Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 29. Oktober 2013

THW Förderverein Dresden e.V. vor dem Aus

THW Förderverein Dresden e.V. vor dem Aus

Dresden, THW
Leider steht unsere Arbeit nun kurz vor dem Aus, da es uns nicht möglich war, Räumlichkeiten gegen Spendenquittung und Nebenkostenzahlung zu finden. Unsere finanzielle Lage ist im Moment sehr angespannt, da es aktuell keine Unterstützung oder Förderung gibt und die Anträge dafür noch bearbeitet werden müssen. Wir müssen bis Montag, den 04.11.2013 unser derzeitiges Büro auf der Leipziger Straße 50 räumen. Trotz Anfragen an die Stadt Dresden, an Politik und Unterstützer konnte bisher nicht ein einziger Raum aufgetrieben werden. Besonders enttäuschend ist, dass die Stadt Dresden mehrere geeignete Objekte in der eigenen Verwaltung hat, die sogar schon lange leer stehen, beispielsweise die alte Rettungswache auf der Braunsdorfer Straße oder die alte Bibliothek auf der Rehefelder Straße.
Jugendliche mit Drogen erwischt in Olbersdorf

Jugendliche mit Drogen erwischt in Olbersdorf

Blaulicht, Bundespolizei
   Olbersdorf (ots) - Am 28.10.2013 waren  Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz zur Bekämpfung der Kriminalität im grenznahen Raum im Bereich Zittau eingesetzt. Gegen 22:15 Uhr wollten die Beamten in Olbersdorf zwei Personen kontrollieren, diese hatten allerdings keinen Bedarf auf eine Unterhaltung mit der Polizei und versuchten sich aus dem Staub zu machen. Die Polizisten ließen sich jedoch nicht abschütteln, stellten die Jugendlichen und unterzogen sie einer polizeilichen Kontrolle. Die Personen wurden von Bundes- und Landespolizei überprüft - mit dem Ergebnis, dass beide bereits polizeilich in Erscheinung getreten sind. Ganz in der Nähe stellten die Beamten dann 7 weggeworfene Plastiktütchen mit vermutlichem Marihuana fest. Einer der Jugendlichen hatte sich beim Fluchtvers
Hilfe für flutgeschädigte Einrichtungen – arche noVa unterstützt gemeinnützige Institutionen, Initiativen und Vereine beim Wiederaufbau

Hilfe für flutgeschädigte Einrichtungen – arche noVa unterstützt gemeinnützige Institutionen, Initiativen und Vereine beim Wiederaufbau

Sonstiges
Die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. unterstützt und berät gemeinnützige Institutionen, Initiativen und Vereine im Bereich Umwelt, Soziales, Sport, Kunst und Kultur beim Wiederaufbau nach dem Hochwasser vom Juni 2013. In Frage kommen Einrichtungen in freier oder kommunaler Trägerschaft.„Viele betroffene Einrichtungen konnten auch ein halbes Jahr nach dem Hochwasser noch keine staatlichen Fördermittel beantragen, weil Ihnen die finanziellen Eigenmittel fehlen.“ erläutert Agnieszka Olkusznik, Leiterin des Fluthilfeprogramms bei arche noVa das Problem „Hier springen wir ein.“ Die Betroffenen sind aufgerufen, sich bei arche noVa zu melden. „Es ist uns wichtig, dass alle Betroffenen so schnell wie möglich ihre Arbeit wieder aufnehmen können,
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013 (2)

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz OT Kaßberg – Keller aufgebrochen (As) Mindestens zehn Keller haben Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus in der Barbarossastraße aufgebrochen. Bislang ist nur bekannt, dass aus einem Keller ein Paar Ski „Salomon“ im Wert von ca. 700 Euro verschwanden. Ob noch mehr Sachen gestohlen wurden, werden die Ermittlungen zeigen. Zugange waren die Unbekannten zwischen dem       27. Oktober 2013, 15 Uhr, und dem 29. Oktober 2013, 7.40 Uhr. OT Gablenz – Scheiben eingeschlagen (As) Von einem Transporter in der Straße Heimgarten haben Unbekannte in der Nacht zum 29. Oktober 2013 zwei Seitenscheiben eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug nahmen sie unter anderem ein Display für die Freisprecheinrichtung mit. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich auf ca. 300 Euro. Die Reparatur der Scheiben wird
Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 29.10.2013 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 29.10.2013 (2)

PD Görlitz, Polizeibericht, Sonstiges
Autobahnpolizeirevier Bautzen Verkehrsunsichere Sattelzugmaschine BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd 28.10.2013, gegen 11:10 Uhr Bei der Kontrolle einer polnischen Sattelzugkombination stellten die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bautzen an der Sattelzugmaschine Scania zwei gerissene Bremsscheiben fest. Der 32-jährige polnische Fahrer will vor der Abfahrt nichts bemerkt haben. Der mitgeführte Sattelauflieger war mit 26,8 t Kaolin beladen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, Fahrer und Halter erhalten eine entsprechende Anzeige. (pk) Mangelhafte Ladungssicherung BAB 4, Görlitz - Dresden, Gemeinde Vierkirchen 28.10.2013, gegen 18:25 Uhr Den geschulten Augen des Verkehrsüberwachungsdienstes fiel ein Lkw auf, dessen Ladung (knapp 20 Tonnen Stahlrohre) unzureichend g
Erlbach-Kirchberg – Pkw-Brand mit tragischem Ausgang

Erlbach-Kirchberg – Pkw-Brand mit tragischem Ausgang

Blaulicht, PD Chemnitz, Unfall
(SP) Am Dienstag, gegen 9.15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem brennenden Pkw auf einem Feld in der Nähe einer Milchviehanlage an der Bundesstraße 180 gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war ein Pkw Mercedes in Brand geraten. Nachdem der Pkw gelöscht war, fanden die Helfer auf dem Fahrersitz einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam. Ermittlungen haben ergeben, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 75-jährigen Mann aus dem Landkreis Zwickau handeln könnte. Letzte Gewissheit muss eine gerichtsmedizinische Untersuchung bringen. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes und den genauen Umständen dauern an. Quelle: PD Chemnitz   
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 29.10.2013 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 29.10.2013 (2)

PD Leipzig, Polizeibericht
Zeugen gesucht Ort: B 2, zwischen Göbschelwitzer und Regensburger Straße Zeit: 12.04.2011, 05:35 Uhr Am 12.04.2011 kam es zum Brand eines Gefahrguttransporters. Dieser bestand aus einer Lkw-Zugmaschine mit aufliegendem Container und einem Anhänger mit aufliegendem Container. Der Lkw befuhr die B 2 aus Richtung A14 kommend in Richtung Bad Düben. Auf Grund des Lkw-Brandes musste die B 2 für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Im Zusammenhang mit diesem Brand suchen Polizei und Staatsanwaltschaft Zeugen, die zum Zeitpunkt des Ereignisses möglicherweise vor oder hinter diesem Lkw bzw. im Gegenverkehr die B 2 befuhren und Angaben zur Brandentstehung und dem Brandverlauf machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidirektion Leipzig unter Tel. (0341) 966-42224 oder Tel. (0341) 966-
15-jähriger Zeitungsausträgerin Rucksack entwendet

15-jähriger Zeitungsausträgerin Rucksack entwendet

Blaulicht, PD Görlitz
Am Montag erschien eine 15-Jährige mit ihrer Mutter bei der Polizei und erstattete Anzeige gegen einen Mann, der ihr am Samstagnachmittag den Rucksack entwendet hatte.Die 15-Jährige war mit Rucksack und Trolley voller Zeitungen in Demitz-Thumitz unterwegs. Sie stellte den Rucksack in der Zufahrt einer Firma ab, um mit dem Trolley die Zeitungen in den angrenzenden Wohnhäusern zu verteilen. Zuvor hatte sie bereits einen älteren weißen Transporter bemerkt, der ständig auf der Straße an ihr vorbei auf- und abfuhr, gab aber nichts darauf. Als die Jugendliche nach der Verteilung wieder in Richtung ihres Rucksacks ging, sah sie, wie der Fahrer des Transporters mit ihrem Rucksack in der Hand zu seinem Fahrzeug rannte, einstieg und in Richtung Medewitz davon fuhr. Vermutlich war es ein Mi
Polizei Direktion Dresden: Informationen – 29.10.2013

Polizei Direktion Dresden: Informationen – 29.10.2013

PD Dresden, Polizeibericht
Landeshauptstadt Dresden Einbruch in WohnungZeit:     25.10.2013, 13.30 Uhr bis 28.10.2013, 07.00 Uhr Ort:      Dresden-RochwitzAuf noch nicht bekannte Art und Weise gelangten Unbekannte in eine Wohnung an der Karpatenstraße und suchten nach Wertsachen. Ersten Erkenntnissen zu Folge stahlen sie eine Musikanlage sowie eine Spielkonsole mit Spielen. Angaben zum Wert der entwendeten Gegenstände liegen noch nicht vor. (ju)Buntmetall aus Firma gestohlenZeit:     27.10.2013, 10.00 Uhr bis 28.10.2013, 06.00 Uhr Ort:      Dresden-Leipziger VorstadtUnbekannte begaben sich auf ein Firmengelände an der Lößnitzstraße und versuchten zunächst die Türen zu zwei Gebäuden aufzuhebeln. Dies misslang jedoch. In der Folge entfernte sie mehrere Steine einer Wand und verschafften sich s
Polizei Direktion Zwickau: Informationen 29.10.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 29.10.2013 (2)

PD Zwickau, Polizeibericht
Polizei klärt Brände in „Alter Mühle“ Glauchau/Waldenburg – (jm) Nach mehreren Bränden in einer ehemaligen Mühle der Waldenburger Mittelstadt hat die Glauchauer Polizei nun drei mutmaßliche Täter ermitteln können. Dem Trio wird vorgeworfen zwischen Ende September und Mitte Oktober insgesamt drei Brände auf dem Areal der „Alten Mühle“ gelegt zu haben. Bei den Verdächtigen handelt es sich um zwei Kinder (13) und einen Jugendlichen (14).Gelöschte Glut: Wind entfacht Feuer erneutZwickau/Treuen – (jm) Der kräftige Wind hat am Montagnachmittag in Kleingärten im Vogtland und in Westsachsen offenbar zwei Feuer wieder entfacht. Sowohl in Treuen als auch in Zwickau mussten die Wehren wegen brennender Abfälle in Kleingärten ausrücken. Die Glut war zuvor von den Besitzern jeweils gelöscht w
3. Radonsymposium in Bad Brambach 7. – 10.11.13 Wissenschaftlicher Erfahrungsaustausch zur heilenden Wirkung des Edelgases

3. Radonsymposium in Bad Brambach 7. – 10.11.13 Wissenschaftlicher Erfahrungsaustausch zur heilenden Wirkung des Edelgases

Kultur
Das Edelgas Radon und seine heilsame Wirkung auf den Menschen steht im Mittelpunkt eines Symposiums vom 7. bis 10. November 2013, das die Sächsische Staatsbäder GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. Ebel Fachklinik in Bad Brambach veranstalten. Namhafte Wissenschaftler, die sich seit vielen Jahren mit der Radon-Therapie beschäftigen, werden in Fachvorträgen ihre neuesten Erkenntnisse vorstellen und mit eingeladenen Vertretern von Selbsthilfegruppen und betroffenen Patienten Erfahrungen austauschen.     Bad Brambach, Oktober 2013 - Das radioaktive Edelgas wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend. Das Edelgas Radon ist überall in der Erdrinde und Luft enthalten. Besonders hoch ist der Gehalt in uranhaltigem Gestein und in Regionen, wo der Boden sehr gasdurchlässig ist. Beim Baden oder T
Eispiraten weiter auf der Suche nach Erfolg

Eispiraten weiter auf der Suche nach Erfolg

Eishockey, Eispiraten Crimmitschau, Sport
Auswärts in Bietigheim und Weißwasser – Heimspiel am Dienstag gegen Bad NauheimDie Eispiraten Crimmitschau sind weiterhin auf der Suche nach Erfolg. Zwar zeigte die Mannschaft in den letzten Spielen erneut Moral, vergab aber durch ein inkonsequentes Defensivverhalten mögliche Punkte. Dieses Manko soll in den bevorstehenden Spielen endgültig der Vergangenheit angehören. Mit konstant guten Leistungen will das Team wieder zurück in die Erfolgsspur und möglichst viele Punkte in den bevorstehenden 3 Pflichtspielen innerhalb von nur 6 Tagen erkämpfen. Gegen den amtierenden Meister aus Bietigheim, beim Derby in Weißwasser und zu Hause gegen Bad Nauheim wird dies allerdings kein leichtes Unterfangen.Am Donnerstag (31.10.2013 – 19:30 Uhr) müssen die Eispiraten beim amtierenden Meister, de
Anklage wegen 35 Fällen des gewerbsmäßigen Betruges erhoben

Anklage wegen 35 Fällen des gewerbsmäßigen Betruges erhoben

Sonstiges
Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat ein Verfahren gegen einen 30 Jahre alten Mann aus Waldshut-Tiengen, welcher sich seit 29. Mai 2013 in Untersuchungshaft befindet, abgeschlossen und Anklage zum Amtsgericht - Schöffengericht – Görlitz erhoben. Dem Angeschuldigten werden 35 Fälle des gewerbsmäßigen Betruges vorgeworfen. Er soll in diesen Fällen unter Vorspiegelung lieferfähig und lieferwillig zu sein, jeweils ein iPad 2 im Internet veräußert haben. Hierbei soll er – wie beabsichtigt – nach Eingang des Geldes keine Warenlieferungen vorgenommen haben. Den Geschädigten soll ein Gesamtschaden in Höhe von insgesamt ca. 8.400,- EUR entstanden sein. Dem Beschuldigten droht eine Gesamtfreiheitsstrafe von bis zu vier Jahren Quelle: PD Görlitz /Staatsanwaltschaft Görlitz
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013 (2)

PD Chemnitz, Polizeibericht
ChemnitzOT Kaßberg – Keller unter Wasser gesetzt(As) Den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Limbacher Straße haben Unbekannte unter Wasser gesetzt. Sie verschafften sich Zutritt zum Keller und entwendeten mehrere Kupferrohre, die verlegt und in Gebrauch waren. Dadurch lief ungehindert Wasser aus. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 400 Euro. Der Wert des gestohlenen Metalls (genaue Menge ist noch nicht bekannt) wird mit etwa 500 Euro angegeben. Bemerkt hatte den Diebstahl  ein Mieter am Montagnachmittag. Er informierte die Polizei.OT Bernsdorf – E-Bike gestohlen(As) Unbekannte Diebe haben am Montag zwischen 15.10 Uhr und 15.20 Uhr ein E-Bike „Stratos“ gestohlen. Das Fahrrad war vor einem Wohnhaus in der Zschopauer Sraße abgestellt und mit einer Hinterrads
Chemnitz/Erzgebirgskreis OT Bernsdorf/Aue – Gestohlener BMW geblitzt/Polizei bittet um Mithilfe

Chemnitz/Erzgebirgskreis OT Bernsdorf/Aue – Gestohlener BMW geblitzt/Polizei bittet um Mithilfe

Blaulicht, PD Chemnitz
(SP) In der Information vom 7. August dieses Jahres berichtete die Polizei über den Diebstahl eines schwarzen 3er BMW mit dem amtlichen Kennzeichen CO-S 815 in der Nacht zum 7. August 2013. Das Fahrzeug war am Heimgarten/Ecke Sachsenring abgestellt. Am 7. August 2013, ca. 15 Minuten nach Mitternacht, wurde der Pkw in Aue auf der Bundesstraße 101 in Höhe der Deponie in Richtung Lauter geblitzt. Dabei entstand ein Foto von dem vermeintlichen Fahrzeugdieb. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kennt den Fahrer auf dem Bild und kann Angaben zu dessen derzeitigem Aufenthalt machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.  Quelle: PD Chemnitz   
Martinsgansessen in der Sportsbar Crimmitschau Schlemmen zum kleinen Preis

Martinsgansessen in der Sportsbar Crimmitschau Schlemmen zum kleinen Preis

Eishockey, Eispiraten Crimmitschau, Sonstiges, Sport
Am 09. und 10. November können sich alle Gäste der Sportsbar Crimmitschau mit einem kulinarischen Martinsgansessen verwöhnen lassen. Den Brauch zu St. Martin (Martinstag 11. November) eine gebratene Gans zu verspeisen, hat seinen Ursprung wohl zum einen darin, dass der Martinstag im Mittelalter den Beginn einer 40-tägigen Fastenzeit bis Weihnachten einläutete. Zum anderen durften alle Menschen am letzten Tag vor Beginn dieser Fastenzeit noch einmal ausgiebig schlemmen. Aus diesem Anlass lädt die Sportsbar im Kunsteisstadion Crimmitschau auch ihre Gäste zu diesem Schlemmererlebnis ein. Für lediglich 12,50 € reichen wir Gänsebrust mit Rotkohl und Klößen sowie ein Freigetränk ihrer Wahl. Vor allem die gemütliche und einzigartige Stadionatmosphäre, verbunden mit dem leckeren Martinsgansessen,
TV Beitrag: ADAC Waschanlagentest – Waschstraßen sind besser als Portalanlagen

TV Beitrag: ADAC Waschanlagentest – Waschstraßen sind besser als Portalanlagen

ADAC, Auto, Sicherheit, TV / Video
Der ADAC hat insgesamt 150 Waschstraßen und sogenannte Portalanlagen bundesweit getestet. Resultat: Waschstraßen waschen besser als sogenannte Portalanlagen. Die beste Waschstraße heißt „Soft Wash Park“ und ist in Magdeburg. Diese Anlage schneidet mit der Gesamtnote „sehr gut“ (1,5) ab. Im Durchschnitt bekommen die Waschstraßen die Note „gut“. Die Portalanlagen - ein „Tor“ mit Waschelementen fährt bei dieser Art der Säuberung über das stehende Fahrzeug und zurück - kommen nur auf einen Notenschnitt von 3,6, sind also nur „ausreichend“. Weder eine Portalwaschanlage (66 wurden getestet), noch eine der 84 geprüften Waschstraßen fällt im Test durch. Allerdings ist auch keine Portalanlage dabei, die ein „gut“ oder „sehr gut“ schafft.Die wichtigste Testkategorie ist die „Waschleistung“. Um
Polizei Direktion Leipzig: Informationen 29.10.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 29.10.2013

PD Leipzig, Polizeibericht
Revier Borna Raub Ort: Borna, Am Wilhelmschacht Zeit: 26.10.2013, 00:20 Uhr Ein 24-Jähriger wurde durch zwei Männer angesprochen und danach von einem der Männer mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Das Opfer stürzte auf den Boden und erhielt Fußtritte gegen den Kopf und Körper. Bevor die beiden Unbekannten in Richtung B 93 flüchteten, wurde dem Opfer ein weißes Mobilfunktelefon Samsung Galaxy S 4 aus einer Tasche seine Oberbekleidung entnommen und anschließend gestohlen. Das Opfer wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalisten haben die Ermittlungen aufgenommen. (MH) Motorrad verschwunden Ort. Pegau, Kirchplatz Zeit: 26.10.2013, 23:00 Uhr – 27.10.2013, 08:00 Uhr Ein Motorrad KTM 4T-EXC mit dem am
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.10.2013

PD Chemnitz, Polizeibericht
Landkreis Mittelsachsen Revierbereich Döbeln Hartha – Nur Sachschaden … (As) … hinterließen Unbekannte, als sie am vergangenen Wochenende versuchten, in eine Firma in der Fröndenberger Straße einzubrechen. Sie hebelten den Metallrahmen eines Dachfensters aus, wurden aber vermutlich gestört, sodass sie unverrichteter Dinge flüchteten und nicht in den Betrieb gelangten. Der hinterlassene Schaden beziffert sich auf ca. 1 500 Euro. Revierbereich Freiberg Bobritzsch-Hilbersdorf – Versuchter Einbruch (As) Unbekannte machten sich am vergangenen Wochenende an der Außentür eines Bürocontainers im Ortsteil Naundorf in der Dorfstraße zu schaffen und hebelten diese auf. Das Vorhängeschloss der Innentür brachen sie auf, wurden dann aber offensichtlich gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab. Die
Dieben keine Gelegenheit geben

Dieben keine Gelegenheit geben

Blaulicht
Zeit:       29.10.2013, ab 11.00 Uhr Ort:        Dresden-Nickern Ziehen Sie ihre Wohnungs- oder Haustür beim Verlassen nur ins Schloss? Bleibt das Fenster schon mal gekippt, wenn sie unterwegs sind? Haben Sie einen Ersatzschlüssel unter dem Fußabtretter versteckt? Wenn Sie die Fragen mit ja beantworten, könnten Diebe leichtes Spiel haben. Tipps und Tricks, um Dieben ein Schnippchen zu schlagen, gibt morgen die Dresdner Polizei in Nickern. Ab 11.00 Uhr werden auf der Kreuzung Heinz-Bongartz-Straße/Alter Postweg Dresdner Polizeibeamte in der mobilen Polizeiwache als Ansprechpartner vor Ort sein. Zudem sind die Polizisten im umliegenden Wohngebiet unterwegs, um auf sichtbare Problemfelder hinzuweisen. Natürlich geben die Beamten direkt Tipps dies zu beheben. Sie stehen auch Rede und Antwo