Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 09.11.2013

Polizei05

„Billiger“ Weihnachtseinkauf wurde vereitelt

 

Görlitz, An der Frauenkirche

08.11.2013, 10:40 Uhr

Ein 78-jähriger Görlitzer begab sich in ein Spielwarengeschäft An der Frauenkirche. Dort ging er in die Abteilung für Modelleisenbahnen und nahm vier verschiedene Holzmastleuchten sowie eine Signalanlage an sich und verstaute diese in einem Beutel. Beim Verlassen des Geschäftes stellte ihn eine Mitarbeiterin. Da er keine Dokumente bei sich hatte, wurde die Polizei zur Feststellung der Identität des Seniors hinzu gerufen. Der Wert der entwendeten Sachen liegt bei ca. 80 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen, zudem wurde ihm durch die Verantwortlichen des Geschäftes ein einjähriges Hausverbot ausgesprochen.

Kind bei Verkehrsunfall verletzt



 

Zittau, Südstraße

08.11.2013, 17:00 Uhr

Der 37-jährige Fahrradfahrer befuhr den Fußweg der Südstraße stadtauswärts. Ein vierjähriger Junge kam aus einer Grundstückseinfahrt gelaufen. Dabei kam es zwischen den beiden zum Zusammenstoß, wobei das Kind verletzt und in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Radfahrer kümmerte sich nach dem Zusammenstoß nicht um das  Kind, sondern flüchtete von der Unfallstelle. Ein Zeuge, welcher den Unfall beobachtete, rannte hinterher und konnte ihm nach kurzer Verfolgung stellen. Nun ermittelt die Polizei gegen den Radler wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Bei diesem Verkehrsunfall entstand kein Sachschaden.

 






%d Bloggern gefällt das: