Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013 (2)

Polizei09

Chemnitz

OT Kaßberg – Keller aufgebrochen

(As) Mindestens zehn Keller haben Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus in der Barbarossastraße aufgebrochen. Bislang ist nur bekannt, dass aus einem Keller ein Paar Ski „Salomon“ im Wert von ca. 700 Euro verschwanden. Ob noch mehr Sachen gestohlen wurden, werden die Ermittlungen zeigen. Zugange waren die Unbekannten zwischen dem       27. Oktober 2013, 15 Uhr, und dem 29. Oktober 2013, 7.40 Uhr.

OT Gablenz – Scheiben eingeschlagen

(As) Von einem Transporter in der Straße Heimgarten haben Unbekannte in der Nacht zum 29. Oktober 2013 zwei Seitenscheiben eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug nahmen sie unter anderem ein Display für die Freisprecheinrichtung mit. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich auf ca. 300 Euro. Die Reparatur der Scheiben wird mit ca. 800 Euro zu Buche schlagen.

OT Sonnenberg – Kraftstoff gezapft

(As) Auf einer Baustelle an der Heinrich-Schütz-Straße haben Unbekannte aus einem Kettenbagger, einem Minibagger sowie einem Radlader zwischen dem 28. Oktober 2013, 16 Uhr, und dem 29. Oktober 2013,     6.30 Uhr, insgesamt etwa 250 Liter Diesel gezapft. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffs beläuft sich auf ca. 350 Euro. Der hinterlassene Sachschaden durch das Aufbrechen der Tankdeckel wird mit etwa 100 Euro angegeben.

OT Rabenstein – Stühle gestohlen

(As) Insgesamt sechs Stühle haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag von der Terrasse eines Restaurants in der Pelzmühlenstraße gestohlen. Dass die Stühle mit einem Stahlseil und Vorhängeschlössern gesichert waren, hielt die Diebe nicht von ihrem Vorhaben ab. Sachschaden entstand nach ersten Informationen nicht. Wie hoch der Wert des Diebesgutes ist, steht noch nicht fest.

Erzgebirgskreis

Thalheim – Dieb brach Ford auf

(He) Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zum Dienstag einen Pkw Ford in der Stadtbadstraße aufgebrochen. Vermutlich war eine im Fahrzeug liegende Mappe der Auslöser. Die Mappe samt persönlichen Dokumenten ist verschwunden, der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Geldbörse lag im Auto

(He) Ein unbekannter Dieb schlug in der Nacht zum Dienstag die Seitenscheibe eines Pkw Renault in der Bergstraße ein. Abgesehen hatte er es auf die Geldbörse des Fahrers. Die ist samt Bargeld und Ausweisen gestohlen worden. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Schlettau – Einbrecher entwendeten Werkzeug und Kabel

(He) Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Dienstag Werkhallenfenster einer Firma in der Zschöppelstraße auf. Aus der Halle entwendeten die Diebe einen Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und 30 m Kupferdraht, alles im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 100 Euro.

Johanngeorgenstadt – Moped gestohlen

(He) Unbekannte Diebe haben am Montag zwischen 6.30 Uhr und 12.45 Uhr von einem Hof in der Schwarzenberger Straße ein neu aufgebautes Moped S 51 Enduro gestohlen. Die giftgrüne „Simme“ hat einen breiten Sportlenker. Der Wert des Mopeds wird mit rund 1 200 Euro beziffert.

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Falkenbach – Gegen Baum gefahren/Zeugen gesucht

(SP) Am Dienstag, gegen 10.40 Uhr, befuhr der 21-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Hauptstraße in Richtung Geyer. Zirka 200 Meter nach dem Ortsausgang von Falkenbach kam ein Pkw im Gegenverkehr nach links. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Audi-Fahrer aus und stieß gegen einen Baum. Dabei erlitt der 21-Jährige leichte Verletzungen. Die Reparatur des Audi wird rund 4 000 Euro kosten. Der unbekannte Pkw verließ ohne anzuhalten die Unfallstelle. Die Polizei in Marienberg bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfallhergang, zu dem unbekannten Pkw und dessen Fahrer oder Fahrerin machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.



Wolkenstein/OT Schönbrunn – Kollision

(SP) Am Dienstag, gegen 9.30 Uhr, fuhr der 49-jährige Fahrer eines Pkw Audi vom rechten Fahrbahnrand auf die Annaberger Straße. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der B 101 aus Richtung Annaberg in Richtung Floßplatz fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 54). Beide Fahrzeuglenker blieben bei der Kollision unverletzt. Die Reparaturen der Fahrzeuge werden mit jeweils rund 5 000 Euro zu Buche schlagen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Wildunfall

(SP) Am Dienstagmorgen, gegen 4.45 Uhr, befuhr der 36-jährige Fahrer eines Lkw MAN die B 169 aus Richtung Hainichen. Zirka 100 Meter vor dem Abzweig Forchheim überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn und es kam zur Kollision mit dem MAN. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Das Schwein setzte seinen Weg in unbekannte Richtung fort.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – VW Golf beschädigt/Zeugen gesucht

(SP) Am Dienstag, gegen 7.30 Uhr, stellte eine 53-Jährige ihren schwarzen VW Golf in der Scheffelstraße ab. Als sie gegen 8 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die rechte Seite der Motorhaube beschädigt war. Vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren war der Golf von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt worden. Der ebenso unbekannte Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Personen oder Fahrzeuge zu der genannten Zeit in der Scheffelstraße gesehen, die im Zusammenhang mit der Beschädigung des VW Golf stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Frankenberg – Kein Strom auf der Baustelle

(He) Keinen Strom hatten am Dienstagmorgen die Arbeiter einer Baustelle am Mühlgraben. Unbekannte Diebe hatten in der Nacht zuvor etwa 50 m Baustromkabel an den Verteilerkästen abgeschnitten und waren damit verschwunden. Der Baufirma entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Wechselburg – Dreimal gezapft

(Ki) Aus drei Baggern, abgestellt in der Nacht zum Dienstag auf einem Baustellenareal an der Mulde, sind insgesamt ca. 500 Liter Dieselkraftstoff gestohlen worden. Das bedeutet für die geschädigte Firma einen Verlust von etwa 700 Euro.

Landkreis Zwickau

Bundesautobahn 4 (Glauchau/Callenberg) – Einbrüche auf Rastplatz/Zeugen gesucht

(Ki) Im Verlaufe des Dienstagmorgens sind der Chemnitzer Polizei Einbrüche in zwei Sattelzüge angezeigt worden. Beide Fahrzeuge standen am Angerberg, wo sich beiderseits der Autobahn am Kilometer 102 bzw. 102,5 ein Rastplatz befindet.

In dem einen Fall beschädigten Unbekannte die Plombe am Auflieger einer MAN-Zugmaschine, die in Fahrtrichtung Erfurt stand, und öffneten die Tür. Vom Auflieger, in dem sich Matratzen befanden, wurde nichts gestohlen, lediglich in die Verpackung geschnitten. Der Sachschaden wird mit rund 100 Euro angegeben.

Auf dem gegenüberliegenden Rastplatz, Fahrtrichtung Dresden, luden unbekannte Täter ca. drei Tonnen Weichblei in Barrenform vom nicht verschlossenen Auflieger und verschwanden mit dem Buntmetall. Dessen Wert beträgt schätzungsweise 5 000 Euro.

Ob in beiden Fällen ein und dieselben Täter am Werk waren, müssen die Ermittlungen zeigen. Die Tatzeit zumindest liegt beide Male zwischen gestern 21 Uhr und heute       5 Uhr.
Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen insbesondere für den Diebstahl der Metallbarren. Wem sind im genannten Tatzeitraum auf dem Rastplatz Angerberg in Fahrtrichtung Dresden verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wo und wem wurde derartiges Material zum Kauf angeboten? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz, Tel. 0371 387-2279, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: