CPSV Volleys Chemnitz im Achtelfinale um den deutschen Volleyball Pokal

image001

Die CPSV Volleys Chemnitz haben ihr Qualifikationsspiel um den Einzug ins Achtelfinale um den deutschen Volleyball-Pokal am Sonntagabend mit 3:2 gegen proWIN Volleys TV Holz gewonnen (18:25, 25:20, 25:20, 22:25, 15:3).

 

Vor über 350 Zuschauern starteten die Chemnitzerinnen, wohl auch bedingt durch die lange Anreise am Spieltag, verhalten, lagen frühzeitig deutlich zurück und konnten in der Folge auch nicht am Gegner vorbeiziehen (18:25).

Doch schon im zweiten Durchgang bot sich den zahlreichen Zuschauern im saarländischen Fischbach ein anderes Bild. Mit einer Leistungssteigerung in allen Elementen punktete Chemnitz nun häufiger und holte sich den Durchgang mit 25:20.

Auch im dritten Satz wollte man den Drittligisten das Spiel schwer machen. Auch hier behielten die Gäste aus Sachsen die Oberhand (25:20). Im möglicherweise spielentscheidenden vierten Satz erwischten die Chemnitzerinnen einen schlechten Start und liefen früh einem kleinen Rückstand hinterher (0:4), den Sie in Folge zwar ausgleichen konnten, jedoch in den entscheidenden Phasen häufig den Kürzeren zogen. Folglich ging der Durchgang mit 22:25 knapp an den Gastgeber.



Im Tiebreak wussten die Schmetterlinge aus Chemnitz dann zu überzeugen und ließen den Hausherrinnen keine Chance. Mit 15:3 wurde der Traum des TV Holz auf ein Achtelfinale im DVV-Pokal zerstört. Hingegen dürfen sich die Fans der CPSV Volleys Chemnitz über dieses besondere Highlight freuen. Zum DVV-Achtelpokal-Finale kommt mit den Roten Raben Vilsbiburg 6. November der aktuelle Tabellenführer der 1. Volleyball Bundesliga in die Forstarena nach Chemnitz.

Quelle: CPSV Volleys Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: