Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 26.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Verkehrsunfallgeschehen

 

Am 25.Oktober 2013 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 62 Verkehrsunfälle, 8 Personen wurden hierbei verletzt.

 

Chemnitz

 

OT Gablenz/Bernsdorf – Containerbrände

(Hi) In der Nacht hielten mehrere Containerbrände die Feuerwehr und auch die Polizei in Atem. Gegen 3.50 Uhr brannten im Bereich Fichtestraße/Kaulbachstraße und Charlottenstraße/Reineckerstraße insgesamt 4 Container. Dabei wurden diese vollständig zerstört, ein Schaden in Höhe von 1 300 Euro entstand. Bereits gegen 19.45 Uhr hatte es auf der Bernsdorfer Straße in Chemnitz gebrannt, auch dort stand ein Container in Flammen. Der Sachschaden hier belief sich auf  300 Euro.

OT Zentrum  – Scheibe eingeschlagen  – Laptop geklaut

(Hi) Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Freitagfrüh und Samstagfrüh einen Mercedesbesitzer um seinen Laptop gebracht. Sie schlugen die Seitenscheibe am, auf einem Parkplatz an der Brückenstraße, abgestellten Fahrzeug ein und entwendeten aus dem Auto einem PC und eine Jacke. Der Sachschaden beläuft sich auf 500, der Diebstahlschaden auf 1 800 Euro.

OT Altchemnitz – Fahrzeuge beschädigt

(Hi) 6 000 Euro Schaden gehen auf das Konto von Unbekannten, die drei Fahrzeuge beschädigten, die auf einem Parkplatz auf der Johann-Esche-Straße abgestellt waren. Die Besitzer eines Mercedes, eines BMW und eines Ford mussten feststellen, dass an allen drei Fahrzeugen Lackkratzer in größerem Umfang zu finden waren. Der Schaden war in der Zeit zwischen Freitagfrüh 5.30 Uhr und 14.15 Uhr verursacht worden.

 

 

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

Bockelwitz – Dieseldiebstahl

(Hi) Unbekannte Täter stahlen von Donnerstagabend zum Freitagnachmittag Diesel aus einem abgestellten Traktor. Der Tank des Fahrzeuges, welches sich auf einem Grundstück befand, wurde um 90 Liter Diesel im Wert von 130 Euro erleichtert.

 

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Keller aufgebrochen

(Hi) Unbekannte Täter haben zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmittag, gegen 13.00 Uhr, zwei Keller in Brand-Erbisdorf auf der Straße Goldbachtal aufgebrochen. In einem Keller wurde Werkzeug entwendet, mit dem dann in einem weiteren Keller Fahrradteile abmontiert wurden, die in der Folge auch gestohlen wurden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Frauenstein – Ziemlich betrunken…

(Hi) …war ein junger Mann, der am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr in Frauenstein, auf der Freiberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Er wirkte nicht nur sturzbetrunken, er war es auch – ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,84 Promille. Der 27-Jahrige musste seinen VW Vento stehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Er muss mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Frauenstein – Opel gegen Baum

(Hi) Ein Unfall mit einer verletzten Person wurde der Polizei am Freitagabend, gegen 22.40 Uhr, auf der B 184, ca. 400 m vor Ortseingang Frauenstein, gemeldet. Ein 29-Jähriger war nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Straßenbaum kollidiert. Dabei verletze er sich leicht. Bei Eintreffen der Beamten stellen diese Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab vorläufige 1,24 Promille. Sein Opel war Schrott (ca. 10 000 Euro Schaden), der Baum ist beschädigt und seinen Führerschein musste der junge Mann vorerst auch abgeben. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

 

 

 



Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Bei Rot aufgefahren

(Hi) Zu einem Auffahrunfall auf der B 169 in Höhe der Anschlussstelle Frankenberg kam es am Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr. Ein Ford Escort (Fahrerin: 26 Jahre), ein Seat Ibiza (Fahrerin: 27 Jahre) und ein Opel Astra (Fahrer: 30 Jahre) befuhren die B 169 von Hainichen in Richtung Frankenberg, als der Ford und der Seat an der Anschlussstelle zur Autobahn bei Rot an der Ampel anhalten mussten. Der dahinter fahrende Astra fuhr auf den Seat auf und schob diesen auf den Ford. Dabei wurde die Fahrerin des Ford leicht verletzt. Es entstanden ca. 6 000 Euro Sachschaden.

Frankenberg – Gas und Bremse verwechselt

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person kam es am Freitagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, in Frankenberg im Bereich der Kreuzung Beethovestraße/Max-Kästner-Straße. An der gleichrangigen Kreuzung erschrak sich ein 81-Jähriger mit seinem Opel Astra derart, dass er geradeaus über die Kreuzung fuhr und einen Baum traf, nachdem er Gas und Bremse verwechsel hatte. In der Folge rollte das Fahrzeug zurück auf eine Wiese und beschädigte ein Hinweisschild. Der Mann musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Opel und am Baum, sowie an der Hinweistafel entstanden ca. 4 150 Euro Sachschaden.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Lössnitz – Schwerer Verkehrsunfall

(Hi) Am Freitagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, kam es in Lössnitz, auf der Rudolf-Weber-Straße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei verletzten Personen. Ein Mercedes, ein Renault und ein Ford befuhren die  Rudolf-Weber-Straße in Richtung Stadtzentrum als der Mercedes (Fahrerin: 49 Jahre) und der Renault Megane (Fahrer: 25 Jahre) verkehrsbedingt anhalten mussten. Ein 61- Jähriger fuhr auf und schob die beiden anderen Fahrzeuge aufeinander. Dabei wurden die Fahrerin und der Beifahrer (44 Jahre) des Mercedes leicht verletzt. Es entstanden ca. 15 000 Euro Schaden.

 

 

 

 

 

 

 

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein – Alles weg

(Hi) Am Freitag, in der Zeit zwischen 14.45 Uhr und 16.30 Uhr wurde ein VW Passat ausgeräumt, der auf dem Waldparkplatz an der „Heinzebank“ abgestellt war. Nachdem die unbekannten Täter die Seitenscheibe eingeschlagen hatten, entwendeten sie aus dem Handschuhfach eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten, Bargeld, ein Handy, ein Navigationsgerät und eine hochwertige Jacke. Der Diebstahlschaden wird mit 1 000 Euro angegeben, der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro.

Zschopau – Rückwärts und betrunken

(Hi) Ein einfacher Ausparkunfall in Zschopau am Stadtblick entwickelte sich am Freitag, gegen 17.30 Uhr, zu mehr Arbeit als gedacht für die Polizeibeamten. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Peugeot rückwärts aus einer Parklücke und beschädigte einen abgestellten VW. An sich keine große Sache, hätten die Beamten bei der Unfallaufnahme nicht Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab 0,6 Promille. Der Führerschein war erstmal weg. Der Schadenbeläuft sich auf 500 Euro.

 

Revierbereich Stollberg

 

Niederwürschnitz – Unfall unter Alkohol

(Hi) Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, in Niederwüschnitz im Bereich der Ampelkreuzung Lichtensteiner Straße/ Stollberger Straße. Ein 46-Jähriger musste mit seinem Ford verkehrsbedingt auf der Lichtensteiner Straße anhalten, als ihm der 26 Jahre alte Fahrer eines BMW ins Heck fuhr. Das dieser 0,36 Promille hatte wurde erst später klar. Verletzt wurde niemand, es entstanden aber 1 500 Euro Sachschaden.

 

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: