Gemeinsame Fahndungsgruppe Autobahn und Gemeinsame Einsatzgruppe Oberlausitz stellen zwei in Sachsen gestohlene Audis

Audi A 5

Leipzig, Rosentalgasse

07.11.2013, 17:00 Uhr – 08.11.2013, 06:30 Uhr

Dresden, OT Weißer Hirsch, Am Heiderand

05.11.2013, 22;15 Uhr – 06.11.2013, 06:30 Uhr

Bernstadt auf dem Eigen, Sonnenblick

08.11.20132, 10:00 Uhr

Audi A 6



Das professionelle Zusammenspiel der polizeilichen Kräfte in der Oberlausitz haben am Freitagvormittag die Gemeinsame Fahndungsgruppe Autobahn aus Bautzen (GFG

Autobahn) und die Gemeinsame Einsatzgruppe Oberlausitz (GEGO) eindrucksvoll bewiesen. Nach umfangreichen Ermittlungen stellten die Polizisten in Bernstadt zwei gestohlene Autos. Der schwarze Audi A 6 war erst wenige Stunden zuvor in der Leipziger Rosentalgasse entwendet worden. Das weiße Audi A 5 Coupé aus dem Baujahr 2012 war bereits in der Nacht zu Mittwoch im Dresdener Ortsteil Weißer Hirsch verschwunden.

Seinen Lauf nahmen die Ereignisse, als eine Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz am Morgen gegen 06:30 Uhr einen Durchbruch an einer Kontrollstelle auf der B 178 bei Herrnhut meldete. Dort war der schwarze A 6 Avant vor den

 Polizisten geflüchtet. Über das Führungs- und Lagezentrum wurden die operativen Fahndungskräfte in der Region Zittau und Löbau zusammengezogen. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei startete und fungierte als fliegendes Auge.

Die Streifen suchten in der Region intensiv nach dem Audi A 6 und fanden ihn schließlich auf einem Parkplatz in einem Wohngebiet in Bernstadt auf dem Eigen am Sonnenblick. Dort entdeckten die Fahnder auch den weißen A 5. Von den Dieben fehlte jedoch jede Spur. Die Polizisten stellten die beiden gestohlenen Audis sicher, die nahezu unbeschädigt waren. Der Wert der beiden Fahrzeuge liegt bei mindestens 65.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Dresden und Leipzig hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: