Polizei Direktion Zwickau: Informationen 03.11.2013

Polizei06

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen
Fahndung läuft

Plauen – (hs) Vergebens suchte am Samstagvormittag ein 23-jähriger Plauener seinen sportlich getrimmten Audi. Er hatte das Fahrzeug am Freitag, gegen 20 Uhr vor seinem Wohnhaus in der Comeniusstraße abgestellt. Als der junge Mann am nächsten Morgen, gegen 8:45 Uhr, sein Auto mit dem amtlichen Kennzeichen V-XE 16 nutzen wollte, war es verschwunden. Das Auto ist schwarz lackiert, hat Aluminiumfelgen der Marke Maybach und ist tiefer gelegt. Die Diebe ergatterten einen Pkw im Wert von 40.000 Euro. Die Fahndung läuft auf Hochtouren.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Straftat oder zum Aufenthalt des Fahrzeuges geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Plauen unter Telefon03741/140.

Unfassbar

Plauen – (hs) „Tue niemanden etwas Gutes und dir wird nichts Böses wiederfahren!“ Mit diesem Sprichwort musste am Samstagmittag eine 79-jährige Rentnerin Bekanntschaft machen. In einem Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße wurde sie von einer Frau bei der Auswahl eines Produktes um Hilfe gebeten. Dabei wurde sie so sehr abgelenkt, dass eine zweite Person unbemerkt ihre Handtasche öffnen und die Geldbörse entwenden konnte. Da neben Bargeld auch EC- und Kreditkarten weg sind, bescherten die Diebe der älteren Dame nicht nur einen Gesamtschaden von zirka 70 Euro, sondern auch zusätzliche Wege für die Neubeschaffung ihrer Ausweispapiere.

Auf frischer Tat

Plauen – (hs) Eine aufmerksame Anwohnerin der Heubnerstraße beobachte am Samstagmittag zwei junge Männer, wie diese in ein nicht bewohntes Mehrfamilienhaus eingedrungen waren. Durch die schnelle Alarmierung der Polizei, konnten die Einbrecher (Alter 30 und 24) dingfest gemacht werden. Sie waren über ein Fenster im Erdgeschoß eingedrungen. Im Gebäude wurden mehrere Türen aufgetreten, Schränke durchwühlt und Kupferleitungen abgeschnitten. Die Täter hatten zwei prall gefüllte Einkaufstaschen mit unterschiedlichstem Diebesgut, wie Schuhe, Büromaterial, Computerzubehör und Werkzeug im Wert von 650 Euro bei sich. Woher diese Gegenstände stammen wird derzeit geprüft.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Vandalen unterwegs

Reichenbach/Vogtl. – (hs) Vielen Garagenbesitzern dürfte die Zornesröte ins Gesicht gestiegen sein, als sie am Samstagmorgen vor ihren Garagen standen. Unbekannte Vandalen drangen in insgesamt zwölf Objekte in den Komplexen auf der Parkstraße und der Ulmenstraße ein. Türen wurden aufgebrochen und die Einrichtungen durchwühlt und verwüstet. Zurück gelassen wurde ein gesamtschaden in Höhe von 2.400 Euro. Worauf die Einbrecher scharf waren, kann nicht gesagt werden, da nichts gestohlen wurde. Tatzeit: 02.11.2013, zwischen 4 Uhr bis 7 Uhr Zeugen, die in diesem Zeitraum Beobachtungen zu Personen oder Fahrzeugen gemacht habe, melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach, Telefon 0374472550.

Kaputter Außenspiegel – Fahndung nach Unfallgegner

Muldenhammer/OT Jägersgrün – (hs) 300 Euro Schaden sind am Samstagmittag an einem Volvo (Fahrer 62) entstanden, weil er auf der S 300 zwischen Auerbach und Jägersgrün mit einem Wagen im Gegenverkehr kollidierte. Der zweite Unfallbeteiligte fuhr allerdings unbeirrt weiter. Nach ihm wird nun gesucht.
Unfallzeit: 12:15 Uhr
Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach entgegen, Telefon 03744/2550

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau



Ungebetene Gäste

Zwickau – (hs) Herbst und Winter sind Jahreszeiten, die für so manchen Kleingärtner ein Graus sind. Kriminelle nutzen nicht selten die Zeit aus, um in Gartenlauben einzubrechen, diese zu verwüsten und nützliche Gartenwerkzeuge zu stehlen. So ereilte es auch einen 81-jährigen Zwickauer. Unbekannte knackten Freitagnacht das Gittertor seiner Gartenlaube auf dem Eschenweg und erbeuteten eine Bohrmaschine, eine Handkreissäge, einen Akkuschrauber und eine Aluminiumleiter im Wert von 1.100 Euro. Sachschaden war in Höhe von 50 Euro entstanden.

Schadenshöhe noch unbekannt

Zwickau – (hs) Drei Garagen auf der Olzmannstraße waren in der Nacht vom Freitag zum Samstag Objekt der Begierde von unbekannten Einbrechern. Sie drangen gewaltsam ein und entwendeten ein Stromaggregat, einen Kompressor und eine Bohrmaschine. Der entstandene Sachschaden und der Wert des Diebesgutes kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Endstation Polizeikontrolle

Crimmitschau – (hs) Die mit seinem Ford endete für einen 47-Jährigen am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufscenter im Harthauer Weg. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers nahmen die Beamten den Geruch von Alkohol wahr. Ein Atemalkoholtest brachte mit 1,2 Promille schnell Licht ins Dunkel. Da der Mann seinen Führerschein erst einmal los war, musste er wohl seinen Einkauf zu Fuß zu Ende bringen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Glück gehabt

Crimmitschau – (hs) Einem 33-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern dürfte wohl ein riesen Stein vom Herzen gefallen sein, als er am Samstagabend von der Polizei angerufen wurde. Ein Crimmitschauer (m/49) hatte zuvor auf der Mozartstraße eine Jacke gefunden und diese im Polizeirevier abgegeben. Durch die Ehrlichkeit des Finders blieb dem jungen Mann nicht nur der Verlust seiner Jacke erspart, sondern auch seinen Autoschlüssel und eine Geldbörse mit immerhin 2.578 Euro und sämtlichen Papieren bekommt er zurück. Da dürfte wohl ein dickes Dankeschön fällig sein.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: