Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.11.2013

Chemnitz

OT Stelzendorf – Fahrrad gestohlen

(As) Am 4. November 2013 fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Fahrrad in den Neefepark und stellte es gegen 17.55 Uhr vor dem Haupteingang abPolizei07. Dazu nutzte er den dort befindlichen Fahrradständer und schloss das Rad mit einem Seilzugschloss daran an. Als er nur zehn Minuten später zum Abstellort zurückkam, war sein Bike verschwunden. Zurückgelassen wurde nur das durchtrennte Schloss. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrrad „Wheeler“ mit rotem Carbonrahmen im Wert von ca. 3 000 Euro.

OT Morgenleite – Kellereinbruch

(As) Am 4. November 2013 wurde der Polizei ein Einbruch in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bruno-Granz-Straße gemeldet. Unbekannte Eindringlinge brachen die Tür zum Keller auf und entwendeten daraus einen Ratschenkasten von „Geodore“ sowie einen Drehmomentschlüssel von „Proxon“ im Gesamtwert von ca. 350 Euro. Der hinterlassene Sachschaden fällt mit ca. 25 Euro vergleichsweise gering aus.

OT Gablenz – Mutmaßlicher Dieb geflüchtet

(As) Am Montagvormittag beobachtete ein Zeuge gegen 9.45 Uhr, wie ein Mann gerade  in eine ehemalige Schule in der Reinecker Straße/Charlottenstraße einbrach und rief die Polizei. Als sich Beamte dem Ort des Geschehens näherten, konnten sie noch einen dunkel bekleideten Unbekannten sehen, der vom Gebäude wegrannte. Da er sein Vorsprung zu groß war, konnten ihn die Polizisten nicht stellen. Die Scheibe einer Nebeneingangstür des Gebäudes war eingeschlagen. Die Polizisten durchsuchten die ehemalige Schule und fanden einen Rucksack sowie ein Fahrrad. Möglicherweise gehört beides dem unbekannten Mann. Aus mehreren Räumen wurden Metallgegenstände abmontiert bzw. abgerissen und offensichtlich zum Abtransport bereitgelegt. Es kam ein Fährtenhund zum Einsatz, der eine Spur aufnehmen und etwa 300 Meter weit verfolgen konnte. Der entstandene Sachschaden wird nach erstem Überblick auf ca. 100 Euro geschätzt. Ob Sachen entwendet wurden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen laufen.

OT Schloßchemnitz – Fußgängerin schwer verletzt

(Fi) Die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes parkte am Montag, gegen 15.10 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Eckstraße rückwärts mit ihrem Pkw Mercedes aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 70-jährigen Fußgängerin, die schwere Verletzungen erlitt. An dem Mercedes entstand kein Schaden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Striegistal – Fußgänger schwer verletzt

(Fi) Am Montag, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem VW Golf die Kreisstraße 8213 aus Richtung Staatsstraße 205 in Richtung Mobendorf. Als ihm ein anderes Fahrzeug entgegenkam, kollidierte der VW mit einem am rechten Fahrbahnrand in die gleiche Richtung laufenden Fußgänger. Der 50-Jährige erlitt schwere Verletzungen. An dem VW Golf entstand Sachschaden von ca. 1 500 Euro.

Mittweida – Mit Gegenverkehr kollidiert

(Fi) Die 53-jährige Fahrerin eines Pkw VW war am Montag, gegen 17.55 Uhr, auf der Burgstädter Straße in Richtung Altmittweida unterwegs. In einer Linkskurve kam der VW zu weit nach links und streifte einen entgegenkommenden VW Golf (Fahrerin: 54). Dann kollidierte der VW der 53-Jährigen mit einem hinter dem VW Golf fahrenden Seat Ibiza (Fahrer: 49). Bei dem Unfall wurde die 53-Jährige leicht verletzt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt, da sie offenbar unter Einfluss von Alkohol ihren Pkw geführt hatte. Eine Blutentnahme zur Bestimmung des Blutalkoholwertes wurde durchgeführt. Der an den drei Pkw insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 14.000 Euro.

Hainichen – Wildunfall

(Fi) Am Montag, gegen 18.40 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit seinem VW Golf die Bundesstraße 169 von Hainichen nach Döbeln. Zirka 300 Meter vor dem Ortseingang Schlegel wechselte ein Wildschwein über die Straße. Bei der folgenden Kollision mit dem VW wurde das Tier getötet. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden von ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Döbeln

Hartha – Unfall an der Ausfahrt

(Fi) Die 22-jährige Fahrerin eines VW Caddy fuhr am Montag, gegen 14.30 Uhr, aus einer Grundstücksausfahrt im Ortsteil Neudörfchen auf die Straße Neudörfchen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Kieselbach kommenden Pkw Peugeot (Fahrer: 38). An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Fahrradfahrerin schwer verletzt

(Fi) Eine 55-jährige Fahrradfahrerin fuhr am Montag, gegen 14.15 Uhr, vom Parkplatz eines Wohnhauses auf die Böhmische Straße. Dabei wurde sie von einem Lkw DAF (Fahrer: 65) erfasst und schwer verletzt. An Fahrrad und Lkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 500 Euro.



Annaberg-Buchholz – Alkoholfahrt unterbunden

(He) Eine Streife des Polizeireviers Annaberg kontrollierte am Montagabend, gegen 21 Uhr, auf der Adam-Ries-Straße den Fahrer eines Pkw Peugeot. Weil sie eine Alkoholfahne wahrnahmen, baten sie den 28-Jährigen um einen Atemalkoholtest. Mit dem Ergebnis von 1,56 Promille musste der Mann noch zur Blutentnahme. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr war fällig, der Führerschein wurde eingezogen.

Oberwiesenthal – Kollision

(SP) Am Montag, gegen 11.10 Uhr, fuhr der 77-jährige Fahrer eines Pkw Opel aus einem Hotelgelände auf die Karlsbader Straße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Suzuki (Fahrer: 76). Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Reparaturen der Fahrzeuge werden insgesamt ca. 6 000 Euro kosten.

Annaberg-Buchholz – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(SP) Am Montag, 10 Uhr, stellte die 33-Jährige ihren VW Golf auf einem Parkplatz vor einer Bankfiliale in der Bärensteiner Straße ab. Gegen 13.45 Uhr stellte sie fest, dass ihr Pkw von einem unbekannten Fahrzeug im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt wurde. Die Reparatur wird rund 500 Euro kosten. Die Polizei in Annaberg sucht unter Telefon 03733 88-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer oder Fahrerin machen können.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Zusammenstoß

(SP) Am Montag, gegen 11.20 Uhr, befuhr der 59-jährige Fahrer eines VW- Transporters die Geyersche Straße in Richtung Geyer. In Höhe des Hausgrundstücks Nr. 20 wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen und scherte nach links aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem anderen VW-Transporter (Fahrer: 59), der gerade beim Überholen war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 3 500 Euro.

Stollberg – Crash an der Einmündung

(Fi) Am Montag, gegen 17.30 Uhr, kollidierte ein Pkw Audi (Fahrerin: 29) an der Einmündung Bundesstraße 180/Zur Lutherbuche mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Honda (Fahrerin: 25). Beide Fahrerinnen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an den Pkw beträgt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Erst Audi gestohlen und dann parkende Pkw gerammt

(He) Der 25-jährige Besitzer eines Pkw Audi ließ am Montagabend, gegen 20.40 Uhr, nach dem Tanken in der Schneeberger Straße den Zündschlüssel stecken und ging bezahlen. Dabei sah er, wie ein Pkw Peugeot in die Tankstelle kam, der Fahrer ausstieg und mit seinem Audi davonfuhr. Er alarmierte daraufhin die Polizei. Die Beamten fanden dann den Audi mit Unfallschäden in der Unteren Crottenseestraße. Vermutlich war der Pkw von der Mohrenstraße in die Obere Crottenseestraße abgebogen und gegen einen parkenden Skoda Octavia geprallt. Der Fahrer war dann weiter in Richtung Untere Crottenseestraße gefahren und hatte dort vier weitere Pkw, einen VW Polo, einen Skoda Fabia und zwei Audi gerammt. Nachdem der 37-jährige Fahrer erst geflüchtet war, konnte er von Anwohnern festgehalten und den Polizisten übergeben werden. Es handelte sich um den Fahrer und Halter des Pkw Peugeot. An den sechs Pkw entstand ein geschätzter Schaden von insgesamt ca. 15.000 Euro. Der Mann war nicht verletzt worden. Zum Motiv seines Handelns liegen noch keine Angaben vor.

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Mountainbike gestohlen

(He) Am Montagnachmittag bemerkte der Besitzer eines Mountainbikes „Giant Boulder“, dass man den Drahtesel aus dem Kellerverschlag des Mehrfamilienhauses in der Schulstraße gestohlen hatte. Das Schloss der Tür war aufgebrochen worden. Der Wert des schwarzen Bikes wird mit rund 200 Euro angegeben.

Aue – Unfall beim Abbiegen

(Fi) Die 60-jährige Fahrerin eines Renault Clio bog am Montag, gegen 15 Uhr, von der Dr.-Otto-Nuschke-Straße nach links in die Lößnitzer Straße ab. Dabei kollidierte der Renault mit einem entgegenkommenden Ford Mondeo (Fahrer: 61). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beziffert sich auf insgesamt ca. 5 000 Euro.

Schwarzenberg – Citroen machte sich selbstständig

(Fi) Auf der Erzstraße im Ortsteil Heide rollte am Montag; gegen 14.20 Uhr, ein am Fahrbahnrand abgestellter Pkw Citroen rückwärts los. Nach ca. 20 Metern stieß der Citroen mit zwei parkenden Ford Mondeo zusammen. Die beiden Ford stoppten die „Weiterfahrt“ des Citroen. An den drei Pkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Aue – Angefahren/Zeugen gesucht

(SP) Am Montag, gegen 10.45 Uhr, befuhr der 86-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Schneeberger Straße in Richtung Bad Schlema. In Höhe des Hausgrundstücks Nr. 7 überquerte ein 80-jähriger Fußgänger zwischen verkehrsbedingt haltenden Pkw die Fahrbahn. Dabei wurde er von dem Ford erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei in Aue sucht unter Telefon 03771 12-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum Verhalten beider Unfallbeteiligten machen können.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: