Bundespolizei kassiert verbotene Böller und Feuerwerksbomben

Polizei20

Görlitz (ots) – In drei Fällen kassierte die Bundespolizei heute Vormittag in Bad Muskau verbotene pyrotechnische Erzeugnisse. Ein 24-jähriger Pole aus Zary (Sorau) war mit drei Feuerwerksbomben, zwei 29 Jahre bzw. 34 Jahre alte Deutsche aus dem nordsächsischen Beilrode mit 240 Böllern bzw. 400 Böllern bei Kontrollen in der Nähe der Grenzbrücke erwischt worden. Gegen die Hobbyfeuerwerker wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Quelle: Bundespolizei



 

 






%d Bloggern gefällt das: