Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.11.2013

Polizei09Landeshauptstadt Dresden

Diebe ließen sich einschließen

Zeit: 05.11.2013, 11.45 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag versteckten sich unbekannte Diebe in einer Gaststätte an der Alaunstraße und ließen sich einschließen.

Dies taten sie ganz bewusst. Zu nachtschlafender Stunde kamen sie aus ihrem Versteck und stahlen aus einer Registrierkasse rund 280 Euro. Zudem stahlen sie aus dem Weinkeller des Lokals fünf Flaschen edlen Rebensaft. Über ein Kellerfenster gelangten sie letztlich wieder in Freie. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Badausstattung gestohlen

Zeit: 05.11.2013, 11.00 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Tolkewitz

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Rekohaus an der Bellingrathstraße und stahlen Teile der Badausstattung. Neben Fliesen stahlen die Täter eine Badewanne sowie eine Duschbadewanne. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 2.900 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Firma

Zeit: 04.11.2013, 16.00 Uhr bis 05.11.2013, 05.45 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in eine Firma an der Weinböhlaer Straße ein.

Nachdem die Täter ein Fenster des Bürotraktes aufgehebelt hatten, versuchten sie im Kellerbereich einen Tresor aufzubrechen. Dies misslang ihnen jedoch. Letztlich durchsuchten sie die Räume nach Verwertbarem und stahlen einen Laptop sowie einen Autoschlüssel. Der entstandene Schaden lässt sich mit 1.500 Euro beziffern. (ml)

Achtung Trickbetrüger!

Zeit: 05.11.2013, 14.15 Uhr
Ort: Stadtgebiet Dresden

Gestern versuchten Unbekannte Dresdner Senioren um ihr Erspartes zu bringen. So erhielt eine 74-jährige Frau aus der Johannstadt einen Anruf von einem Unbekannten. Der Mann gab sich ihr Schwager aus und bat im Gespräch um 5.000 Euro für einen vermeintlichen Autokauf. Die ältere Dame und ihr Ehemann schenkten der Geschichte keinen Glauben und beendeten das Gespräch.

Einen ganz ähnlichen Anruf erhielt eine Seniorin aus Dresden-Klotzsche. Weitere Enkeltrickversuche mussten im Landkreis Meißen sowie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge registriert werden (ml).

Geige gesucht – Polizei bittet um Mithilfe

Zeit: 31.10.2013, gegen 01.30 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Am vergangenen Donnerstag ließ eine junge Frau (18) versehentlich ihren Geigenkasten samt Geige in einer Straßenbahn der Linie 11 liegen. Die Frau war mit der Bahn in Richtung Zschertnitz gefahren und an der Haltestelle „Zellescher Weg“ ausgestiegen.

Die Geige ist nicht wieder aufgetaucht. Die Polizei ermittelt wegen Fundunterschlagung. Bei dem Instrument handelt es sich um eine etwa 3.000 Euro teure „Maciej Lacek“ (der Medieninformation ist ein Bild der Geige sowie des Geigenkastens beigefügt).

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Verbleib des Instrumentes machen? Wem wurde die Geige möglicherweise zum Kauf angeboten? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit: 05.11.2013, 00.20 Uhr bis 07.15 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Görlitzer Straße und brachen in eine Wohnung ein. Aus den Räumen stahlen sie ein Handy, ein Fotoapparat sowie eine Festplatte im Gesamtwert von rund 800 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit: 05.11.2013, 13.50 Uhr festgestellt
Ort Dresden-Kleinpestitz

Auf einen sieben Jahre alten Skoda Octavia hatten es unbekannte Autodiebe abgesehen. Die Täter stahlen den schwarzen Wagen von der Friedebacher Straße. Der Wert des Fahrzeuges beträgt etwa 5.000 Euro. (ml)

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit: 04.11.2013, 23.00 Uhr bis 05.11.2013, 06.25 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Kleintransporter VW T5 am Sudhausweg ein. Aus dem Fahrzeuginneren stahlen sie diverse Bauwerkzeuge und Messegräte im Gesamtwert von rund 800 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 05.11.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 63 Verkehrsunfälle mit neun verletzten Personen.

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit: 27.10.2013 bis 28.10.2013
Ort: Dresden-Seevorstadt

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte einen schwarzen BMW der 3er Reihe auf der Räcknitzstraße. Das betroffene Fahrzeug war am Fahrbahnrand geparkt. Bisherigen Ermittlungen zufolge muss der Unfallverursacher den BMW bei einem Parkmanöver gestreift haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Der Fahrer des Unfallautos verließ unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit: 14.10.2013, gegen 13.09 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am 30.Oktober wurde bekannt, dass es am 14.10.2013 zu einem Verkehrsunfall an der Straßenbahnhaltestelle Bischofsweg kam. Eine 74-Jährige mit einem Rollator beabsichtigte in die Straßenbahn der Linie 7, in Richtung Albertplatz, einzusteigen. Dabei stürzte sie und erlitt schwere Verletzungen.

Zeugen, die sich in der Bahn befunden haben und Passanten an der Haltestelle werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Landkreis Meißen

Radebeulerin fiel nicht auf Enkeltrick herein

Zeit: 05.11.2013, 12.10 Uhr
Ort: Radebeul

Mit dem sogenannten Enkeltrick hatten Betrüger gestern bei einer Radebeulerin keinen Erfolg.

Ein Mann hatte sich am Mittag telefonisch bei der 82-Jährigen gemeldet. Er gab vor ihr Sohn zu sein und in einer Misere zu stecken. Im Gespräch bat er die Seniorin um 25.000 Euro. Die Frau gab ihrerseits vor, das Geld erst von der Bank holen zu müssen. Ihr vermeintlicher Sohn wollte es dann am Nachmittag in Empfang nehmen. Die
82-Jährige hatte den Betrugsversuch jedoch frühzeitig erkannt und nach Ende des Gespräches die Polizei verständigt. Ein „Geldempfänger“ erschien am Nachmittag nicht bei der Frau.



Trickbetrüger hatten nicht nur in Radebeul versucht, an das Ersparte von Senioren zu gelangen. Ähnliche Fälle gab es am Dienstag auch in Dresden, Wilsdruff und Stolpen.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Gegen Sie am Telefon keine Informationen über ihre finanziellen Verhältnisse preis!
Fragen Sie selbst bei Ihren Verwandten nach!
Übergeben Sie Fremden kein Geld!
Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und informieren Sie die Polizei! (ju)

BMW gestohlen

Zeit: 04.11.2013, 20.30 Uhr bis 05.11.2013, 07.15 Uhr
Ort: Großenhain

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Dienstag von der Straße An der Röder einen silbergrauen BMW der 3er Reihe. Der Zeitwert des zehn Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. (ju)

Kleines Tier – großer Schaden

Zeit: 05.11.2013, 06.00 Uhr
Ort: Coswig, Dresdner Straße

Einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursachte am Dienstagmorgen ein Dachs an einem VW Golf. Der Fahrer (57) des VW war zwischen Sörnewitz und Brockwitz unterwegs, als das Tier vor seinen Wagen rannte. Auf Grund der Verkehrslage konnte der 57-jährige Fahrzeugführer nicht ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. (ml)

Unfallfahrer Alkoholeinfluss

Zeit: 05.11.2013, 18.10 Uhr
Ort: Stauchitz, OT Seerhausen

Beim Einparken auf der Straße Zum Park stieß ein 70-Jähriger mit einem Ford gegen einen VW Passat und verließ anschließend die Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei verständigt. So konnte der Verursacher schnell ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,9 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trickbetrüger scheiterten

Zeit: 05.11.2013
Ort: Wilsdruff, OT Steinbach

Ein Trickbetrüger meldete sich gestern telefonisch bei einer 87-Jährigen und gab sich als ihr Enkel aus. Da er in einer Misere stecken würde, bat er um 1.000 Euro. Die Seniorin fragte jedoch bei ihren Verwandten nach. Schnell stellte sich heraus, dass keiner ihrer wirklichen Verwandten angerufen hatte und offenbar Betrüger am Werk waren.

Zeit: 05.11.2013, 11.30 Uhr
Ort: Stolpen, OT Lauterbach

Als Großneffe gab sich ein Unbekannter telefonisch bei einer Seniorin aus Lauterbach aus und bat um 8.500 Euro. Die Frau erkannte den Betrugsversuch und erklärte, an Fremde kein Geld zu geben. Trotz eines weiteren Anrufes blieb die Seniorin standhaft. Die Trickbetrüger gingen leer aus.

Sie hatten nicht nur in Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge versucht, an das Ersparte von Senioren zu gelangen. Ähnliche Fälle gab es am Dienstag auch in Dresden und Radebeul. (ju)

Zwei VW gestohlen

Zeit: 05.11.2013, 21.00 Uhr bis 06.11.2013, 04.30 Uhr
Ort: Pirna, OT Graupa

Autodiebe schlugen in der vergangenen Nacht am Hainweg zu. Sie stahlen einen schwarzen VW Golf (Erstzulassung 2007) im Wert von rund 6.000 Euro sowie einen grauen VW Touran (Erstzulassung 2005) im Wert von rund 5.000 Euro. (ju)

Kellereinbruch

Zeit: 04.11.2013, 11.00 Uhr bis 05.11.2013, 08.45 Uhr
Ort: Freital

Am Weißiger Hang drangen Unbekannte in einen Keller ein. Aus diesem entwendeten sie einen Winkelschleifer. Der entstandene Schaden beträgt ca. 50 Euro. (wk)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Zeit: 05.11.2013, 23.45 Uhr
Ort: Freital

Gestern Abend unterzogen Polizeibeamte den 28-jährigen Fahrer eines VW Polo auf der Oberpesterwitzer Straße einer Verkehrskontrolle. Er hatte versucht, sich durch eine Flucht und verdecktes Abstellen des Fahrzeugs, der Kontrolle zu entziehen. Der Grund wurde schnell bekannt. Er konnte keinen Führerschein vorzeigen, da dieser ihm entzogen worden war. Zudem reagierte ein Drogenschnelltest bei ihm positiv. Es folgten Blutentnahme und Anzeigen. (wk)

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 06.11.2013, 04.52 Uhr
Ort: Freital

Heute Morgen fuhr ein 26-Jähriger mit einem unbeleuchteten Fahrrad auf dem Fußweg der Gerhart-Hauptmann-Straße. Als Polizeibeamte ihn kontrollierten, stellten sie starken Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Schnelltest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. (wk)

Verkehrsunfall – 11.000 Euro Schaden

Zeit: 05.11.2013, 06.55 Uhr
Ort: Rabenau, OT Oelsa

Gestern Morgen fuhr ein 22-Jähriger mit einem VW Up auf der S 193 von Oelsa in Richtung Rabenau. Kurz nach dem Ortsausgang von Oelsa kam er nach einer Kurve von der Straße ab, überfuhr einen Wegweiser und beschädigte zwei Bäume. Der Mann blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 11.000 Euro. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (wk)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit: 05.11.2013, 11.10 Uhr
Ort: Altenberg

Ein 61-Jähriger fuhr mit einem Toyota auf der Zinnwalder Straße durch Altenberg. Auf einem Parkplatz unterzogen Polizeibeamte ihn einer Kontrolle. Der dabei durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein einbehalten. (wk)

Verkehrsunfälle

Zeit: 05.11.2013, 18.48 Uhr
Ort: Sebnitz, OT Saupsdorf

Gestern Abend fuhr ein 70-Jähriger mit einem Opel auf der Ortsverbindungsstraße von Saupsdorf in Richtung Hinterhermsdorf. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern, kam von der Straße ab und stieß gegen einen Baum sowie zwei Leitpfosten. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Zeit: 05.11.2013, 14.40 Uhr
Ort: Heeselicht

Zu einem Verkehrsunfall kam es gestern Nachmittag auf der Scheibenmühlenstraße. Ein 51-Jähriger fuhr mit einem Skoda vom linken Fahrbahnrand auf die rechte Fahrspur. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf dieser Fahrspur befindlichem Renault (Fahrer 51). Beide Männer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro.

Zeit: 05.11.2013, 06.45 Uhr
Ort: Sebnitz

Gestern Morgen fuhr ein 37-Jähriger mit einem Citroen rückwärts aus einem Grundstück auf die Schandauer Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden BMW (Fahrerin 24). Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (wk)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: