Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 01.11.2013

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauChemnitz

OT Kappel – „Blau“ unterwegs …

(As) … war am 31. Oktober 2013 ein 44-Jähriger mit seinem Seat Cordoba. Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann gegen 14.45 Uhr und führte mit ihm einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,18 Promille. Es folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Mann wurde anschließend in Gewahrsam genommen, um gefahrlos ausnüchtern zu können.

OT Bernsdorf – Containerbrand

(As) Am 31. Oktober 2013 fingen gegen 22.30 Uhr, zwei Metallcontainer auf einem Betriebsgelände an der Bernsdorfer Straße Feuer. In den Containern befanden sich Kartons, Pappreste sowie Dämmmaterial . Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 950 Euro. Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

OT Sonnenberg – Scheibe ging zu Bruch

(As) Unbekannte machten sich zwischen dem 30. Oktober 2013, 19 Uhr, und dem     31. Oktober 2013, 7.50 Uhr, an einem VW Polo in der Hainstraße zu schaffen. Sie hebelten so lange an der Seitenscheibe der Beifahrertür, bis diese zu Bruch ging. Anschließend suchten sie im Innenraum des Pkw nach Brauchbarem, wurden aber offensichtlich nicht fündig. Gestohlen wurde nichts. Die Reparatur der Scheibe wird wohl mit etwa 300 Euro zu Buche schlagen.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Tatverdächtige gestellt

(As) Als eine Polizeistreife am 31. Oktober 2013, gegen 4.20 Uhr, auf dem Parkplatz Häusersteig  unterwegs war, fiel den Beamten ein gelber Transporter auf, an dessen geöffneter Heckklappe eine junge Frau hantierte. Der Transporter wurde kontrolliert. Dabei wurden etwa 25 Reifen im Fahrzeug festgestellt. Verstärkung wurde angefordert. Bei der anschließenden Überprüfung eines nahegelegenen Autohauses, fanden die Beamten eine offen stehende Tür zum Reifenlager. Davor lagen Reifen, die wahrscheinlich zum Abtransport bereitgelegt waren. Zum Transporter gehörten ein 38-jähriger Mann sowie ein 16-jähriges Mädchen. Beide befanden sich am bzw. in der Nähe des Transporters. Sie wurden vorläufig festgenommen, da sie im Verdacht stehen, die genannten Reifen aus dem Reifenlager des Autohauses gestohlen und in den Transporter verladen zu haben. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Zum Wert der gestohlenen Sachen ist noch nichts bekannt. Ebenso ist derzeit noch unklar, ob Schäden verursacht wurden. Die Ermittlungen dauern an. Die beiden Tatverdächtigen wurden inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Revierbereich Mittweida

 

Rossau/OT Schönborn-Dreiwerden  – Nicht nur zu schnell gewesen

(He) Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, auf der Straße Zum Zschopautal ein 49-jähriger Opel-Fahrer angehalten, weil er zu schnell unterwegs war (Überschreitung um 14 km/h). Bei der Überprüfung bemerkten die Polizisten eine Alkoholfahne. Der Test ergab 1,14 Promille. So musste der Mann noch zur Blutentnahme und bekam eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Den Führerschein ist er vorerst los.

 

Frankenberg – Den falschen Gang erwischt …

 

(Ki) … hat ein Fiat-Fahrer (57) am Donnerstag und so einen Unfall verursacht. Der Autofahrer stand bei „Rot“ an der Ampelkreuzung Äußere Hainichener Straße (B 169/Anschlussstelle BAB 4. Beim Umschalten auf „Grün“ fuhr der Fiat los, allerdings rückwärts und gegen das hinter dem Pkw befindliche Motorrad BMW. Der Motorradfahrer überstand die Karambolage mit dem Schrecken, ebenso der Fiat-Fahrer. Rund 7 000 Euro Schaden hinterließ die Fehlschaltung an den Fahrzeugen.

 

Rossau – Zeugengesuch nach Unfallflucht

 

(Ki) Vom 29. Oktober 2013, 10 Uhr, bis zum 30. Oktober 2013, 17 Uhr, stand ein schwarzer Audi 1 am rechten Fahrbahnrand in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 16 der Straße Am Sonnenhof. In diesem Zeitraum streifte ein vermutlich vorbeifahrendes Fahrzeug den längs zur Fahrtrichtung stehenden Pkw und verursachte rund 1 000 Euro Schaden. Wer hat den Unfall beobachtet und kann der Mittweidaer Polizei unter Tel. 03727 980-0 Hinweise zum Verursacher geben?

 

Hainichen – Gegen Verkehrszeichen und Zaun gefahren/Wer hat`s gesehen?

 

(Ki) Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist zwischen dem 29. Oktober 2013, 18 Uhr, und dem 30. Oktober 2013, 7.15 Uhr, vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren in der August-Bebel-Straße gegen ein Verkehrsschild „Hauptstraße“ und gegen den Welldrahtzaun eines Firmengeländes gefahren. Danach hat derjenige den Unfallort verlassen. Der Schaden beziffert sich auf rund 500 Euro. Wer Hinweise zum Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer/in geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Mittweida, Tel. 03727 980-0, in Verbindung zu setzen.

 

Revierbereich Rochlitz

Seelitz/OT Neuzschaagwitz – Versorgungsleitungen ausgebaut



(He) Am Reformationstag bemerkten die Eigentümer eines zurzeit leer stehenden Hauses in der Aitzendorfer Straße, dass unbekannte Diebe zugange waren. Rund 25 m Heizungs- bzw. Gasrohre sowie eine Wannenarmatur hatte man ausgebaut. Der Wert der gestohlenen Sachen wird auf rund 150 Euro geschätzt. Sachschaden wurde nicht festgestellt.

Geringswalde – Feuerwehr und Polizei zwei Mal im Einsatz/Zeugen gesucht

(He) In der Nacht zum Donnerstag wurden Polizei und Feuerwehr kurz nach 2 Uhr zum Markt gerufen. Dort waren zwei Mülltonnen in Brand geraten. Fast gleichzeitig wurde der Brand von Mülltonnen im Hinterhof eines Hauses in der Leipziger Straße bekannt. Dort waren drei Mülltonnen, die an der Fassade eines Mehrfamilienhauses standen, in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehrleute mussten aber nicht nur die Mülltonnen löschen. Auch im Keller, der sich unmittelbar am Abstellort der Tonnen befindet, war Inventar in Brand geraten. Ein Kinderfahrrad, ein Schlitten und ein Kinderwagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Ein Zusammenhang zwischen den Bränden kann nicht ausgeschlossen werden. Die Brandursachenermittler haben ihre Arbeit aufgenommen. Das Polizeirevier Rochlitz sucht unter Tel. 03737 789-0 Zeugen. Wer hat in der Nacht zum Reformationstag im Bereich der Leipziger Straße/Am Markt Beobachtungen gemacht, die mit den Bränden im Zusammenhang stehen könnten?

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Sattel aus Auto gestohlen

(He) Zwischen 12.30 Uhr und 17 Uhr brachen am Reformationstag unbekannte Täter die Heckklappe eines VW Caddy in der Johannisgasse auf. Gestohlen hat man einen schwarz/hellbraunen Reitsattel „Stübben“ komplett mit Trense, Steigbügel, Sattelgurt, Satteldecke, Halfter und Führstrick sowie einen Akkuschrauber „Akita“. Die Reitsachen haben einen Wert von rund 950 Euro, der Schrauber einen Wert von rund 260 Euro.

Jöhstadt – Diebe in der Laube

(He) Unbekannte Diebe schlugen die Scheibe der Eingangstür einer Gartenlaube der Anlage Am Bahnhof im Ortsteil Schmalzgrube ein. Mitgenommen haben sie eine Biertischgarnitur und einen Akkuschrauber, beides im Wert von insgesamt ca. 130 Euro. Wesentlich höher ist der Sachschaden von rund 1 000 Euro.

Revierbereich Marienberg   

 

Grünhainichen – Motorradfahrer kollidierten/Zwei Schwerverletzte

 

(Ki) Schwere Verletzungen trugen zwei Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des Reformationstages davon. Kurz nach 14.30 Uhr war der Fahrer (26) einer Aprilia auf der Staatsstraße 235/Hauptstraße zwischen Grünhainichen und Zschopau unterwegs. Auf einem abschüssigen Straßenabschnitt, in einer Rechtskurve, geriet die Maschine auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Kollision mit einem Motorrad KTM. Sowohl der Aprilia-Fahrer als auch der gleichaltrige Fahrer der KTM stürzten und verletzten sich schwer. An den Motorrädern summieren sich die Schäden auf rund 15.000 Euro. Eine zeitweilige Vollsperrung der S 235 war notwendig.

 

 

 

Deutschneudorf – Motorradbesatzung verletzt

 

(Ki) Der Fahrer (36) einer Honda und die sechs Jahre jüngere Sozia sind am Donnerstag nach einem Bremsmanöver verunglückt und leicht verletzt worden.
Gegen 11.45 Uhr befuhr die Honda hinter einem anderen Motorrad die Staatsstraße 214 in Richtung Brüderwiese. Zirka 150 Meter vor dem Ortseingang Brüderwiese fuhr vom rechten Fahrbahnrand in Richtung der Motorräder ein VW-Fahrer (36) los. Der ausgangs einer Rechtskurve vorausfahrende Motorradfahrer bremste sein Krad ab und kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Beim Bremsmanöver des dahinter fahrenden Honda-Fahrers rutschte das Vorderrad weg und die Besatzung stürzte mit der Maschine. Es kam zum Zusammenstoß mit dem VW. Der Sachschaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt

 

Zschopau– Aufgefahren

 

(Ki) Ein Audi-Fahrer befuhr am 31. Oktober 2013, gegen 19.45 Uhr, die Alte Marienberger Straße in Richtung Zentrum. Kurz nach der Einmündung Stiftsgasse, vor einer Kurve, bremste der 31-jährige Autofahrer seinen Pkw ab. Der hinter dem Audi fahrende Fiat-Fahrer bemerkte dies vermutlich zu spät, fuhr ins Heck des Audi und schob diesen gegen einen Baum. Der Unfall hinterließ rund 7 000 Euro Sachschaden. Niemand wurde verletzt.

 

Revierbereich Stollberg

 

Neukirchen – Fahrrad jetzt ohne Gabel und Bremse

(He) In der Nacht zum Donnerstag hebelte ein unbekannter Dieb eine Garage des Komplexes in der Paul-Clausner-Straße auf. Gestohlen hat er die Telegabel und die Hinterradbremse eines hochwertigen Fahrrades, beides im Wert von insgesamt rund   1 000 Euro. Der Sachschaden macht weitere 100 Euro aus.

 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: