Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 04.11.2013

Tank - LKW umgekippt auf der BAB 4 nahe Meerane

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Geschwindigkeitskontrolle mit positivem Ergebnis

BAB 4, Görlitz – Dresden, in Höhe Parkplatz am Eichelberg

01.11.2013, 15:15 Uhr – 20:15 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla am Freitagnachmittag und -abend am Parkplatz Eichelberg die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden gemessen. Nach der fünfstündigen Kontrolle zogen sie ein positives Fazit. Beinah 98 Prozent der Fahrer hielten sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Nur in 79 Fällen von 4.103 gemessenen Fahrzeugen löste die Lichtschranke aus. Für einen Golf-Fahrer aus dem Landkreis Bautzen wird seine Schnellfahrt sicherlich ein Nachspiel haben. Er wurde mit 54 km/h zu schnell ertappt. Dafür sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 240 Euro, vier Punkten in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot vor. (tk)

Zu schwer und kein Fahrtenschreiber

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost

02.11.2013, gegen 18:50 Uhr

Die Kontrolle seines Kleintransporters samt Anhänger brachte für dessen 32-jährigen Fahrer Samstagabend auf der BAB 4 bei Bautzen Verdruss. Das Gespann war deutlich überladen. Zudem war in dem Lkw kein EG-Kontrollgerät eingebaut. Da er diesen jedoch gewerblich nutzte, hätte der Einbau in jedem Fall erfolgen müssen. Für den 32-Jährigen hieß es somit unweigerlich: Untersagung der Weiterfahrt. Eine Bußgeldanzeige kommt obendrein auf ihn zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Schrott-Diebstahl verhindert und verhinderten Dieb gestellt

Puschwitz, Schrottplatz

03.11.13, 16:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat Sonntagnachmittag dank eines aufmerksamen Zeugen einen vermeintlichen Metalldieb in Puschwitz gestellt. Der 71-Jährige hatte sich auf dem Gelände eines Schrottplatzes zu schaffen gemacht. Dabei entdeckte ihn der Hinweisgeber, der den Betreiber des Wertstoffhofes informierte. Dieser rief dann die Polizei. Vor Ort entdeckten die Beamten den parkenden Hyundai des Seniors. Kurze Zeit später kam der Mann zu seinem Fahrzeug, bei dem die Polizisten ihn schon erwarteten. Diebesgut hatte der Mann zwar nicht dabei, das hatte er offenbar am Tatort zurückgelassen. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall beschäftigen. (tk)

VW Golf gestohlen

Bautzen, Max-Planck-Straße

24.10.2013, 19:00 Uhr – 03.11.2013, 07:00 Uhr

In den vergangenen zehn Tagen haben Unbekannte in Bautzen ein blauen VW Golf V Plus gestohlen. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-DG 221 stand während des Urlaubs der Eigentümer in der Max-Planck-Straße. Den Zeitwert des sieben Jahre alten Volkswagens bezifferte der Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Auto. (tk)

Gestohlenen Motorroller wiederentdeckt

Radeberg, Oststraße

31.10.2013, 18:45 Uhr – 03.11.2013, 04:45 Uhr polizeilich bekannt

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße

03.11.2013, 15:15 Uhr

Zwischen vergangenen Donnerstagabend und dem frühen Sonntagmorgen haben Unbekannte in Radeberg in der Oststraße fünf Schuppen aufgebrochen. Aus den Unterständen stahlen sie neben verschiedenen Werkzeugen und Baumaterialien auch einen Motorroller. Dessen Eigentümer informierte am Sonntagmorgen die Polizei über den Vorfall.

Am Nachmittag rief der 45-Jährige erneut die Polizei. Er hatte seinen Roller in Radeberg entdeckt. Ein 22-jähriger Dresdener nutzte das Zweirad. Die Polizisten stellten den Roller sicher. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der junge Mann wird erklären müssen, wie er in Besitz des Krades gelangt ist. (tk)

zu schnell, regennasse Fahrbahn, nicht nüchtern – Unfall gebaut

B 6, Kreisverkehr Fischbacher Kreuz

03.11.2013, gegen 10:00 Uhr

Einen rabenschwarzen Tag erwischte am Sonntagvormittag ein 25-Jähriger aus dem Raum Leipzig. Er war auf der B 6 am Kreisverkehr bei Fischbach verunfallt. Auf der regennassen Fahrbahn war er augenscheinlich zu schnell unterwegs gewesen, verlor die Kontrolle über seinen Opel und überfuhr die Mittelinsel. Dabei riss er die Ölwanne des Vectras auf. Der Mann am Steuer hielt aber nicht an und fuhr weiter in Richtung Dresden. Erst nach etwa einem Kilometer und dem deutlichen Hinweis der Warnlampe, dass kein Motoröl mehr vorhanden ist, stoppte er sein Fahrzeug. Bis dahin hatte er eine etwa einen Meter breite, schillernde Ölspur auf der Fahrbahn hinterlassen. Doch damit nicht genug. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz bemerkte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Atemtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Fall befassen. Der 25-Jährige gab den Polizisten nach einer Blutentnahme seine Fahrerlaubnis ab. An seinem Auto entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro, auch die Kosten der Fahrbahnreinigung werden auf ihn zukommen. (tk)

Trunkenheitsfahrt in Brauna

Schönteichen, OT Brauna, Königsbrücker Straße

03.11.2013, 19:09 Uhr

In Brauna stoppte eine Streife des Polizeireviers Kamenz am Sonntagabend in der Königsbrücker Straße einen Opel. Der 29-Jährige am Steuer atmete den Beamten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Blutentnahme, Strafanzeige und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Dreiste Täter kamen wieder

Ottendorf-Okrilla, Bergener Ring

04.11.2013, 00:30 Uhr und gegen 05:00 Uhr

Unbekannte haben am frühen Montagmorgen eine Werkstatt in Ottendorf-Okrilla gleich zweimal heimgesucht. Während sie beim ersten Mal kurz nach Mitternacht bei dem Versuch scheiterten, in die Werkhalle einzubrechen, gelang ihnen der zweite Anlauf gegen etwa 05:00 Uhr. Aus der Werkstatt verschwanden zwei Diagnosegeräte im Wert von etwa 10.000 Euro. Diese technischen Geräte sind eine begehrte Beute, denn sie erleichtern potentiellen Autodieben zukünftige Tat erheblich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Grundsätzlich rät die Polizei, derartig sensible Hochwerttechnik an einem sicheren Ort verschlossen aufzubewahren. (tk)

Einbrecher unterwegs

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße, Kirchstraße, Fließhof

Nacht zum 04.11.2013

Gleich mehrfach haben Unbekannte in der Nacht zu Montag in Hoyerswerda Einbrüche verübt. In der Heinrich-Heine-Straße brachen sie die Tür zu einem Geschäft auf. Gestohlen hatten die Täter jedoch offenbar nichts. In der Kirchstraße hatten sie es auf eine Bäckerei abgesehen. Ob hier etwas gestohlen wurde, ist noch nicht abschließend geklärt. Ähnlich verhält es sich auch mit zwei Geschäften rund um den Fließhof. Auch hier waren die Täter am Werk. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Polizei sucht Zeugen zu Sachbeschädigungen durch Graffiti

Görlitz, Innenstadt

03.11.2013, 02:00 Uhr – 09:15 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen wurden durch unbekannte Täter in der Jakobstraße, Berliner Straße und der Schulstraße eine Vielzahl Graffitis sowie Schriftzüge an Häuserfassaden, Schaufenstern, Elektrokästen und weiteren Objekten gesprüht. Betroffen waren auch Häuser und Stromkästen im Bereich Wilhelmsplatz, Salomonstraße sowie Bahnhofstraße. Durch die Schmierereien ist ein Schaden von mindestens 5.000 Euro entstanden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet die Geschädigten, sich zu melden und sucht Zeugen, die die Täter beobachtet haben oder anderweitig Angaben zur Tat machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-524 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Gegen Brückenpfeiler geprallt

Görlitz, OT Schlauroth, Görlitzer Straße

03.11.2013, 11:25 Uhr

Ein Peugeot kam am Sonntagvormittag auf der Görlitzer Straße in Schlauroth von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Pfeiler der Eisenbahnbrücke. Dabei wurde die 18-jährige Fahranfängerin am Steuer leicht verletzt. Ihr Auto wurde abgeschleppt. (tk)

Unter Drogeneinfluss…

Görlitz, Prof.-Kahlbaum-Allee

04.11.2013, 01:00 Uhr

…saß womöglich am frühen Montagmorgen ein 26-Jähriger in Görlitz am Steuer eines Opels, als ihn eine Streife in der Prof.-Kahlbaum-Allee stoppte. Ein Schnelltest gab Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Die Polizisten forderten eine Blutentnahme ein und untersagtem dem Mann die Weiterfahrt. Sollte das Ergebnis der Laboruntersuchung die Vermutung bestätigen, kommt auf den 26-Jährigen mindestens ein einmonatiges Fahrverbot, ein Bußgeld von 500 Euro und Punkte in seiner Flensburger Kartei zu. (tk)

Fahrkartenautomat gesprengt

Löbau, Bahnhofshalle

04.11.2013, 04:13 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Montagmorgen informierte ein Reisender die Polizei, dass der Fahrkartenautomat in der Löbauer Bahnhofshalle aufgebrochen wurde. Nach Untersuchungen von Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen ist das Gehäuse offenbar mittels eines Sprengkörpers gewaltsam geöffnet worden. Die Täter hatten es augenscheinlich auf das Bargeld im Inneren der Geldkassette abgesehen. Ob, und wenn ja in welcher Höhe das Schein- und Münzgeld fehlt, ist derzeit noch nicht geklärt. Allein der Sachschaden am Automaten beträgt in etwa 30.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat machen können. Wer die Täter kennt oder gesehen sowie die Sprengung wahrgenommen hat, wird gebeten, sich an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter 03581 468-224 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)



Audi „enträdert“

Löbau, Weißenberger Straße

02.11.2013, 13:00 Uhr – 03.11.2013, 15:00 Uhr

Zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag haben Unbekannte auf einem Löbauer Betriebsgelände an der Weißenberger Straße einen Audi A 6 aufgebockt. Die Täter demontierten und stahlen alle vier Kompletträder im Wert von etwa 2.000 Euro. Da sie das Auto zudem auch unsanft auf Steinen abstellten, entstand an dem Audi Sachschaden von weiteren ca. 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Lagerhalle

Zittau, Chopinstraße

02.11.2013, 16:30 Uhr – 03.11.2013, 15:00 Uhr

Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag sind Unbekannte in Zittau an der Chopinstraße unweit der Neiße in eine Lagerhalle eingebrochen.  Aus der Halle nahmen sie einen Kompressor, ein Fahrrad, eine Dieselheizung, einen Satz Kompletträder und zwei weitere Alufelgen mit. Der Stehlschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Durch den Einbruch verursachten die Täter zudem Sachschaden von etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

In den Straßengraben geraten

B 178, Herrnhut in Richtung Großhennersdorf, Hengstberg

03.11.2013, 06:10 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat sich auf der B 178 zwischen Herrnhut und Großhennersdorf ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich eine 21-jährige Ford-Fahrerin leicht verletzte. Sie war mit ihrem Fiesta in Richtung Großhennersdorf unterwegs, als ihr am Hengstberg in einer Rechtskurve auf ihrer Fahrspur ein unbekannter Pkw entgegen kam. Die junge Frau wich nach äußerst rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden und geriet dabei in den Straßengraben. Der Ford überschlug sich. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs war einfach weitergefahren.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Nicht mehr nüchtern am Steuer

Beiersdorf, Löbauer Straße

03.11.2013, 14:25 Uhr

In Beiersdorf hat am Sonntagnachmittag auf der Löbauer Straße ein 51-jähriger BMW-Fahrer einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war nicht mehr nüchtern, als er auf der Löbauer Straße in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der 5er BMW prallte gegen eine Grundstückseinfriedung. Im Zuge der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Wenn schon Bockmist, dann mit Schwung…

Löbau, OT Kittlitz, Weißenberger Landstraße

03.11.2013, 02:15 Uhr

Ein 22-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen in Kittlitz sehr eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht. Er war ohne Wissen der rechtmäßigen Eigentümerin mit einem nicht zugelassenen Citroen zu einer Spritztour gestartet. Das Auto blieb jedoch mit einem technischen Defekt in der Weißenberger Straße liegen. Als plötzlich Flammen aus dem Motorraum des Citroen schlugen, rückten die Feuerwehren aus Löbau und Kittlitz mit 18 Kameraden, sowie die Polizei aus. Das Auto brannte dennoch vollständig an. Doch damit nicht genug. Die Polizisten stellten schnell fest, dass der 22-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis mehr hatte, mit 0,82 Promille alkoholisiert war und zu alledem bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Die Beamten nahmen den Mann fest, nach einem Haftrichtertermin kam er Sonntagmittag in die Görlitzer Justizvollzugsanstalt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gleich mehrfach gegen den Unbelehrbaren. Der Citroen erlitt Totalschaden. (tk)

Radio ausgebaut

Bad Muskau, Berliner Straße

02.11.2013, 21:45 Uhr – 03.11.2013, 11:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in Weißwasser in einen parkenden VW Golf eingebrochen. Das Fahrzeug parkte an der Berliner Straße. Aus dem Inneren bauten die Diebe das Autoradio aus und nahmen es mit. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 300 Euro. (tk)

Kind mit Einkaufswagen kollidiert – Zeugen gesucht

Weißwasser, Am Sachsendamm, Parkplatz Kaufland, hinterer Eingang

29.10.2013, gegen 17:00 Uhr

Am vergangenen Dienstag hat sich am späten Nachmittag gegen etwa 17:00 Uhr in Weißwasser am Sachsendamm auf dem Parkplatz am hinteren Eingangsbereich des Kauflands ein Sachverhalt ereignet, zu dem die Polizei Zeugen sucht. Ein 5-Jähriger war mit einem Einkaufswagen kollidiert, welcher von einem unbekannten Senior geschoben wurde. Der Junge stürzte, blieb jedoch unverletzt. Der Vater des Kindes erstattete Anzeige bei der Polizei. Seinen Angaben nach soll der beteiligte Senior das Kind vorsätzlich angefahren haben. Der Mann wird beschrieben als etwa 70 bis 75 Jahre alt, etwa 175 cm groß, von schlanker Gestalt, kurzes graues Haar und Brillenträger. Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, oder anderweitig Auskunft zu dem noch unbekannten Senior geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 04.11.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

1

Polizeirevier Görlitz

2

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

2

Polizeirevier Kamenz

3

Polizeirevier Hoyerswerda

1

Polizeirevier Weißwasser

4

3

1

BAB 4

3

gesamt

21

6

1

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: