Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.11.2013 (2)

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei Werdau

Chemnitz

OT Siegmar – Roter Brummi mit blauem Fahrer

(Ki) Zivilfahnder zogen einen „blauen“ Lkw-Fahrer (51) am Montagmorgen aus dem Verkehr. In Höhe der Anschlussstelle Rottluff, in Fahrtrichtung Hof, stoppten die Beamten kurz nach 8 Uhr den roten MAN und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei roch der Lkw-Fahrer nach Alkohol, weshalb der 51-jährige Fahrer zum Atemalkoholtest gebeten wurde. Nach dem Ergebnis von 2,32 Promille folgten Blutentnahme, Anzeige und Sicherstellen des Führerscheins.

OT Roffluff – Schicht im Schacht

(Ki) Über 90 Meter Steuer- und Fernmeldekabel haben Diebe aus dem Kabelschacht einer Heiztrasse an der Rottluffer Straße/Limbacher Straße gestohlen. In der Zeit zwischen dem 30. Oktober 2013 und dem 4. November 2013 waren die Täter am Werk. Der Schaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Um an das Leitungsmaterial zu kommen, hatten die Diebe Teile des Schachts aufgehebelt.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Rochlitz

 

Hartmannsdorf – Traktor gestohlen/Polizei bittet um Mithilfe

(As) Zwischen dem 2. November 2013, 12 Uhr und dem 4. November 2013, 7 Uhr, haben Unbekannte den Maschendrahtzaun eines Firmengeländes in der Mühlauer Straße zerschnitten und sich so Zutritt verschafft. Anschließend entwendeten sie einen Traktor „Kubota B 1220“ inklusive Schiebeschild und Schlegelmäher im Gesamtwert von ca. 7 100 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit etwa 150 Euro angegeben. Offensichtlich fuhren die Unbekannten mit dem gestohlenen Traktor bis kurz vor die ehemaligen Bundesstraße 95. Das konnte anhand von Reifenspuren nachvollzogen werden. Möglicherweise wurde das Gerät dort auf ein Fahrzeug geladen.
Die Polizei bittet Zeugen, die zwischen dem 2. November 2013, 12 Uhr und dem 4. November 2013, 7 Uhr, Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen oder wer hat den Traktor nach dem Diebstahl wegfahren sehen bzw. das Umladen auf ein Fahrzeug beobachtet? Hinweise werden im Polizeirevier in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0 entgegengenommen.

Penig – Leicht verletzt

 

(As) Im Ortsteil Wernsdorf verletzte sich am Montag, gegen 7.50 Uhr, eine 18-Jährige leicht, nach dem sie mit ihren Renault Megane auf der B 175/S 57 aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam anschließend im Graben zum Stehen. Der Schaden beziffert sich auf ca. 2 000 Euro.


Revierbereich Mittweida

 

Mittweida – BMW gegen Mercedes

(As) Am Montag fuhr gegen 9.30 Uhr ein 3er BMW (Fahrer: 36) von der Leisniger Straße und weiter über die Zufahrtsstraße in Richtung Tankstelle. Auf der Sonnenstraße stieß der BMW mit einem von rechts kommenden Mercedes A-Klasse (Fahrerin: 58) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit etwa 4 000 Euro angegeben.

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Nach Zusammenstoß weggerannt

(As) Als eine 25-Jährige am Montag, zwischen 6 Uhr und 6.25 Uhr, mit ihrem VW Lupo auf der Bundesstraße 173 in Richtung Oberschöna unterwegs war, rannte etwa 100 Meter nach dem Abzweig Kleinschirma plötzlich ein Reh in das Fahrzeug. Nach der Kollision rannte das Tier ins angrenzende Feld davon. Die junge Frau blieb unversehrt. Am Lupo entstand ein Schaden von ca. 1 000 Euro.

 

Revierbereich Döbeln



Döbeln – Kollision mit Reh

(As) Zum Zusammenstoß mit einem Reh kam es am 4. November 2013, gegen
7.45 Uhr, im Ortsteil Zschäschütz auf der Verbindungsstraße zwischen Zschäschütz und Schickenhäuser. Ein VW Golf (Fahrer: 52) erfasste das Tier etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Zschäschütz, als es plötzlich von links auf die Fahrbahn lief. Der Fahrer blieb unverletzt. Der am Pkw entstandene Schaden beziffert sich auf etwa 2 000 Euro. Über das Schicksal des Rehs ist nichts bekannt.

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Sehmatal/OT Sehma – Fußgänger schwer verletzt

(He) Schwer verletzt wurde am Montagvormittag, kurz nach 10 Uhr, ein Fußgänger auf der Karlsbader Straße. Der Mann war beim Überqueren der Fahrbahn in Höhe der Sparkasse von einem Pkw Skoda erfasst worden. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Karlsbader Straße (S 266) musste dazu bis ca. 12 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über Cunnersdorf bzw. Königswalde umgeleitet. Nähere Angaben zu den Unfallbeteiligten liegen der Pressestelle noch nicht vor.

Revierbereich Aue

 

Aue – Schwerer Unfall auf der Schneeberger Straße

(He) Beim Überqueren der Fahrbahn der Schneeberger Straße/Altmarkt wurde am Montagvormittag, gegen 11.45 Uhr, ein 85-jähriger Senior schwer verletzt. Der Mann war mit einem Ford Fiesta zusammengeprallt. Der Senior musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Weitere Angaben liegen der Pressestelle noch nicht vor.

Schwarzenberg – Werkzeug gestohlen

(He) Unbekannte Täter schlugen die Heckscheibe eines VW Caddy auf der Sachsenfelder Straße ein. Offensichtlich hatten sie das im Fahrzeug liegende Werkzeug entdeckt. Das wurde aus dem Transporter gestohlen. Verschwunden sind so zwei Bohrmaschinen, ein Trennschleifer, ein Akkuschrauber und eine Fräse, alles von Hilti. Der Wert des Werkzeugs beträgt rund 2 000 Euro. Festgestellt wurde der Einbruch am Montagmorgen. Das Fahrzeug stand seit dem 30. Oktober 2013 am Abstellort. Der Sachschaden macht rund 2 000 Euro aus.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Diebe im Büro

(He) Unbekannte Diebe hebelten am vergangenen Wochenende eine Tür eines Büros in der Bahnhofstraße auf. Gestohlen wurde eine Digitalkamera im Wert von rund 200 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Stollberg – Vorführwagen beschädigt/Polizei sucht Zeugen

(He) Zwischen dem 30. Oktober 2013 und dem 1. November 2013 zerkratzte man auf dem Abstellgelände des Mazda-Autohauses in der Chemnitzer Straße im Ortsteil Niederdorf zwei Pkw Mazda (Vorführwagen). Jeweils 1 000 Euro kostet die Reparatur der Fahrzeuge. Das Polizeirevier Stollberg bittet unter Tel. 037296 90-0 um Hinweise. Wer hat in der genannten Zeit Beobachtungen gemacht, die mit der Beschädigung der Fahrzeuge im Zusammenhang stehen könnten.

Neukirchen – Zwei Verletzte bei Unfall auf der Südstraße

(He) Zwei Verletzte und 18.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Montagmorgen auf der Südstraße. An der Einmündung zum Gewerbepark stieß ein Sattelzug Volvo (Fahrer: 45) mit einem bevorrechtigten MAN-Kipper (Fahrer: 62) zusammen, der aus Richtung Kreisverkehr in Richtung B169 unterwegs war. Der Volvo-Fahrer wurde schwer, der Lenker des MAN leicht verletzt. Der MAN  musste abgeschleppt werden. 

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: