Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.11.2013 (2)

PolChemnitzChemnitz

OT Altchemnitz – Kupferdiebe unterwegs

(As) Von einem Wohnhaus in der Annaberger Straße haben unbekannte Diebe etwa neun Meter Kupferfallrohr entwendet. Der Diebstahl wurde der Polizei am Donnerstagvormittag gemeldet. Wie hoch der Wert des gestohlenen Kupfers ist, steht noch nicht fest. Ebenso ist noch unklar, ob die Unbekannten Sachschaden hinterlassen haben.

OT Kappel – Zwei Unfälle unmittelbar nacheinander

(Kg) Den Südring aus Richtung Stollberger Straße in Richtung Neefestraße befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 6.50 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines VW Passat. In Höhe des Druckhauses bremste er verkehrsbedingt. Der nachfolgende Fahrer (23) eines VW Lupo fuhr auf den Passat auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Der Passat-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Unmittelbar darauf hielten die 42-jährige Fahrerin eines VW Golf und die

51-jährige Fahrerin eines Citroen Berlingo verkehrsbedingt wegen des oben genannten Unfalls an. Der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges Iveco fuhr auf den Citroen auf, der durch den Anstoß gegen den Golf geschoben wurde und dieser wiederum gegen den bereits verunglückten Lupo. Bei diesem Unfall wurden die Citroen-Fahrerin, die Golf-Fahrerin und der

Lupo-Fahrer leicht verletzt. Insgesamt beziffert sich der hier entstandene Sachschaden auf ca. 16.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mit gestohlenem Auto Unfall gebaut

(SP) In der Nacht zum Donnerstag, gegen 3.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass ein unbekannter Täter in einem Autohaus am Wernerplatz zugange war. Mit einem Pkw Peugeot drehte der Mann offensichtlich ein paar Runden in der Werkstatt des Autohauses und richtete an anderen Pkws Schaden in Höhe von rund 5 000 Euro an. Dann entwendete er einen anderen Peugeot und baute auf der Muldentalstraße in Richtung Halsbrücke gegen 5.30 Uhr einen Unfall. Die herbeigerufenen Polizisten stellten bei dem, wie sich später herausstellte, 24-jährigen Mann nicht nur den gestohlenen Pkw fest, sondern auch eine Alkoholfahne. Der Test ergab einen Wert von 1,54 Promille. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und ins Revier Freiberg gebracht. Die polizeilichen Maßnahmen dauern zurzeit noch an.

Revierbereich Döbeln

Großweitzschen/OT Zaschwitz – Aufgefahren

(Kg) In Zaschwitz hielt am Donnerstag, gegen 9.50 Uhr, der 48-jährige Fahrer eines VW-Transporters an der abknickenden Vorfahrtsstraße am Abzweig Gallschütz verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin eines Pkw Opel fuhr auf den Transporter auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis



Revierbereich Aue

Aue – Platte Reifen

(SP) Am Donnerstag, gegen 7.20 Uhr, musste der 45-jährige Fahrer eines VW-Transporters feststellen, dass unbekannte Täter die vier Reifen am Fahrzeug zerstochen haben. Den Transporter hatte er in der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag, gegen Mitternacht, Am Sonnenhof abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 200 Euro geschätzt.

Breitenbrunn/OT Rittersgrün – Koffer entwendet

(SP) Am Donnerstag haben sich unbekannte Täter in der Zeit von 7.30 Uhr bis

9.45 Uhr an einem Lkw Mercedes zu schaffen gemacht. Sie drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in das Fahrerhaus ein und entwendeten einen Aktenkoffer mit ein paar Hundert Euro Bargeld, Ausweis, Führerschein und anderen diversen Papieren. Der Schaden wird auf rund 450 Euro geschätzt.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Böschung hinab gestürzt

(Kg) Am Donnerstag früh befuhr gegen 6.55 Uhr die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Bruno-Matthes-Straße stadtauswärts. In Höhe des Hausgrundstücks 17 kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Zaun und stürzte

ca. 15 Meter eine Böschung hinab. Sowohl die Fahrerin als auch ihre Beifahrerin (16) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 2 000 Euro.

Bärenstein – Drei aufeinander

(Kg) Auf der Bahnhofstraße hielten am Donnerstag, gegen 10 Uhr, nach der Bahnunterführung der 30-jährige Fahrer eines Kleinbusses Citroen und der 56-jährige Fahrer eines Pkw Ford verkehrsbedingt an. Der 35-jährige Fahrer eines Pkw BMW fuhr auf den Ford auf und schob diesen noch gegen den Citroen. Dabei erlitt der Ford-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

ca. 9 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: