Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 28.10.2013

Polizei19Landeshauptstadt Dresden

26-Jähriger beraubt – Zeugenaufruf

Zeit:       27.10.2013, gegen 04.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde ein 26-Jähriger auf dem Bischofsweg von drei Unbekannte beraubt.

Der Mann war auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle am Alaunplatz, als ihm drei Unbekannte entgegen kamen. Einer von ihnen stieß den 26-Jährigen unvermittelt zu Boden. Ein zweiter gab ihm zu verstehen, sich ruhig zu verhalten. Anschließend zog einer der Unbekannten die Geldbörse des Geschädigten aus dessen Hosentaschen. Danach flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Der 26-Jährige blieb unverletzt.

Ausweise und Geldkarten, die sich im Portmonee befanden, wurden gegen Mittag im Polizeirevier Dresden-Mitte durch einen Unbekannten abgegeben.

Die drei Räuber wurden alle mit dunklen Haaren und südländischem Aussehen beschrieben. Zwei von ihnen sind etwa 30 – 35 Jahre alt und 180 cm groß.

Die Dresdner Polizei bittet Zeugen, die den Raub beobachtet haben oder weitere Angaben zu den Tätern machen können, sich zu melden. Zudem wird der Unbekannte gesucht, welcher die Ausweise abgab. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Brand in Nebengelass – Zeugenaufruf

Zeit:       28.10.2013, 04.10 Uhr Uhr
Ort:        Dresden-Bühlau

Heute Morgen kam es auf einem Grundstück an der Bautzner Straße zum Brand eines Nebengelasses.

In dem augenscheinlich als Lager genutzten Gebäude waren zwei Holzstapel in Brand geraten. In einem weiteren Gebäudeteil brannte ein Reifenstapel.

Ein Zeuge hatte bei der Brandfeststellung zwei dunkel gekleidete Personen vom Grundstück flüchten sehen.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Spezialisten untersuchten heute Vormittag den Brandort und sicherten Spuren. Die weiteren Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.

Zeugen, welche nähere Angaben zu den zwei flüchtigen Personen oder zum Brand machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Skoda gestohlen

Zeit:       27.10.2013, 11.45 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Gestern Mittag stellte ein 33-Jähriger fest, dass sein grauer Skoda Octavia von der Forststraße gestohlen worden war. Er hatte das Fahrzeug am Sonntag der Vorwoche abgestellt. Der Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeuges beträgt rund 9.000 Euro. (ju)

KTM gestohlen

Zeit:       20.10.2013 bis 27.10.2013, 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Unbekannte verschafften sich an der Wernerstraße Zutritt zu einer Tiefgarage und stahlen eine graue KTM 4T-EGS. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 3.000 Euro beziffert. (ju)

Werkzeuge aus Rohbauten gestohlen

Zeit:       26.10.2013, 18.30 Uhr 27.10.2013, 09.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Sonntag waren mehrere im Bau befindliche Einfamilienhäuser am Moritzburger Platz das Ziel von Einbrechern. Sie drangen in zwei der Häuser ein und stahlen verschiedene Werkzeuge im Wert von mehreren hundert Euro. An einem weiteren Haus gelang den Unbekannten das Eindringen nicht. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28. Oktober 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 27 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.

Landkreis Meißen

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit:       26.10.2013, 15.30 Uhr
Ort:        Riesa

Samstagnachmittag erlitt ein Motorradfahrer (23) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Merzdorfer Straße/Kurt-Schlosser-Straße schwere Verletzungen.

Der junge Mann war mit seiner Suzuki GSX-R 600 auf der Merzdorfer Straße in Richtung Kurt-Schlosser-Straße unterwegs und wollte diese gerade überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Audi A6, der auf der Kurt-Schlosser-Straße in Richtung Alleestraße fuhr. Der 23-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Audifahrer (34) blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (ju)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:       25.10.2013, 09.10 Uhr
Ort:        Riesa

Freitagmorgen wollte der Fahrer (22) eines Toyota Auris von der Nordstraße nach links auf die Lange Straße, in Richtung Grenzstraße, abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes Viano (Fahrerin 32), der auf der Langestraße in Richtung Chemnitzer Straße fuhr. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. (ju)

Einbruch in eine Firma

Zeit:       26.10.2013 bis 27.10.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Südspeicher zerschlugen Unbekannte mit Steinen ein Fenster und drangen durch dieses in eine Firma ein. Im Inneren durchsuchten sie alle Räume, Schränke und Tische. Der Diebstahlsschaden wird gegenwärtig ermittelt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (wk)

Auseinandersetzung nach Fußballspiel – Zeugenaufruf

Zeit:       27.10.2013, 17.40 Uhr
Ort:        Thiendorf

Am gestrigen späten Nachmittag kam es in einem Schnellrestaurant Am Fiebig zu einer Auseinandersetzung. Fünf bis sieben augenscheinliche Fans von Dynamo Dresden schlugen in dieser auf einen Aue Fan (24) ein. Auf Grund der dadurch erlittenen Verletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Etwas später kam es vor der Filiale zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen ca. 30 augenscheinlichen Dynamo Fans und ca. fünf Fans von Energie Cottbus. Dabei erlitten eine 19-Jährige und zwei Männer (19 und 33) leichte Verletzungen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zu diesen Auseinandersetzungen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen.  (wk)

29-Jährige angegriffen – Zeugenaufruf

Zeit:       27.10.2013, gegen 18.15 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Abend lief eine 29-Jährige vom Meißner Busbahnhof in Richtung Ratsweinberg. Nach der Kreuzung Großenhainer Straße/Ludwig-Richter-Berg hielten sie drei junge Männer, dem äußeren Anschein nach Dynamo Anhänger, fest und warfen sie zu Boden. Auf Grund ihrer Gegenwehr gelang es ihnen nicht, die Frau zu entkleiden. Durch fortwährendes Hundegebell ließen die Drei von der Frau ab und flüchteten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Hinweise zu dieser Straftat bzw. zu dem Trio nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Einbruch in einen VW-Transporter

Zeit:       26.10.2013, 21.00 Uhr bis 27.10.2013, 08.30 Uhr
Ort:        Radebeul

An der Kötitzer Straße drangen Unbekannte gewaltsam in einen VW-Transporter ein. Nachdem sie das Innere durchsucht hatten, entwendeten sie mehrere Werkzeugkoffer im Wert von 4.700 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. (wk)

Versuchter Diebstahl von Leergut

Zeit:       27.10.2013, 22.33 Uhr bekannt
Ort:        Großenhain

Gestern Abend beobachtete ein aufmerksamer Anwohner (32), wie ein mutmaßlicher Einbrecher Leergut aus einem Getränkehandel an der Eichenallee entwendete. Als dieser den Zeugen bemerkte, versteckte er sich in dem Leergutzelt. Dort wurde er vom Zeugen festgehalten und an die Polizei übergeben. Der Tatverdächtige (28) hatte sich das Leergut im Wert von rund 130 Euro schon zurecht gestellt. (wk)

Verkehrsunfall – 10.000 Euro Schaden



Zeit:       27.10.2013, 16.40 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Strauch

Eine 35-Jährige fuhr gestern Am Heiderand vom Fahrbahnrand los. Dabei kollidierte sie mit einem Mitsubishi (w/51). Diesen schleuderte es dadurch gegen einen Zaun. Beide Frauen blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Polizeieinsatz – Suche nach verletzten Jäger

Zeit:       25.10.2013, 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Vergangenen Freitag führte die Polizeidirektion Dresden einen Polizeieinsatz im Bereich Neustadt i. Sa. durch. Anlass war die Suche nach einem 77-jährigen Jäger.

Zwei Männer im Alter von 70 und 77 Jahren waren auf Jagd im Hohwald. Als der
77-Jährige nicht zur vereinbarten Zeit am gemeinsamen Treffpunkt erschien, informierte sein 70-jähriger Jagdkollege die Polizei.

Die Dresdner Polizei führte daraufhin einen Polizeieinsatz durch. Durch die Ortung des Handys und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers stellten Einsatzkräfte den Senior letztlich im Bereich des Löcherweges fest.

Es stellte sich heraus, dass der 77-Jährige einer Wildschweinrotte gefolgt und dabei in ein Sumpfgebiet geraten war, in welchem er stecken blieb. Beim Versuch sich zu befreien, verletzte sich der Senior und konnte nicht mehr weiter gehen.

Da der Mann auf fremde Hilfe angewiesen war, begleiteten ihn die Beamten zu seinem Kollegen. (tg)

Illegale Blitzknaller bei 25-Jährigen sichergestellt

Zeit:       26.10.2013, 15.45 Uhr
Ort:        Sebnitz

Auf der Hammerstraße kontrollierten gestern Nachmittag Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen 25-Jährigen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der junge Mann 27 Blitzknaller der Marke „Megatresk“ ohne BAM bzw. CE-Kennzeichnung bei sich hatte.

Die Beamten stellten die Knaller sicher. Der 25-Jährige muss sich wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. (tg)

Wildunfall

Zeit:       27.10.2013, 18.15 Uhr
Ort:        Krumhermsdorf

Die Fahrerin (26) eines Renault befuhr mit ihrem Fahrzeug die Ulbersdorfer Straße in Richtung Neustadt. Als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang, konnte sie einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (tg)

Auseinandersetzung am Nordbahnhof

Zeit:       27.10.2013, 23.25 Uhr
Ort:        Heidenau

Auf dem Bahnhofsvorplatz des Heidenauer Nordbahnhofes eskalierte vergangene Nacht ein Streit zwischen einem 28-Jährigen und einem Unbekannten.

Nach Aussage des 28-Jährigen hatte ein Unbekannter mit seinem Handy Fotos von seiner Begleiterin (22) gemacht. Als er den Mann daraufhin ansprach, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. In der Folge sprühte der Unbekannte dem
28-Jährigen eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht.

Der 28-Jährige kam mit leichten Verletzungen in ein Pirnaer Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (tg)

Mehrere Keller aufgebrochen

Zeit:       26.10.2013, 23.00 Uhr bis 27.10.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Dippoldsiwalde

An der Goethestraße brachen Unbekannte mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses auf. Aus insgesamt sieben Kellern stahlen die Einbrecher unter anderem ein Autoradio, ein Subwoofer, einen Akkuschrauber, ein E-Bike sowie eine Münzsammlung und alkoholische Getränke.

Der Diebstahlsschaden wurde auf ca. 1.750 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt mindestens weitere 100 Euro. (tg)

Radzierblenden gestohlen

Zeit:       25.10.2013, 18.00 Uhr bis 26.10.2013, 09.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

An der Oppelstraße stahlen Unbekannte alle vier Radzierblenden eines Mercedes Benz. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. (tg)

Krad Yamaha entwendet

Zeit:       26.10.2013, 19.30 Uhr bis 27.10.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Kleinnaundorf

Unbekannte stahlen aus einem Fahrradständer an der Straße Am Segen ein E-Bike der Marke „Curtis“. Am Fahrrad befand sich eine Doppel-Satteltasche mit Werkzeugen und Fahrradbekleidung. Der Stehlgutschaden beträgt ca. 550 Euro. (tg)

Einbruch in ein Zweirad-Center

Zeit:       26.10.2013, 18.30 Uhr bis 27.10.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf, OT Wendischfähre

Durch eine Hintertür drangen Unbekannte gewaltsam in das Geschäft ein. Aus diesem entwendeten sie eine Kassette mit Bargeld, Elektrowerkzeug und Fahrradteile. Der entstandene Gesamtschaden beträgt geschätzte 1.700 Euro. (wk)

Einbruch in ein leerstehendes Firmengebäude

Zeit:       26.10.2013, 15.00 Uhr bis 27.10.2013, 10.30 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Bergießhübel, OT Langenhennersdorf

An der Pirnaer Straße drangen Unbekannte gewaltsam durch vier Türen in die Halle eines ehemaligen Presswerkes ein und durchsuchten alle Räume. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 150 Euro. (wk)

Mercedes-Transporter entwendet

Zeit:       26.10.2013, 17.00 Uhr bis 27.10.2013, 11.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am Kaufbacher Ring drangen Einbrecher, nachdem sie mehrere Türen zerstört hatten, in eine Firma ein. In dieser brachen sie mehrere Stahlschränke auf und entwendeten Bargeld und Werkzeug. Des Weiteren entwendeten sie einen auf dem Firmengelände abgestellten Mercedes Vito. Der erst im November des vergangenen Jahres zugelassene Kleintransporter hat einen Wert von ca. 20.000 Euro. Der entstandene Gesamtschaden wird gegenwärtig ermittelt. (wk)

Motorrad gestohlen

Zeit:       23.10.2013, 13.00 Uhr bis 27.10.2013, 16.30 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Unbekannte entwendeten von der Berggasse eine abgestellte schwarze Yamaha. Das im Mai 2000 zugelassene Fahrzeug hat einen Wert von ca. 1.500 Euro. (wk)

Einbrecher festgenommen

Zeit:       27.10.2013, gegen 20.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Gemeinsam mit den Beamten der Bundespolizei gelang es nach einem Hinweis einen mutmaßlichen Einbrecher (43) festzunehmen.

Dieser war in ein Wochenendhaus an den Steinbrüchen eingedrungen und hatte sich danach hinter dem Haus versteckt. Während der Durchsuchung der Bekleidung und des Rucksacks wurde das Diebesgut bei ihm aufgefunden. Die Kriminalpolizei prüft gegenwärtig, inwieweit er für weitere Einbrüche verantwortlich ist. (wk)

Sachbeschädigung – Zeugenaufruf

Zeit:       27.10.2013, gegen 17.10 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Vier jugendliche Fahrgäste der Kirnitzschtalbahn verunreinigten auf der Fahrt nach Bad Schandau das Abteil mit Papiermüll. Mitfahrende sprachen das Quartett ohne Erfolg auf ihr Verhalten an. Als die Gruppe am Haltepunkt Pflanzgartenweg ausstieg, zerstörten sie im Vorbeigehen eine Fensterscheibe der Bahn. Anschließend liefen die Vier weiter in Richtung Ostrauer Berg/Niederweg. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Hinweise zu diesen Vier nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: