Ohne Fahrerlaubnis Auto gefahren in Görlitz

Polizei01

Am Sonntagnachmittag war es ein 70-jähriger, der wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde.

In Bad Muskau waren die Bundespolizisten auf den Senior aufmerksam geworden, als dieser mit seinem Opel Astra von Polen nach Deutschland einreiste. Wie sich herausstellte, hatte er einen auf eine Frau ausgestellten, ungültigen und längst entwerteten Führerschein der ehemaligen DDR mit seinen Angaben „frisiert“. Wegen des Frisierens kassierte der im brandenburgischen Welzow wohnende Schwarzfahrer auch eine Anzeige wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Quelle: Bundespolizei



 

 






%d Bloggern gefällt das: