Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.10.2013

Polizei19

Chemnitz

OT Kapellenberg – Rabiater Ladendieb

(As) Am 23. Oktober 2013 gingen ein Mann und seine Begleiterin in einen Discounter in der Neefestraße, wobei der Mann einen Rucksack bei sich hatte, der offensichtlich leer war. Sie kauften eine Kleinigkeit. Als sie an der Kasse standen, fiel dem Marktleiter (30) auf, dass der Rucksack nun voller war. Als die Beiden den Laden verlassen wollten, bat er, den Rucksack zu öffnen. Beide waren damit nicht einverstanden. Die Frau flüchtete daraufhin und der Mann (24) konnte durch den Marktleiter festgehalten werden. Es kam zu einer Rangelei zwischen den Männern, wobei der 24-Jährige mit einem Kunststoffpoller, der vor dem Leergutautomaten stand, auf den Marktleiter einschlug. Der 30-Jährige wurde verletzt und ambulant behandelt. Der 24-jährige Mann wurde durch hinzugerufene Polizisten im Markt vorläufig festgenommen und befindet sich derzeit noch im Gewahrsam der Polizei. In seinem Rucksack waren ein Sechserpack Bier sowie ein Sanikasten im Gesamtwert von ca. 10 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

OT Sonnenberg – Rucksack gestohlen/Tatverdächtigen gestellt

(As) Als ein 61-Jähriger am 23. Oktober 2013 seinen Lkw auf der Planitzwiese gegen 19.20 Uhr nur für wenige Minuten verließ, nutzte ein zunächst Unbekannter die Gelegenheit und entwendete aus dem unverschlossenem Fahrzeug einen Lederrucksack, der auf der Mittelkonsole lag. Darin befand sich unter anderem die Geldbörse des Fahrers mit Ausweisen sowie Bargeld. Kurze Zeit später stellten Polizisten einen Mann (20) auf dem Zöllnerplatz, der einen solchen Rucksack mit den gestohlenen Dokumenten bei sich hatte. Der 61-Jährige erhielt seine Sachen wieder. Die Geldbörse mit Bargeld blieb bislang verschwunden. Der Tatverdächtige konnte die Dienststelle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Die Ermittlungen dauern an.

OT Röhrsdorf – Skoda gestohlen

(As) Die Polizei fahndet seit dem 23. Oktober 2013, 17.45 Uhr, nach einem schwarzen Skoda Octavia mit Zwickauer Kennzeichen. Der Kombi war am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, auf der Ringstraße abgestellt worden. Etwa eine Stunde später stand er nicht mehr an Ort und Stelle. Unbekannte entwendeten den drei Jahre alten Skoda im Wert von ca. 20.000 Euro.

Zentrum – Betrunken unterwegs

(As) Am 24. Oktober 2013 kontrollierte eine Polizeistreife gegen 3.45 Uhr einen Fiat 500 auf der Zschopauer Straße. Ein Atemalkoholtest beim

22-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,2 Promille. Es folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Gegen den

22-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Stadtzentrum – Kollision beim Ausparken

(Kg) Aus einer Parklücke im Hof eines Grundstücks in der Dresdner Straße fuhr am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei stieß der Peugeot gegen einen parkenden Pkw Audi. Die Peugeot-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

OT Kaßberg – Fiat und Skoda kollidierten

(Kg) Beim Ausfahren aus einer Parklücke in der Henriettenstraße kollidierte am Mittwoch, gegen 15.05 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Fiat mit einem in Richtung Horst-Menzel-Straße vorbeifahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 45). Bei dem Unfall erlitt der Fiat-Fahrer leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

OT Röhrsdorf – VW gegen VW

(Kg) Auf der Ringstraße im „ChemnitzCenter“ kollidierte am Mittwoch, gegen 19.10 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW mit einem bevorrechtigten, von rechts kommenden Pkw VW (Fahrerin: 55). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro.

OT Klaffenbach – Anstoß an Leitplanke

(Kg) Die Annaberger Straße (B 95) stadteinwärts befuhr am Mittwoch, gegen

15.30 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingangsschild Chemnitz kam der Seat nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

ca. 5 000 Euro. Der Seat-Fahrer blieb unverletzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Diebe in leerstehendem Haus/Zeugen gesucht

(Fi) In der Zeit vom 12. Oktober 2013 bis 22. Oktober 2013 sind Unbekannte durch Aufbrechen zweier Kellerfenster in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in der Bismarckstraße eingebrochen. Im Keller demontierten die Einbrecher Messingwasserhähne, Kupferkabel sowie Kunststoffwasserrohre und nahmen das Material mit. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 1 000 Euro, der entstandene Sachschaden ca. 2 000 Euro.

Wer hat in der fraglichen Zeit im Bereich Bismarckstraße/Poststraße Personen bemerkt, die mit der Tat etwas zu tun haben könnten? Um Hinweise bittet die Polizei in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Reifen zerstochen

(Fi) In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in der Leisniger Straße an zwei parkenden Pkw jeweils einen Reifen zerstochen. Der insgesamt entstandene Schaden wurde auf ca. 140 Euro geschätzt. Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Freiberg

Lichtenberg – Ford gestreift

(Fi) Am Mittwoch, gegen 15.50 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger mit seinem VW Passat die Dorfstraße. In einer Linkskurve streifte der VW einen entgegenkommenden Ford Mondeo (Fahrer: 43), wobei Sachschaden von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt.



Freiberg – Crash beim Rückwärtsfahren

(Fi) Auf dem Schloßplatz kollidierte am Mittwoch, gegen 12 Uhr, ein Lkw MAN

(Fahrer: 47) beim Rückwärtsfahren mit einem nachfolgenden VW Golf (Fahrer: 76). Bei dem Unfall entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Revierbereich Mittweida

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Pkw streifte Lkw

(Kg) Auf der A 4, Fahrtrichtung Dresden, kam am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, ein Pkw Kia (Fahrer: 57) etwa 1,4 Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte dabei einen Lkw (Fahrer: 38). Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Mit VW gegen Sattelzug/Zeugen gesucht

(Kg) An der Anschlussstelle Frankenberg fuhr am 23. Oktober 2013, gegen 11.50 Uhr, die 42-jährige Fahrerin eines VW Sharan von der A 4 aus Richtung Eisenach kommend ab. Ein aus Richtung Dresden kommender, bisher unbekannter Sattelzug fuhr an der Anschlussstelle ebenfalls von der A 4 ab. Im Bereich der Abfahrt fuhr die VW-Fahrerin nach rechts in Richtung der B 169. Dabei kollidierte der VW mit dem von links kommenden, bevorrechtigten Sattelzug. Der Sattelzug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Bei dem unbekannten Sattelzug soll es sich um ein Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen und weißer Plane handeln. Ob der Fahrer den Anstoß überhaupt bemerkte, ist fraglich.

Das Autobahnpolizeirevier Chemnitz hat die Ermittlungen zum unbekannten Sattelzug aufgenommen und nimmt Hinweise unter Telefon 0371 8740-0 entgegen.

Mittweida – Wer fuhr gegen Metallzaun?/Zeugen gesucht

(Kg) Am 23. Oktober 2013 fuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug zwischen 12 Uhr und 13.45 Uhr, auf der Gabelsberger Straße gegen den Grundstückszaun des Hausgrundstücks Robert-Koch-Straße 17. An dem schwarzen Metallzaun entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle konnten silberfarbene Lacksplitter gesichert werden. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03727 980-0 mit dem Polizeirevier Mittweida in Verbindung zu setzen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Mit dem Mountainbike über alle Berge …

(He) … ist vermutlich ein unbekannter Fahrraddieb. Er hat den Drahtesel, ein schwarzes „Focus Whistler“, am Mittwoch, zwischen 8.45 Uhr und 15 Uhr, von einem Fahrradständer eines Parkplatzes in der Straße Zum Poppschen Gut samt Spiralschloss gestohlen. Dem 18-jährigen Besitzer entstand so ein Schaden von rund 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Essen angebrannt

(He) Polizei und Ortsfeuerwehr wurden am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, zur Chemnitzer Straße gerufen. Dort war in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus das Essen auf dem Herd angebrannt. Glücklicherweise wurde nur der Topf in Mitleidenschaft gezogen. Der Bewohner blieb unverletzt. Weiterer Sachschaden entstand nicht.

Neukirchen – Aus dem Verkehr gezogen

(He) Eine Streife kontrollierte am Mittwochabend, gegen 22.40 Uhr, auf der Bahnhofstraße den 28-jährigen Fahrer eines Pkw Nissan. Weil die Polizisten eine Alkoholfahne wahrnahmen, baten sie um einen Atemalkoholtest. Der bestätigte mit 1,30 Promille den Verdacht. So musste sich der Mann noch einer Blutentnahme unterziehen. Er bekam eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Den Führerschein ist er vorerst los.

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Drei Verletzte bei Abbiegeunfall

(Fi) Der 62-jährige Fahrer eines VW Polo bog am Mittwoch, gegen 21 Uhr, von der Scheibenberger Straße nach links auf die Staatsstraße 258 in Richtung Burgstädtel ab. Es kam zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten VW Passat. Dabei erlitten der Fahrer des VW Polo, die 23-jährige Fahrerin des VW Passat und deren gleichaltrige Mitfahrerin leichte Verletzungen. Der an den beiden Pkw entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Mit Motorrad gestürzt

(Fi) Der 23-jährige Fahrer eines Motorrades Ducati befuhr am Mittwoch, gegen 12 Uhr, die Bundesstraße 283 im Ortsteil Blauenthal in Richtung Aue. Ausgangs einer Rechtskurve kam das Motorrad ins Rutschen, der 23-Jährige stürzte und erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden von ca. 3 000 Euro.

Breitenbrunn/OT Rittersgrün – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Von der Karlsbader Straße (S 271) nach links in die Rittersgrüner Straße bog am Mittwoch, gegen 15 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes ab. Dabei kollidierte er mit einem aus Richtung Pöhla entgegenkommenden Pkw BMW

(Fahrerin: 65). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro beziffert.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: