Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 24.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauAutobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunsicherer Sattelzug

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Wiesa

22.10.2013, 10:30 Uhr

Lkw-Kontrolleure des Autobahnpolizeireviers Bautzen kontrollierten am Dienstagvormittag nahe Nieder Seifersdorf einen ukrainischen Sattelzug DAF mit einem Auflieger Schmitz und stellten dabei erhebliche technische Mängel fest. Mehrfache Risse in den Bremsscheiben, ausgeschlagene Spurstangenköpfe, mangelhafte Federung und drei eingerissene Querträger des Aufliegers führten dazu, dass hinzugezogene Experten der DEKRA das Zugfahrzeug und den Auflieger als verkehrsunsicher einstuften. Die Polizisten legten den Sattelzug daraufhin vorübergehend still und stellten Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen Fahrer und Halter. Der 46-jährige Berufskraftfahrer des mit Holzpellets beladenen Transports räumte ein, die Mängel gekannt und seinen Chef bereits darauf hingewiesen zu haben. Dessen Reaktion sei einzig gewesen, dass er weiter fahren müsse… (pk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Schnapsdieb überlistet

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz

19.10.2013 – 22.10.2013

Im Zuge des Wochenendes waren Unbekannte in ein Vereinsheim in Weigsdorf-Köblitz eingedrungen. Der oder die Täter hatten es augenscheinlich auf die gelagerten Getränke abgesehen. Am Dienstagmorgen bot sich einem Vereinsmitglied das gleiche Bild: wieder war ein Fenster geöffnet worden und aus dem Kühlschrank mehrere Flaschen Bier sowie eine angerissene Flasche Schnaps verschwunden. Aber diesmal war der Täter eine Falle getappt. Der Vereinsvorsitzende hatte die Flaschen im Kühlschrank „gekennzeichnet“. Im Zuge erster Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Bautzen fiel ein Verdacht auf einen 22-jährigen Ortskundigen. Als die Beamten den Mann in dessen Wohnung aufsuchten, entdeckten sie auch die gekennzeichnete Beute aus dem Kühlschrank. Der Tatverdächte wird nun sein Handeln gegenüber der Staatsanwaltschaft erklären müssen. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen übernehmen und prüfen, ob der Mann auch für weitere Taten in Betracht kommt. (tk)

Firmengelände aufgesucht

Bischofswerda, Drebnitzer Weg

19.10.2013 – 22.10.2013, 07:00 Uhr

Vermutlich bereits während des vergangenen Wochenendes hatten sich unbekannte Täter an einem am Drebnitzer Weg in Bischofswerda abgestellten Container einer Firma zu schaffen gemacht. Ob aus dem Container, in dem Haushalts- und Küchenkleingeräten gelagert waren, etwas fehlt, konnte der Betriebsleiter noch nicht angeben. Jedoch fehlt von einer hinter dem Container abgestellten Hammermühle der Motor. Um an den Motor zu gelangen, hatten die Diebe eine Abdeckung entfernt und den Keilriemen durchtrennt. Außerdem zerschnitten sie die Anschlusskabel und nahmen diese mit. Der Schaden wird derzeit auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (pk)

Akku-Schrauber entwendet

Bautzen, Zeppelinstraße

21.10.2013 – 22.10.2013

In der Nacht zum Dienstag überstiegen Diebe einen Zaun an der Zeppelinstraße in Bautzen und gelangten so auf das Gelände einer Firma. Dort brachen sie gewaltsam in Werkstatträume ein und stahlen daraus zwei Akku-Schrauber der Firma Markita (türkisfarben) und DeWalt (gelb) sowie eine leere Werkzeugkiste. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 350 Euro. (pk)

18-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Rammenau

22.10.2013, 20:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam Dienstagabend eine 18-jährige Opel-Fahrerin auf der S 158 am Ortseingang Rammenau mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, stieß an eine Werbetafel und wurde wieder auf die Fahrbahn geschleudert. Bei dem Crash erlitt die junge Fahrerin leichte Verletzungen, der Fahrbahnbelag bekam ein paar Schrammen ab und am Pkw entstand Totalschaden. Der Schaden insgesamt wird mit rund 3.200 Euro beziffert. (pk)

Geschwindigkeitskontrollen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Bautzener Straße und

Wilthen, Dresdner Straße

22.10.2013, 11:15 Uhr – 15:30 Uhr

Auf der Bautzener Straße in Kirschau wurden bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Dienstag 53 Fahrzeuge gemessen, von denen sechs die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. In der Dresdner Straße in Wilthen waren drei von 23 gemessenen Fahrzeugen zu schnell unterwegs. Die gemessenen Spitzenwerte lagen in Kirschau bei 89 km/h und in Wilthen bei 74 km/h bei jeweils erlaubten 50 km/h. Für eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 39 km/h innerhalb einer geschlossenen Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und drei Punkte in der Flensburger Zentralkartei vor. (pk/tk)

Fahrraddiebstahl

Kamenz, Arndtstraße

21.10.2013, 12:05 Uhr – 17:00 Uhr.

Unbekannte Täter stahlen am Montagnachmittag in der Kamenzer Arndtstraße ein mit Seilschloss vorm Hauseingang gesichertes Fahrrad der Marke „Vila“. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. (pk)

Kraftstoff und Laptop gestohlen

Radeberg, OT Ullersdorf, Ullersdorfer Mühle



21.10.2013, 15:30 Uhr – 22.10.2013, 06:30 Uhr

Unbekannte Diebe haben sich in der Nacht zu Dienstag auf einem Vereins- und Betriebsgelände in Ullersdorf zu schaffen gemacht. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus dem vereinsheim verschwanden vier Kanister mit je 20 Liter Kraftstoff. Aus einem benachbarten Geschäft nahmen die Einbrecher einen Laptop mit. Der entstandene Schaden wurde in Summe mit etwa 400 Euro angegeben. (tk)

75 junge Kiefern gefällt – Polizei sucht Zeugen

Oßling, OT Liebegast, Skaskaer Weg, Kiesgrube

19.10.2013 – 21.10.2013

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte auf einem Betriebsgelände einer Kiesgrube in Liebegast etwa 75 junge Kiefern gefällt. In den knapp zehnjährigen Baumbestand schlugen die Holzdiebe eine Schneise von etwa 100 Meter Länge. Dem Holzwirt ist dadurch ein finanzieller Schaden entstanden, der noch nicht umfassend beziffert wurde. Die Polizei sucht Zeugen des Treibens. Wer dort Personen oder Fahrzeugbewegungen bemerkt hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Von der Sonne geblendet

Auf die zu dieser Jahreszeit bereits tief stehende Sonne scheinen sich viele Autofahrer noch nicht eingestellt zu haben. So kam es am Dienstag in Görlitz zu zwei Unfällen mit Verletzten, weil Fahrzeugführer ohne ausreichende Sicht fuhren.

Görlitz, Postplatz/Konsulstraße

22.10.2013, 10:45 Uhr

Ein Kleintransporter Fiat befuhr am Dienstagvormittag den Postplatz aus Richtung Jakobstraße. An der Einmündung zur Konsulstraße hielt der 43-jährige Fahrer am dortigen Stoppschild an. Durch die Sonne geblendet, bemerkte er beim Losfahren eine von der Schützenstraße in die Konsulstraße abbiegende vorfahrtsberechtige Radfahrerin nicht rechtzeitig und streift diese am Hinterrad. Die 48-jährige Radlerin stürzte und verletzte sich leicht am linken Ellenbogen. (pk)

Görlitz, Luisenstraße

22.10.2013, 15:18 Uhr

Ein Taxi befuhr nachmittags die Luisenstraße aus Richtung Demianiplatz in Richtung Otto-Buchwitz-Platz, als ein Elternpaar (w/32 und m/48) mit Kinderwagen die Luisenstraße am Otto-Buchwitz-Platz querte. Der 57-jährige Taxifahrer wurde durch die tiefstehende Sonne geblendet, fuhr aber unvermindert weiter. So erkannte er die Personen zu spät und stieß gegen den Kinderwagen. Durch die Kollision wurde das im Kinderwagen liegende einjährige Mädchen leicht verletzt. Das Kleinkind wurde zur stationären Beobachtung ins Klinikum Görlitz gebracht. (pk)

Vereins-Schubkarren gestohlen

Reichenbach/O.L., Mittelstraße

17.10.2013, 15:00 Uhr – 21.10.2013, 07:30 Uhr

In der Zeit vom vergangenen Donnerstag bis Montagmorgen stahlen Unbekannte in der Kleingartenanlage „Ewald Schwarz e. V.“ in Reichenbach zwei mit Kette an einem Bauwagen gesicherte Schubkarren. Auch die zur Sicherung verwendete Gliederkette und das Vorhängeschloss nahmen der oder die Diebe mit. Das Gestell der Schubkarren war hellblau und auf der silberfarbenden Wannen war das Vereinslogo „AUR e. V.“ aufgesprüht.

Am Tatort befinden sich mehrere Kleingärten, so dass anzunehmen ist, dass von den Kleingärtnern jemand etwas gesehen haben könnte. Die Polizei bittet Zeugen, sich im Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-524) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (pk)

Opel beschädigt

Löbau, Lortzingstraße

17.10.2013, 09:00 Uhr – 15:00 Uhr

Am 17. Oktober wurde im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr und 15:00 Uhr in der Löbauer Lortzingstraße ein vor dem Wohnblock Nummer 40 parkender schwarzer Opel Vectra vermutlich durch ein ausparkendes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden, der sich auf etwa 1.000 Euro beläuft, befindet sich im hinteren Bereich der Fahrerseite. Dort ist die Stoßstange verzogen und verkratzt sowie das Rücklicht gesplittert. Hinweise zum Schadensverursacher nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter Telefon 03583 62-0 entgegen. (pk)

VW Golf durchbricht die Parkplatzmauer

Löbau, Vorwerkstraße

22.10.2013, 13:20 Uhr

In Löbau ist Dienstagnachmittag auf einem Parkplatz an der Vorwerkstraße ein Parkmanöver gründlich schiefgegangen. Eine 65-jährige Golf-Fahrerin wollte hier rückwärts in eine Parklücke einfahren. Dabei touchierte sie das links neben ihr stehende Fahrzeug und verursachte leichten Sachschaden. Doch damit nicht genug. Aus unbekanntem Grund stoppte die Frau den Volkswagen nicht rechtzeitig und durchbrach die Mauer am Ende der Parklücke. Dahinter ging es für den Golf etwa zweieinhalb Meter tief herab. Das Fahrzeug krachte mit dem Heck auf den Untergrund und blieb mit der Vorderachse an der Stützwand hängen. Die Frau konnte sich unverletzt befreien. An dem Golf entstand Schaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: