Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 30.10.2013

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Bundespolizei stellt vermeintlichen AutodiebBAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

29.10.2013, gegen 04:50 Uhr

Beamten der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf ist am frühen Dienstagmorgen ein vermeintlicher Autodieb ins Netz gegangen. Die Polizisten zogen einen dunkelroten Mercedes Vito auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf aus dem Verkehr. Das Fahrzeug mit Leipziger Kennzeichen war in Richtung Görlitz unterwegs. Der bis dahin unbekannte Fahrzeugführer hatte offenbar noch versucht, sich einer Kontrolle zu entziehen. Er ignorierte die „Bitte folgen-Aufforderung“ und fuhr einfach weiter. Doch die Bundespolizisten waren schneller. Am Steuer stellten sie einen 40-jährigen Ukrainer fest, der keine Papiere zum Mercedes-Transporter vorweisen konnte. Dafür fanden sich Beschädigungen im Bereich der Lenkradverkleidung des Vito. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich wenig später heraus, dass der Transporter über Nacht in Leipzig gestohlen worden war. Die rechtmäßige Eigentümerin hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Unsitte – Telefonieren am Steuer

BAB 4, beide Fahrtrichtungen, zwischen Wachau und Bautzen

29.10.2013, 11:55 Uhr – 16:55 Uhr

Aufmerksamen Beamten des Autobahnpolizeireviers Bautzen sind Dienstagmittag und -nachmittag gleich drei Fahrzeugführer auf der Autobahn aufgefallen, die während der Fahrt verbotswidrig ihr Mobiltelefon nutzten. Alle wurden angehalten und auf ihr Fehlverhalten angesprochen. Da halfen auch keine Ausreden, sie werden demnächst Post von der Bußgeldstelle erhalten. Mit 40 Euro und einem Punkt in Flensburg dürften das teure Telefonate gewesen sein. Doch im Sinne der Verkehrssicherheit wurden die Fahrer so daran erinnert, dass sie ihre Aufmerksamkeit ausschließlich auf den Straßenverkehr zu richten haben. (sh)

Sattelzug mit gerissener Bremsscheibe

BAB 4, Görlitz – Dresden, km 88,000, Anschlussstelle Kodersdorf

29.10.2013, 09:40 Uhr

Einmal mehr haben die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes vom Autobahnpolizeirevier den richtigen Riecher bewiesen, als sie Dienstagmorgen auf der BAB 4 bei Kodersdorf eine ausländische Sattelzugkombination aus dem Verkehr zogen. Sie stellten eine gerissene Bremsscheibe beim Auflieger fest. Es folgte eine Bußgeldanzeige. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Audi-Diebstahl misslungen

Bautzen, Friedrich-Wolf-Straße

28.10.2013, 22:30 Uhr – 29.10.2013, 12:30 Uhr

Auf einen in der Bautzener Friedrich-Wolf-Straße gesichert abgestellten Audi A6 hatten es unbekannte Diebe in der Nacht zu Dienstag abgesehen. Sie brachen in das Fahrzeug ein, entfernten gewaltsam die Lenkradkralle, scheiterten dann aber offenbar daran, das Fahrzeug zu starten. Kurzerhand nahmen die Täter einen CD-Wechsler, Sonnenbrillen und andere persönliche Gegenstände aus dem Fahrzeug mit (Wert knapp 800 Euro). An dem Audi entstand Sachschaden (ca. 230 Euro). (sh)

Einbruch in Einfamilienhaus

Weißenberg, OT Gröditz, Am Wasserhaus

29.10.2013, 19:30 Uhr – 22:10 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner haben Unbekannte offenbar Dienstagabend in Gröditz ausgenutzt und sind in ein Einfamilienhaus Am Wasserhaus eingebrochen. Gewaltsam öffneten sie ein Fenster, gelangten ins Haus und durchwühlten dort die Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Diebe persönliche Dokumente und Wertgegenstände, Bargeld sowie einen Fotoapparat mit. Der insgesamt entstandene Schaden wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. (sh)

Trunkenheit im Verkehr

Bischofswerda, Süßmilchstraße

30.10.2013, 02:10 Uhr

Ein 30-Jähriger war am frühen Mittwochmorgen in Bischofswerda wohl nicht mehr ganz nüchtern am Steuer eines Pkw Renault unterwegs. Eine Streife des Bautzener Polizeireviers kontrollierte den Mann in der Süßmilchstraße und stellte nicht nur Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab 1,40 Promille. Der Fahrer besaß auch keinen Führerschein. Zudem benutzte er das Kraftfahrzeug offenbar unbefugt. Blutentnahme und entsprechende Anzeigen folgten. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. (sh)

Einbruch in Sportcasino

Radeberg, OT Ullersdorf, Langebrücker Straße

27.10.2013, 18:30 Uhr – 29.10.2013, 08:45 Uhr

Unbekannte Täter sind im Zeitraum von Sonntagabend bis Dienstagmorgen gewaltsam in ein Sportcasino in Ullersdorf eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Diebe einen Flachbildfernseher und Bargeld in dreistelliger Höhe mit. Der so insgesamt entstandene Schaden wurde auf knapp 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Garageneinbruch

Kamenz, Pulsnitzer Straße

28.10.2013 – 29.10.2013, 14:45 Uhr

Gewaltsam sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in eine Kamenzer Garage eingedrungen und über diese in einen Grundstücksinnenhof gelangt. Dort nahmen sie nach ersten Erkenntnissen drei verpackte Alu-Rollläden mit. Ob auch etwas auch der Garage entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Auch der Stehlschaden wurde noch nicht abschließend beziffert. An der Garage entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (sh)

Handtasche auf Kaufland-Parkplatz gestohlen

Kamenz, Willy-Muhle-Straße, Parkplatz Kaufland

29.10.2013, gegen 12:30 Uhr

Die kurze Unaufmerksamkeit einer 81-Jährigen hat ein unbekannter Dieb Dienstagmittag in Kamenz ausgenutzt. Die Seniorin lud auf einem Supermarkt-Parkplatz ihre Einkäufe in den Kofferraum eines Corsas. Dabei hatte sie ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz des Pkw liegen, alle Türen aber geschlossen. Dennoch gelang es dem Täter offenbar unbemerkt, die Tasche aus dem Fahrzeug zu stehlen. Mit ihr verschwanden etwa 100 Euro Bargeld, persönliche Dokumente sowie eine Sonnenbrille im Wert von ca. 300 Euro. Zeugen, die die Tat oder den Täter beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) zu melden. (sh)

Wald- und Heideland angesteckt

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee und Otto-Dix-Straße

30.10.2013, 02:15 Uhr – 03:00 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am frühen Mittwochmorgen gleich zu zwei „Ödlandbränden“ in Hoyerswerda ausgerückt. Unbekannte Täter hatten in der Spremberger Chaussee etwa 50 qm Wald- und Heideland angezündet. Kurz darauf brannte es auf einer 150 qm großen Waldfläche in der Otto-Dix-Straße. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzt oder gefährdet wurde niemand. Die Höhe des an der Flur entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu Tat und Täter(n) machen können oder Personen bzw. Fahrzeuge an den Brandorten wahrgenommen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Tel.: 03571 465-0) zu melden. (sh)

Waschbär verunfallt

Wittichenau, Kamenzer Straße (S 95)

29.10.2013, 21:36 Uhr

Ein Waschbär ist Dienstagabend bei Wittichenau mit einem Pkw Renault kollidiert. Das Tier wechselte unvermittelt die Fahrbahn der S 95 in Höhe der Einfahrt zum „Waldbad“. Der in Richtung Oßling fahrende Fahrzeugführer (34) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. An seinem Auto entstand Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Pelzträger überlebte den Unfall, er suchte das Weite. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Einbruch in Gartenlaube

Görlitz, Paul-Keller-Straße

27.10.2013 – 29.10.2013

Eine Laube in der Kleingartenanlage „Sonnenhang“ wurde aufgebrochen. Die bisher unbekannten Diebe entwendeten eine Stereoanlage, einen DVD-Player, einen Satelliten-Receiver sowie einen kleinen Kühlschrank. Der Stehlschaden beträgt etwa 500 Euro, der entstandene Sachschaden ebenfalls. (hr)

Pkw gegen Reh

B 6, Markersdorf, in Höhe An der Kanone 1

29.10.2013, 22:28 Uhr

Die Fahrerin (50) eines Pkw Opel Signum befuhr die B 6 aus Richtung Markersdorf kommend in Richtung Reichenbach. Plötzlich wechselte ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Tier. Das Reh verendete am Unfallort. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. (hr)

Fenster im Seniorenheim eingeworfen

Zittau, OT Eichgraben, Am Walde



28.10.2013, 23:49 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter warf am 28. Oktober 2013 um 23:49 Uhr ein Außenfenster im zweiten Stock des Seniorenheims „Bethlehemstift“ in Eichgraben ein. Der Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt. (hr)

Auto voller Buntmetall – Herkunft noch unklar

Kottmar, OT Eibau, Neueibauer Straße

30.10.2013, 00:35 Uhr

Während der Streifentätigkeit stellten Bereitschaftspolizisten einen mit zwei Personen besetzten Pkw Ford Mondeo in Eibau fest. Die anschließende Kontrolle bewies ihren richtigen Riecher. Im Fahrzeuginnenraum und im Kofferraum fanden die Beamten mehrere hundert Kilogramm Buntmetall. Die beiden Fahrzeuginsassen (m 54/57) wurden zur Klärung des Sachverhaltes zum Polizeirevier gebracht. Das im Fahrzeug aufgefundene Kupferkabel sowie vier große Kanister mit Kraftstoff, zwei Wagenheber und ein Seitenschneider wurden sichergestellt. Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts des Diebstahls laufen. (hr)

Betrunkener Radler

Seifhennersdorf, Rumburger Straße

29.10.2013, 19:25 Uhr

Ein Fahrradfahrer (36) wurde einer Kontrolle unterzogen, da sein Licht nicht funktionierte. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Gegen den Radler wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr erstattet. (hr)

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter – Zeuge(n) gesucht

Löbau, Äußere Zittauer Straße/Karl-Liebknecht-Straße

22.10.2013, gegen 09:40 Uhr

Am Morgen des 22. Oktobers hat sich auf der Löbauer Kreuzung Äußere Zittauer Straße und Liebknechtstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein roter Mitsubishi war auf der Äußere Zittauer Straße aus Richtung Zittau in Richtung Stadtzentrum unterwegs und wollte nach links auf die Rumburger Straße abbiegen. Nachdem die Ampel grün zeigte, fuhr der 74-jährige Mitsubishi-Fahrer bis etwa Kreuzungsmitte. Dann stoppte er sein Fahrzeug wegen des Gegenverkehrs.

Unterdessen nahte aus Richtung Löbau ein Pkw, der aus seiner Fahrtrichtung gesehen auf der rechten Abbiegespur fuhr. Er gab dem wartenden Mitsubishi Lichthupe, so dass dessen Fahrer nach links abbog. Im Abbiegen kollidierte der Mitsubishi mit einem Fiat-Transporter (Fahrer 41), welcher die Äußere Zittauer Straße aus Richtung Zentrum in Richtung Zittau befuhr. Dabei wurde die 71-jährige Beifahrerin im Mitsubishi verletzt.

Um klären zu können, welches Signal die Lichtzeichenanlage zum Unfallzeitpunkt zeigte, sucht die Polizei nun den unbekannten Pkw-Fahrer als Zeugen, der dem Mitsubishi die Lichthupe gab. Aber auch alle anderen Hinweise zum Unfallhergang nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) entgegen. (sh)

Pkw gegen Lkw – Fahrer unverletzt

K 8413, Rietschen – Daubitz

29.10.2013, 15:30 Uhr

Der Fahrer (56) eines Pkw Opel Astra befuhr in Rietschen aus Daubitz kommend die Rothenburger Straße. In einer Rechtskurve kam ihm ein Lkw entgegen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Die Fahrer wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. (hr)

Pkw gegen Reh

S 121, Klitten – Kaschel

29.10.2013, 17:09 Uhr

Die Fahrerin (38) eines PKW VW Golf befuhr die S 121 aus Richtung Klitten kommend in Richtung Kaschel. Plötzlich lief ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Tier. Die Fahrerin wurde nicht verletzt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Das Reh verendete an der Unfallstelle. (hr)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 30.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

Polizeirevier Görlitz

5

Polizeirevier Zittau-Oberland

8

1

Polizeirevier Kamenz

5

Polizeirevier Hoyerswerda

6

Polizeirevier Weißwasser

7

BAB 4

gesamt

36

1

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: