Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.11.2013

Polizei06

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Glauchau – (md) Am Donnerstag befuhr gegen 13:10 Uhr ein 43-jähriger Krad-Fahrer die B 175 aus Richtung Meeraner Straße kommend in Richtung Zwickauer Straße. An der Einmündung Auestraße hatte er die Absicht, nach links in diese abzubiegen. In diesem Moment kam aus der Auestraße ein bisher unbekannter Pkw gefahren und missachtete den vorfahrtsberechtigten Krad-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Krad-Fahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Der Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Zwickau fort. Bei dem Pkw soll es sich um einen roten Kleinwagen, vermutlich Ford Fiesta handeln. Der Pkw ist im Frontbereich und am Scheinwerfer beschädigt. An dem Krad ETZ 150 entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/640 zu melden.

BAB 72

Auffahrunfall – ein Verletzter

BAB 72 / Plauen – (md) Am Donnerstag befuhr gegen 17 Uhr ein 21-jähriger BMW-Fahrer die BAB 72 in Fahrtrichtung Chemnitz. Kurz vor der Anschlussstelle Plauen Ost fuhr er auf einen vor ihm verkehrsbedingt bremsenden Pkw Ford auf. Durch den Aufprall wurde der 35-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Auf der Autobahn kam es zu einem kilometerlangen Stau.



Zwei Auffahrunfälle – sieben Fahrzeuge beteiligt – ein Unfallverursacher flüchtig

BAB 72 / Großzöbern – (md) Am Donnerstag ereigneten sich gegen 22:20 Uhr im Bereich der Baurampe Großzöbern zwei Auffahrunfälle. Ein polnisches Fahrzeug fuhr im linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Chemnitz. Aus unbekannter Ursache fuhr das Fahrzeug auf einen verkehrsbedingt abbremsenden Pkw BMW auf. Durch den Aufprall wurde dieser auf einen Pkw Skoda aufgeschoben und dieser auf einen VW-Kleintransporter. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Im Stau ereignete sich hinter der Unfallstelle ein weiterer Auffahrunfall. Ein Pkw Renault fuhr auf einen vor ihm bremsenden Pkw Ford auf und schob diesen in der weiteren Folge auf einen Pkw Renault. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: