Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.10.2013

Polizei05

Verkehrsunfallgeschehen

Am 26.Oktober 2013 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 47 Verkehrsunfälle, 4 Personen wurden hierbei verletzt.

Stadt Chemnitz

OT Röhrsdorf/ Furth – 8 Räder weg

(Hi) In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden in Chemnitz zwei Fahrzeugbesitzer um ihre Kompletträder erleichtert. Einmal schlugen die Diebe in Röhrsdorf auf der Limbacher Straße zu, als sie von einem BMW die 4 Laufräder stahlen. Hier ist die Höhe des Schadens nicht bekannt. Ein zweites Mal wurde die Täter bei einem Audi  auf der Blankenburgstraße fündig, auch dort stahlen sie 4 Kompletträder. Hier beläuft sich der Schaden auf 2 000 Euro.

OT Sonnenberg –  Navi gestohlen

(Hi) Ein auf der Hainstraße abgestellter Audi war das Objekt der Begierde von Dieben, die in der Nacht von Freitag zu Samstag, ihr Unwesen in Chemnitz trieben. Sie drückten die hintere Ausstellscheibe heraus und gelangten so ins Fahrzeug. Aus dem Handschuhfach wurde ein Navigationsgerät entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro, der Diebstahlschaden ist bisher unbekannt.

OT Markersdorf – Bäckereifiliale angegriffen

(Hi) Unbekannte Täter haben am Samstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 16.45 Uhr, eine Bäckereifiliale auf der Markersdorfer Straße angegriffen. Sie gelangten über ein Fenster ins Gebäude und entwendeten einen Laptop und eine geringe Menge Bargeld.

Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Mülltonnen angebrannt

(Hi) Einem aufmerksamen Bürger ist es zu verdanken, dass in der Nacht von Samstag zu Sonntag in Geringswalde auf der Dresdner Straße nicht noch Schlimmeres passierte. Dieser alarmierte die Polizei und die Feuerwehr, nachdem er gegen 2.00 Uhr einen Feuerschein wahrgenommen hatte. Unbekannte Täter hatten eine Mülltonne angezündet, die direkt an einem Wohnhaus stand. Beschädigt wurden durch das Feuer drei Tonnen und es entstand leichter Schaden am Wohnhaus. Die Höhe ist bisher noch nicht bekannt.

Taura – Ziemlich betrunken…

(Hi)… war der Fahrer eines Kia, der am Samstagvormittag, gegen 10.15 Uhr, in Taura auf der Mittweidaer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Der 54- Jährige hatte vorläufig 1,68 Promille. In der Konsequenz blieb das Fahrzeug stehen, der Führerschein verblieb bei der Polizei und der Mann muss mit Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau – Firma aufgebrochen

(Hi) Das Ziel unbekannter Diebe war in der Nacht von Freitag zu Samstag, gegen 24.00 Uhr, eine Firma in Lichtenau auf der Gottfried-Schenker-Straße. Die Täter hebelten ein Zaunsfeld auf, um so in das Betriebsgelände zu gelangen. In der Folge öffneten sie gewaltsam zwei Rolltore und verursachten so ca. 20 000 Euro Schaden. Da sie offensichtlich gestört wurden, können derzeit  keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden, allerding wurde ein erhebliche Menge Buntmetall zum Abtransport bereit gelegt.

Oberlichtenau – Simson  gestohlen

(Hi) Unbekannte Täter nutzen am Samstagabend die Zeit zwischen 21.00 Uhr und 22.30 Uhr aus, um ein im Olipark, auf der Sachsenstraße,  abgestelltes, rotes S 51 zu entwenden. Das mit einem Lenkradschloss gesicherte KKR hatte einen Wert von 1 000 Euro.

Niederlichtenau  – Schwelbrand

(Hi) Ein Grundstücksbesitzer löste am Samstagabend, gegen 19.50 Uhr, den Einsatz der FFw Lichtenau in Niederlichtenau auf der Unteren Hauptstraße aus. Er hatte in seinem Grundstück Asche ausgekippt, die auf einer Fläche von 10×5 m Laub in Brand gesetzt hatte. Glücklicherweise entstand kein Schaden, die 15 Kammeraden konnten ihre Arbeit vor Ort schnell beenden.

Revierbereich Freiberg

Naundorf – Totalschaden…

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall, auf Grund zu hoher Geschwindigkeit, kam es am späten Samstagnachmittag, gegen 17.25 Uhr, in Naundorf auf der Grillenburger Straße. Von Richtung Grillenburg in Richtung Naundorf fahrend, kam der 32-jährige Fahrer eines VW nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Passat. Dabei verletzte sich der Mann leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 15 000 Euro – Totalschaden.

Naundorf – Mehr Schaden, als alles andere…



(Hi) …verursachten unbekannte Diebe in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen an einem Traktor in Naundorf auf der Grillenburger Straße. Sie beschädigten den Tank derart, dass ein Schaden von 1 000 Euro entstand und stahlen 90 Liter Diesel im Wert von 130 Euro.

Zug  – Audi gegen Baum

(Hi) Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Samstag, gegen 16.15 Uhr, einen Verkehrsunfall in Freiberg Ortsteil Zug, bei dem ein Audi gegen einen Straßenbaum fuhr und in der Folge die Unfallstelle verließ. In einer Doppelkurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und brach einen Straßenbaum um. Da Betriebsmittel ausliefen, informierte die Zeugin die Polizei, diese suchte den Fahrzeugbesitzer auf, wo man auch den beschädigten Audi vorfand. Ein Alkoholtest ergab vorläufig 1,02 Promille, ein durchgeführter Drogentest erbrachte vorläufig auch ein positives Ergebnis. Erst die Blutuntersuchung wird endgültig Klarheit über die Ergebnisse bringen. Der Sachschaden beläuft sich auf 2 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Mockritz – LKW Fahrer ausgebremst

(Hi) In der Sonntagnacht von 0.30 Uhr bis 10.30 Uhr machten sich unbekannte Diebe an einem LKW Renault zu schaffen, der an einem Rasthof in Mockritz abgestellt war.  Sie stahlen unbemerkt 800 Liter Diesel, nachdem sie den Tankdeckel gewaltsam geöffnet hatten. Es entstanden 20 Euro Sachschaden, aber ca. 1 000 Euro Stehlschaden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg-Buchholz

Herold – Schwer verletzte Quadfahrerin

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einem Quad kam es am Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, in Thum OT Herold auf dem Herolder Weg. Die 28-Jährige fuhr in einer Gruppe von Gelenau in Richtung Herold, als sie nach rechts von der Plattenstraße abkam und mit einer Fichte kollidierte. Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht,  es entstanden ca. 2 500 Euro Schaden.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau/Venusberg  – Baustellen geplündert

(Hi) Erheblichen Schaden haben unbekannte Täter in der letzten Zeit auf einer Baustelle in Olbernhau auf der Zollstraße angerichtet. Sie beschädigten abgestellte Baumaschinen und entwendeten diverse Baugeräte. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf 14 000 Euro. Dabei stahlen sie auch eine Baggerschaufel. Bei einer weiteren Baustelle in Venusberg wurden mehrere Baugeräte angegriffen und ca. 350 Liter Diesel und Arbeitsgeräte im Wert von 1 000 Euro  entwendet.

Revierbereich Aue

Aue – Schwerverletztes Kind bei Verkehrsunfall

(Hi)  Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kind kam es in Aue auf der Dr. Otto-Nuschke-Straße im Bereich der Kreuzung Lößnitzer Straße / Chemnitzer Straße. Ein 24-Jähriger wollte mit seinem Pkw bei Grün nach links in Richtung Stadtzentrum abbiegen, als er eine Kindergruppe nicht beachtete, die die Lößnitzer Straße bei Grün an der Fußgängerampel überquerten. Ein Mädchen (8 Jahre) wurde vom PKW erfasst und durch den Aufprall schwer verletzt und in der Folge in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstanden 500 Euro Schaden.

Bad Schlema – Garagenaufbruch

(Hi) Zum wiederholten Male wurde die Garage einer Geschädigten in Bad Schlema auf der Bergstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter hatten zwischen Freitag 17.00 Uhr und Samstagmorgen 8.00 Uhr die Garage gewaltsam geöffnet und  diverse technische Geräte und Werkzeuge im Wert von 800 Euro entwendet. Es entstanden 100 Euro Sachschaden.

Eibenstock – Lottoladen angegriffen

(Hi) Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Freitagabend, 20.00 Uhr und Samstagmorgen, 4.10 Uhr, ein Lottogeschäft  auf der Schneeberger Straße angegriffen. Dieses befand sich in einem Getränkemarkt, an dem die Täter die Schaufensterscheibe einschlugen, um so ins Gebäude zu gelangen. Sie entwendeten Zigaretten und Rubbellose im Wert von mehreren hundert  Euro. Dabei entstanden ca. 500 Euro Sachschaden. Der durch die Polizei eingesetzte Fährtenhund fand im Umfeld weggeworfene Behältnisse aus dem Geschäft.

Revierbereich Stollberg

Meinersdorf – Schwer verletzte Radfahrerin

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Samstagvormittag, gegen 10.45 Uhr, in Meinersdorf auf der B 180. Die 75-jährige Radfahrerin befuhr die Straße von Gornsdorf in Richtung Burkhardtsdorf,  als sie aus einer Busspur ausfuhr und mit dem vorbeifahrenden Citroen kollidierte (Fahrerin: 39 Jahre). Dabei  wurde die Radfahrerin leicht verletzt, am PKW entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: