Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 28.10.2013

Polizei19

Wetterlage

Die herbstlichen Stürme führten am Sonntag zu mehreren Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Schwerpunkt war die Stadt Chemnitz mit sieben Einsätzen.
Im Laufe des Tages wurden Bauzäune umgeworfen, lösten sich Gerüstplanen und Hinweistafeln.
Eine Linde wurde gegen 10 Uhr auf der Dürerstraße entwurzelt und beschädigte zwei parkende Autos. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 2 500 Euro geschätzt.
Auch im Erzgebirgskreis richtete der Sturm Schäden an. In Schneeberg kippte gegen 15 Uhr ein Bauzaun am Kirchplatz um. Eine Passantin wurde dabei verletzt. Sie musste mit einer Kopfplatzwunde in eine Klinik eingeliefert werden.

Allgemeine Lage

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Einbruch in Proberaum

(Ki) Mehrere Jacken, T-Shirt sowie CDs fehlen in einem Proberaum, gelegen an der Schönherrstraße. Zwischen dem 26. Oktober 2013,
17.15 Uhr, und dem 27. Oktober 2013, 10 Uhr, hat jemand gewaltsam das Vorhängeschloss an der Tür zum Musikraum geöffnet, diesen dann durchsucht und die Sachen mit noch unbekanntem Wert gestohlen.

Stadtzentrum – Rotes-Ampelmännchen-Ignorieren hatte Folgen

(Ki) Nach dem Ignorieren des roten Männchens an zwei Fußgängerampeln in der Bahnhofstraße machte eine Radfahrerin (25) Bekanntschaft mit einer Autobesatzung in Blau. Bei dieser handelte es sich um einen Polizisten und eine Polizistin, die gegen 1.15 Uhr im Bereich Bahnhofstraße/Johannisplatz auf Streife waren. Die Beamten stoppten die „Rotfahrerin“ und kontrollierten sie und den Drahtesel. Letzterer stand zur Fahndung. Das Rad der Marke „Scott“ (Wert: ca. 700 Euro) war fast auf den Tag genau vor einem Jahr im Stadtzentrum gestohlen worden. Wie die 25-Jährige in den Besitz des Rades gekommen ist, müssen die Ermittlungen zeigen. Für das Missachten des Rotlichts erhielt die Frau eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

OT Kaßberg – Parkende Pkw gerammt

(Fi) Am Sonntag, gegen 13.25 Uhr, befuhr die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Ford die Weststraße in Richtung Stadtzentrum. In Höhe Haus-Nr. 57 kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei parkenden Pkw (Mercedes und Opel). Die 76-Jährige blieb unverletzt. Der an den drei Pkw entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 9 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau – Fahrkartenautomat gesprengt/Polizei bittet um Mithilfe

(As) In der Nacht zu Sonntag sprengten Unbekannte zwischen 2 Uhr und 2.30 Uhr einen Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof im Ortsteil Oberlichtenau. Der Automat wurde dadurch völlig zerstört. Herumfliegende Trümmerteile zogen Gebäude und Einrichtungen auf dem Bahnhof in Mitleidenschaft. Die Unbekannten nahmen die Geldkassetten des Automaten mit. Eine Kassette für Hartgeld wurde noch an Ort und Stelle aufgebrochen. Spezialisten der Chemnitzer Kriminalpolizei sowie des Landeskriminalamtes Sachsen haben die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro. Wie hoch der Wert des Diebesgutes ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.
Wer hat in der Nacht zu Sonntag zwischen 2 Uhr und 2.30 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit der Sprengung des Fahrkartenautomaten in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind zu besagter Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter Tel. 0371 387-3445 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mittweida – Scheibe eingeschlagen

(As) Von einem VW Passat auf dem Technikumplatz haben Unbekannte am Sonntag zwischen 13.30 Uhr und 17.15 Uhr, die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach nahmen sie eine Geldbörse mit Bargeld, Ausweisen und einer EC-Karte mit. Die Reparatur der Scheibe wird mit etwa 150 Euro zu Buche schlagen. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf ca. 80 Euro. Die Lauferei zur Beschaffung neuer Ausweise kommt noch hinzu.

Hainichen – Ampel im Weg

(Fi) Ein 50-Jähriger war am Sonntag, gegen 11 Uhr, mit seinem Pkw Skoda auf der Bahnhofstraße in Richtung Ernst-Thälmann-Straße unterwegs. In Höhe der Kreuzung Bahnhofsplatz kam der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 000 Euro. Die Lichtzeichenanlage blieb funktionsfähig.

Frankenberg – Spiegel touchiert/Zeugen gesucht

(Fi) Am 26. Oktober 2013 wurde zwischen 9.50 Uhr und 11.15 Uhr von einem auf der Max-Kästner-Straße, kurz vor der Einmündung August-Bebel-Straße geparkten Opel Vectra der linke Außenspiegel abgefahren. An dem Opel entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Unfallort wurde eine Spiegelabdeckung aufgefunden, die vermutlich vom Verursacherfahrzeug stammt. Danach handelt es sich um einen schwarzen BMW. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in machen? Wo ist ein BMW abgestellt, an dem eine Spiegelabdeckung fehlt? Um Hinweise bittet die Polizei in Mittweida, Tel. 03727 980-0.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Diesel gezapft

(As) Aus dem Tank eines Lkw haben unbekannte Diebe zwischen dem 25. Oktober 2013, 18.30 Uhr und dem 27. Oktober 2013, 11 Uhr, etwa 100 Liter Diesel gezapft. Der Lkw war in der Straße Am Steigerhaus abgestellt. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes wird mit ca. 150 Euro angegeben.



Freiberg – Toyota gestohlen

(As) Von einem Parkplatz in der Karl-Kegel-Straße haben Unbekannte zwischen dem 20. Oktober 2013, 18 Uhr und dem 27. Oktober 2013, 22.15 Uhr, einen Toyota Auris mit Freiberger Kennzeichen gestohlen. Der Wert des sechs Monate alten Pkw wird mit etwa 27.500 Euro angegeben. Die Polizei hat die Fahndung ausgelöst.

Bobritzsch-Hilbersdorf – Unfallflucht im Wacholderweg/Zeugengesuch

(Ki) Am 25. Oktober 2013, zwischen 15 Uhr und 16.45 Uhr, beschädigte jemand im Wacholderweg einen parkenden metallicgrauen Mitsubishi Colt. Die vordere Stoßstange und der linke Kotflügel wurden eingedellt und zerkratzt. Die Reparaturkosten werden auf rund 1 000 Euro geschätzt. Die Freiberger Polizei (Tel. 03731 70-0) ermittelt wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet darum, dass sich jeder meldet, der in diesem Zusammenhang etwas wahrgenommen hat.

Revierbereich Rochlitz

Seelitz – Eindringlinge zugange

(As) Im Ortsteil Beedeln machten sich Eindringlinge zwischen dem 26, Oktober 2013, 19 Uhr, und dem 27. Oktober 2013, 11 Uhr, in einem Schuppen zu schaffen, welcher zu einem Privatgrundstück in der Unteren Dorfstraße gehört. Sie entwendeten daraus unter anderem etwa 20 Meter Starkstromkabel sowie eine Benzinmotorsense „Husqvarna“. Die gestohlenen Sachen haben einen Wert von ca. 740 Euro. Sachschaden entstand nach erstem Überblick nicht.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Elterlein – Dreiste Diebe

(He) Unbekannte Diebe bauten vermutlich in der Nacht zum Sonntag das Ortseingangsschild des Ortsteils Grünstädtel aus Richtung Elterlein ab. Anwohner waren darauf aufmerksam geworden, weil Autos mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Ort gefahren waren. Sie riefen daraufhin die Polizei. Durch die Straßenmeisterei wurde vorerst ein 50 km/h-Schild aufgestellt. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Grünhain-Beierfeld – Schaufenster eingeschlagen

(He) In der Nacht zum Sonntag schlugen unbekannte Täter jeweils die Außenscheiben von drei doppelt verglasten Schaufensterscheiben eines Discounters in der Richterstraße in Beierfeld ein. In den Markt kamen die Täter nicht. Der Schaden wird vorerst auf rund 2 500 Euro geschätzt.

Schwarzenberg – Kellerdieb am Werk

(He) Am Sonntagmittag meldeten Mieter in einem Mehrfamilienhaus in der Karlsbader Straße, dass ein unbekannter Dieb am Werk war. Der Täter schraubte die Verriegelung ab und stahl einen Subwoofer sowie ein Autoradio (Alpina), beides im Wert von insgesamt 550 Euro.

Schwarzenberg – Ins Schleudern geraten

(Fi) Die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Ford war am Sonntag, gegen 16.15 Uhr, auf der Schneeberger Straße in Richtung Wohngebiet Heide unterwegs. In einer Linkskurve kam der Pkw nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Leitpfosten. Dann schleuderte der Ford über die Fahrbahn und prallte gegen den Mast einer Straßenlaterne. Die 26-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf insgesamt ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad – Diebe in der Scheune

(He) Unbekannte Diebe brachen in der Nacht zum Sonntag eine als Garage und Werkstatt genutzte Scheune in der Straße Zur Linde im Ortsteil Neundorf auf. Sie „knackten“ das Vorhängeschloss und suchten offenbar Verwertbares. Mitgenommen haben die Täter einen Werkzeugkoffer, Bekleidung, Schutzstiefel sowie den Fahrzeugschlüssel zu einem Kleintransporter. Der Wert der gestohlenen Sachen beträgt rund 1 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: