frischer Tat gestellt

Klingenthal – (js) Die Polizei konnte am späten Sonntagabend in Klingenthal zwei Schrottdiebe stellen. Die beiden Männer (32,39) aus Tschechien waren über die Gleisanlagen des ehemaligen Güterbahnhofes unberechtigt auf das Gelände einer Schrotthandel und Entsorgungsfirma auf der Markneukirchener Straße eingedrungen. Dort legten sie diverse Kleinteile an Schrott und Buntmetall zum Abtransport bereit. Als sie von den Beamten auf frischer Tat angetroffen wurden, versuchten sie über eine Mauer zu flüchten. Es gelang den sportlichen Beamten die Täter auf der Mauer zu ergreifen und vorläufig festzunehmen.

Entführer zerrt ahnungsloses Opfer in Kleintransporter

Plauen – (jm) In der Plauener Innenstadt ist eine junge Frau (33) von einem Fremden zunächst entführt und später vergewaltigt worden. Dank mehrerer Zeugenhinweise kam die Polizei dem mutmaßlichen Täter rasch auf die Spur und konnte ihn festnehmen. Er sitzt inzwischen in Haft. Der aus dem Raum Leipzig stammende Mann (30) ist bereits einschlägig vorbestraft.
Aussagen von Passanten zufolge soll er sein Opfer in der Nacht zu Samstag auf dem Klostermarkt aus einem Kleintransporter heraus angesprochen und es dann gewaltsam in das Fahrzeug gezerrt haben. Für die Frau begann anschließend einen grauenvolle Tour. Der Mann verging sich außerhalb der Stadtgrenzen mehrfach an ihr und ließ sie in der Nähe der Talsperre Pöhl wieder frei. Er selbst wurde am darauffolgenden Morgen von der Polizei auf der Autobahn 72 festgenommen. Dort war sein Kleintransporter wegen eines technischen Defekts liegen geblieben.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Fenster eingeschlagen

Plauen – (js) Mit einem Stein haben unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag ein Wohnzimmerfenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Haselbrunner Straße eingeschlagen. Dabei ging auch das Oberlicht zu Bruch. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Werkzeuge aus Keller gestohlen

Plauen, OT Chrischwitz – (js) Aus den Kellern eines Wohnhauses auf der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße haben Unbekannte über das Wochenende mehrere Werkzeugmaschinen sowie ein Modelboot gestohlen. Der Stehschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werkzeuge aus Transportern gestohlen

Plauen, OT Ostvorstadt – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte aus zwei Kleintransportern Werkzeugmaschinen im Wert von über 5.000 Euro gestohlen. Auf der Stöckigter Straße wurde an einem Renault Transporter die Scheibe einer Hecktür eingeschlagen und aus dem Fahrzeug Werkzeuge im Wert von 4.000 Euro gestohlen. Hier fehlen Bohrmaschinen, Stich- und Gabelsägen, Akkuschrauber, Kompressoren und ein Abgasmessgerät. Auf der Mammenstraße wurde aus einem Mercedestransporter ein Werkzeugkoffer mit einer Trennschneidemaschine im Wert von 1.200 Euro gestohlen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Papiercontainer in Brand gesteckt

Plauen – (js) Einen Papiercontainer haben Unbekannte in der Nacht zu Montag an der Ecke Reinsdorfer Straße / Fichtestraße in Brand gesteckt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Container verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Hinweise bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Honda Fahrer fährt nach Unfall einfach weiter

Falkenstein – (js) Der unbekannte Fahrer eines Honda hat am Sonntagmittag beim Herausfahren aus einem Grundstück auf den Weißmühlenweg den PKW einer 24-Jährigen beschädigt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Die Frau hatte mit ihrem VW Passat verkehrsbedingt angehalten, als der Honda ihren PKW vorn links streifte. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Die Polizei konnte das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges bereits ermitteln, sucht aber noch Zeugen zum Unfallhergang sowie den verantwortlichen Fahrer.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.



PKW gestohlen

Reichebach – (js) Einen VW Passat (V-MT 284) haben Unbekannte in der Nacht zu Montag vom Parkplatz Am Werk an der Klinkhardtstraße gestohlen. Der graufarbene PKW ist elf Jahre alt und hat einen Wert von 3.500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Kind bei Unfall leicht verletzt

Zwickau, OT Mosel – (js) Ein 12-jähriger Junge ist bei einem Unfall am Montagmorgen leicht verletzt worden. Der Fahrer eines PKW hatte den Jungen beim Abbiegen an der Kreuzung Altenburger Straße / Glauchauer Straße übersehen und gestreift, als dieser bei grüner Fußgängerampel die Straße überquerte.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Diebe im Friseurgeschäft

Neukkirchen – (js) In ein Friseurgeschäft am Pleißenanger sind Unbekannte zwischen Samstagmittag und Montagmorgen eingebrochen und haben einen dreistelligen Geldbetrag sowie zwei Haarschneidemaschinen sowie mehrere Pflegeprodukte gestohlen. Sie waren nach Aufhebeln der Eingangstür in das Geschäft gelangt. Die genaue Höhe des Gesamtschadens muss noch ermittelt werden.

Polo fährt über Mittelinsel

Werdau, OT Steinpleis – (js) Der Fahrer (29) eines VW Polo ist am Sonntagmittag auf der Mitteltrasse über die Mittelinsel des Kreisverkehres an der Einmündung Stiftstraße gefahren. Das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Werdau musste auslaufende Betriebsmittel binden. Der Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro. Als Ursache gab der Verursacher Unachtsamkeit an.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Vandalen wüten auf Grundstück

Oberlungwitz – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag auf einem Grundstück am Anton-Günther-Weg eine Hollywoodschaukel und einen Gartentisch vor der Eingangstür umgeworfen sowie die Abfalltonnen ausgekippt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Unfallverursacher gesucht

Meerane – (js) Ein bislang unbekannter Fahrer eines blauen Opel Vectra ist in der Nacht zu Sonntag zwischen Crimmitschau und Waldsachsen in Höhe des Reiterhofes von der Fahrbahn abgekommen. In der weiteren Folge kollidierte er mit mehreren Leitpfosten und Holzpfählen eines Weidezaunes. Die Fahrt führte dann über eine Weide, wo der PKW gegen zwei Betonsäulen krachte und vor einem Pferdestall zum Stehen kam. Dort verlor er die vordere Stoßstange mit dem amtlichen Kennzeichen. Anschließend setzte der Fahrer, trotz massiver Beschädigungen seine Fahrt fort. Das Verursacherfahrzeug wurde später durch Beamte der Polizeiinspektion Altenburg in Gößnitz aufgefunden. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Die Schadenshöhe muss noch festgestellt werden.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau






%d Bloggern gefällt das: