Polizei sucht Zeugen zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs

Polizei06Landkreis Görlitz

Polizeirevier Zittau-Oberland

Polizei sucht Zeugen zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Seitenstraße, weiter über die B96 und B 98 bis Oppach

20.10.2013, 14:05 Uhr – 14:30 Uhr

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung bei der Klärung eines Sachverhalts. Am vergangenen Sonntagnachmittag, den 20. Oktober, hat ein bislang noch unbekannter BMW-Fahrer auf der Flucht vor einer Polizeistreife während einer halsbrecherischen Fahrt mehrfach andere Verkehrsteilnehmer und Passanten gefährdet. Die 20-minütige Verfolgungsfahrt ging von Ebersbach und dann weiter über die B 96 und B 98 bis nach Oppach.

Einer Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz war kurz nach 14:00 Uhr an diesem Sonntag ein dunkelfarbener, möglicherweise lila-farbener oder schwarzer BMW 5er Touring in der Ebersbacher Seitenstraße aufgefallen. Als der Fahrer des Autos die Polizisten erkannte, gab er Gas. Auch auf das Anhaltesignal, Sirene und Blaulicht am Funkstreifenwagen reagierte der Mann am Steuer des BMW nicht.



Mit sehr hoher Geschwindigkeit bis an die 200 km/h raste der BMW über die Bundesstraßen 96 und 98 sowie zahlreiche Kreis- und Nebenstraßen vor der Polizei davon. Die Verfolgungsfahrt dauerte nahezu 20 Minuten, in denen der BMW mehrfach andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Es war nur dem Zufall zu verdanken, dass kein Unfall geschah. Im Bereich von Neusalza-Spremberg musste die Streife den BMW ziehen lassen, um selbst keinen Unfall zu verursachen. Das Fahrzeug entschwand unerkannt.

Der dunkelfarbene BMW Kombi ist älteren Baujahres und mit auffallend weißen Felgen ausgerüstet. Er war mit dem Kurzzeitkennzeichen GR-040766 ausgeschildert. Dieses Kennzeichen war auf einen 32-Jährigen zugelassen, welcher jedoch bestreitet, das Fahrzeug selbst gefahren zu sein.

Die Polizei sucht Passanten und andere Verkehrsteilnehmer, die durch die unkontrollierte Fahrweise des flüchtenden BMW gefährdet oder genötigt wurden. Darüber hinaus suchen die Ermittler Zeugen, die Auskunft über den Nutzer des beschriebenen BMW geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: