Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 22.10.2013

Polizei11Zechgelage – Ausnüchterung – Gefängnis

Görlitz, Landeskronstraße

21.10.2013, 12:00 Uhr

Görlitzer Bürger riefen am Montagmittag Polizei und Rettungsdienst in die Landeskronstraße. Sie hatten einen augenscheinlich sturzbetrunkenen Mann hilflos auf dem Bürgersteig entdeckt. Der 41-Jährige war ansprechbar, aber nicht mehr in der Lage, seine Sinne zu koordinieren. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,46 Promille. Da er bereits per Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde, hießen die nächsten Stationen des Mannes: Ausnüchterungsgewahrsam im Polizeirevier und danach Umzug in die Görlitzer Justizvollzugsanstalt. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla

19.10.2013, 10:30 Uhr

Am Samstagvormittag haben sich auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden gegen 10:30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla im dichten Reiseverkehr drei Verkehrsunfälle ereignet, in deren Folge die Autobahn für etwa vier Stunden voll gesperrt war. In dieser Unfallserie war auch ein derzeit noch unbekannter Pkw BMW beteiligt. Das grau oder silber lackierte Fahrzeug wechselte am Kilometer 15,1 von der rechten auf die linke Fahrspur und übersah dabei einen bereits links von ihm fahrenden Pkw Nissan X-Trail. Der 40-jährige Fahrer des SUV versuchte, eine Kollision mit dem BMW zu verhindern, bremste und lenkte auf die rechte Fahrspur. Dabei kollidierte der Nissan mit einem dem BMW nachfolgenden Sattelzug.

Der den Unfall verursachende BMW-Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die vier Insassen des X-Trail wurden leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang und zu dem noch unbekannten Pkw BMW sowie dessen Fahrer machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Container aufgebrochen

Bautzen, Kornmarkt 20

18.10.2013, 15:00 Uhr – 21.10.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Bautzen in einen Baucontainer am Kornmarkt eingebrochen. Die Täter hatten es offenbar auf die Werkzeuge im Inneren abgesehen. Diverse Bohrmaschinen, Schneidwerkzeuge, eine Leiter und andere Baumaterialien im Gesamtwert von etwa 2.600 Euro verschwanden spurlos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Im Versuch steckengeblieben

Großdubrau, OT Särchen, Dorfstraße

18.10.2013 – 21.10.13, 07:00 Uhr polizeilich bekannt

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Särchen an erprobter und robuster Technik vergangener Zeiten gescheitert. Die Täter hatten auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft an der Dorfstraße versucht, zwei IFA-Lkw vom Typ W 50 und L 60 kurzzuschließen. Zwei Mitarbeiter wollten die beiden Laster am Montagmorgen reinigen und bemerkten dabei, dass die Scheiben am Führerhaus eingeschlagen waren. Der verursachte Schaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Unfall unter Alkoholeinwirkung

Ortsverbindung Neu-Lauske und Drauschkowitz

21.10.13, 20:00 Uhr

Am Montagabend waren auf der Straße zwischen Neu-Lauske und Drauschkowitz ein Opel und ein Peugeot seitlich mit den Außenspiegeln miteinander kollidiert. Da die Fahrerin des Peugeots nicht anhielt, wendete die 25-jährige Opel-Fahrerin und folgte ihr. In Drauschkowitz konnte sie die Vorausfahrende zum Anhalten bewegen. Auf der Fahrt dahin war der Peugeot mehrfach beinah mit dem Gegenverkehr kollidiert und hatte fast einen Fußgänger am Straßenrand erfasst. Zwischenzeitlich hatte die aufmerksame Opel-Fahrerin auch die Polizei informiert.

Als eine Streife des Polizeireviers Bautzen in Drauschkowitz zu den Beteiligten kam, bemerkten die Beamten sofort untrüglichen Alkoholgeruch in der Atemluft der 64-jährigen Peugeot-Fahrerin. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. Die Seniorin übergab ihre Fahrerlaubnis noch vor Ort den Polizisten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Krad entwendet

Ottendorf-Okrilla, Bergstraße

20.10.2013, 18:00 Uhr – 21.10.2013, 15:11 Uhr

Zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag sind Unbekannte in Ottendorf-Okrilla in eine Garage an der Bergstraße eingebrochen. Aus dieser stahlen die Täter ein nicht zugelassenes Krad Hyosung RX125. Dessen Wert bezifferte der Eigentümer mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Anhänger verselbständigt sich

Radeberg, Schillerstraße

21.10.2013, 16:17 Uhr

Ein Anhänger, der Montagnachmittag hinter einem VW Jetta hing, hat in der Radeberger Schillerstraße ein ungewolltes Eigenleben entwickelt. Er löste sich von der Kupplung seines Zugfahrzeugs und fuhr unkontrolliert in den Gegenverkehr. Dort stieß das Gefährt mit einem VW Lupo (Fahrer 34) zusammen. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde auch ein parkender Opel Vectra beschädigt. Bei dem Unfall verletzte sich niemand, der entstandene Schaden von etwa 8.000 Euro wird über die Versicherungen geregelt werden. (tk)

Dieseldiebstahl

Lohsa, OT Koblenz, Einmündung Strandweg

18.10.2013 – 21.10.2013

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Koblenz illegal ihren Dieselvorrat ergänzt. Von zwei abgestellten Baufahrzeugen an der Einmündung zum Strandweg zapften sie etwa 500 Liter Kraftstoff ab. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 750 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Diebstahl vom Beifahrersitz

Hoyerswerda, OT Kühnicht, Nieskyer Straße, Parkplatz Waldfriedhof

21.10.2013, 17:20 Uhr – 17:30 Uhr

Am Waldfriedhof in Kühnicht haben Unbekannte am späten Montagnachmittag binnen zehn Minuten in der einsetzenden Dämmerung einen parkenden VW Polo geöffnet. Die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche einer 41-Jährigen hatte offenbar das Interesse der Täter geweckt. Sie stahlen die Damentasche, in der auch persönliche Dokumente, ein Fotoapparat, ein Mobiltelefon der Marke Sony und die Geldbörse der Frau lagerten. Eine Zeugin hatte zur Tatzeit einen dunklen Pkw auf dem Parkplatz bemerkt, dessen Kennzeichen mit dem Buchstabenkürzel „DN“ begann. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Fahrrad gestohlen

Hoyerswerda, Kocorstraße

21.10.2013, 09:45 Uhr polizeilich bekannt

Ein 28-Jähriger informierte Montagvormittag die Polizei, dass ihm sein erst wenige Monate altes Mountainbike gestohlen wurde. Die Tat geschah bereits in der vergangenen Woche, wann genau konnte er den Beamten nicht sagen. Das grau-schwarze Fahrrad der Marke Cube Attention 29 V 8 (Rahmennummer WOW05219) stand angeschlossen im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Kocorstraße. Es hat eine 30-Gang-Kettenschaltung, Scheibenbremsen und ist zusätzlich mit einem Trinkflaschenhalter, Stecklichtern, einem Fahrradcomputer, einer Fahrradtasche unter dem Sattel mit Aufdruck „Emporon XXL“ sowie einer Eigenbaukupplung für einen Kinderanhänger ausgestattet. Den Wert des Mountainbikes bezifferte der 28-Jährige mit etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Zweirad. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Fahrrad und Winterräder gestohlen

Görlitz, Bahnhofstraße

20.10.2013, 19:00 Uhr – 21.10.2013, 09:45 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in der Görlitzer Bahnhofstraße in den Kellerbereich in einem Mehrfamilienhaus gelangt. Dort brachen sie einen Verschlag auf und stahlen aus diesem ein Kinderfahrrad sowie einen Satz Winterreifen mitsamt Alufelgen. Den Verlust bezifferte der Betroffene mit etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Diebe im Haus

Am Montag haben sich im Tagesverlauf ungebetene Besucher in zwei Einfamilienhäusern in Schönau-Berzdorf und Großhennersdorf aufgehalten. Die Diebe waren augenscheinlich auf der Suche nach Bargeld und wurden fündig.

Schönau-Berzdorf, Hauptstraße

21.10.2013, 09:30 Uhr – 17:30 Uhr

In Schönau-Berzdorf traf es einen 79-Jährigen, der an der Hauptstraße wohnt. Während er sich in seinem Garten aufhielt, haben sich Unbekannte Zutritt zu seinem Haus verschafft und die Räumlichkeiten durchsucht.  Aus verschiedenen Geldbörsen und -kassetten haben die Täter nach Angaben des Seniors einen fünfstelligen Bargeldbetrag gestohlen.

Herrnhut, OT Großhennersdorf, Am Markt

21.10.2013, 15:30 Uhr polizeilich bekannt

In Großhennersdorf traf es den Bewohner eines Hauses am Markt. Er sah vom Garten aus gegen 15:30 Uhr einen Unbekannten aus seinem Gebäude kommen. Dieser hatte offenbar zuvor die Wohnräume durchsucht und in einer Schublade einen vierstelligen Bargeldbetrag entdeckt. Der Täter entkam unerkannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen. Möglicherweise sind die Diebe mit einem blauen Pkw Peugeot unterwegs gewesen. Die Ermittler suchen Zeugen, die weitere Angaben zu dem genutzten Fahrzeug oder den Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Hakenkreuze gesprüht

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Karl-Liebknecht-Straße

21.10.2013, 14:20 Uhr polizeilich bekannt

Am Montagnachmittag informierte ein Zeuge die Polizei, dass in Niederoderwitz in der Karl-Liebknecht-Straße Unbekannte im Zuge der vergangenen Tage mehrere Hakenkreuze an die Fassade einer Garage geschmiert haben. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zu den Verursachern übernommen. (tk)

Händler beraubt

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring

21.10.2013, 15:30 Uhr

Ein 52-jähriger Händler hat Montagnachmittag in Zittau die Polizei zu Hilfe gerufen. Er war von einem unbekannten Mann beraubt worden. Der Täter hatte ihm zuvor einen gebrauchten Festplatten-Receiver verkaufen wollen. Als der Händler das Geschäft ablehnte, bedrohte ihn der Mann mit einem Schlagring und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit einem dreistelligen Betrag flüchtete der Räuber unerkannt in Richtung Stadtpark. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)



Mülltonnen angebrannt und Fallrohr gestohlen – Zeugen gesucht

Löbau, Brücknerring

12.10.2013, gegen 02:40 Uhr

Am frühen Samstagmorgen, den 12. Oktober, sind Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in den Löbauer Brücknerring ausgerückt. Unbekannte hatten hier zwei Mülltonnen angebrannt. Wenige Häuser weiter hatten Diebe in der gleichen Nacht zwei teilweise massive Fallrohre aus Kupfer gestohlen. Die Ermittler der Kriminalpolizei schließen einen Tatzusammenhang nicht aus und suchen Zeugen, die weitere Angaben sowohl zu dem Brand, als auch zu dem Kupferdiebstahl machen können.

–       Wer hat Personen- oder Fahrzeugbewegungen in der Nacht im Brücknerring bemerkt?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Kabel gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ernst-Thälmann-Straße

18.10.2013, 12:00 Uhr – 21.10.2013, 07:30 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Neugersdorf in ein ehemaliges Fabrikgebäude an der Ernst-Thälmann-Straße eingebrochen. Von einer Baustelle im Inneren stahlen die Täter etwa einen Kilometer Stromkabel. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle

B 178n, Löbau in Richtung Zittau, zwischen den Anschlussstellen Großschweidnitz und Obercunnersdorf

21.10.2013, 14:45 Uhr – 19:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am Montagnachmittag und -abend ein wachsames Auge auf den Reiseverkehr auf der B 178n zwischen Großschweidnitz und dem Ausbauende bei Obercunnersdorf geworfen. Auf der gut ausgebauten Bundesstraße gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Etwa jedes zehnte Fahrzeug (53 von 505 Gemessenen) hielt sich nicht an diese Vorgabe. Am eiligsten hatte es der Fahrer eines Audis, der mit 149 km/h durch die Lichtschranke fuhr. In 53 Fällen werden die betroffenen Kraftfahrer Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz erhalten. 38 von ihnen wird ein Verwarngeld bis 35 Euro vorgeschlagen, aber 15 andere müssen mit einer Bußgeldanzeige rechnen. Für die Schnellfahrt des Audis sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein einmonatiges Fahrverbot, drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von etwa 160 Euro für dessen Fahrer vor. (tk)

Grünpflegewerkzeuge gestohlen

Zittau, Hammerschmiedtstraße

19.10.2013, 11:00 Uhr – 21.10.2013, 06:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben sich in Zittau Unbekannte Zutritt zu einem Schuppen an der Hammerschmiedtstraße verschafft. Hier lagerten verschiedene elektrische Werkzeuge zur Friedhofspflege. Zwei Heckenscheren, Motorsensen, Kettensägen und andere Werkzeuge verschwanden spurlos. Der Gesamtschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Vier Kräder gestohlen – drei wieder aufgefunden

Großschweidnitz, August-Bebel-Straße

20.10.2013, 16:00 Uhr – 21.10.2013, 12:30 Uhr

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmittag haben Unbekannte in Großschweidnitz an der August-Bebel-Straße zwei Garagen aufgebrochen. Ein 55-Jähriger hatte hier vier Kräder eingelagert. Die Täter stahlen eine SR2 E, eine SR4-2/1, eine Schwalbe sowie ein motorbetriebenes Damenfahrrad der Marke Lux. Im Zuge einer eigenen Suche entdeckte der Mann drei der Kräder in einer offenstehenden Garage am Bahnhof und rief die Polizei. Das SR4-2/1 blieb jedoch verschwunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Den Wert aller vier Fahrzeuge bezifferte der 55-Jährige in Summe mit etwa 4.000 Euro. (tk)

In die Seite gefahren

In Weißwasser haben sich Montagnachmittag und -abend zwei Verkehrsunfälle auf Kreuzungen ereignet.

Weißwasser, Kreuzung Hermann-Moritz-Jacobi-Straße/Straße der Jugend/Straße der Kraftwerker

21.10.2013, 16:10 Uhr

Am Nachmittag kollidierten an der Kreuzung Hermann-Moritz-Jacobi-Straße/Straße der Jugend/Straße der Kraftwerker ein BMW und ein Toyota (Fahrer 26), welcher auf der vorfahrtberechtigten Straße fuhr. Der 61-jährige BMW-Fahrer hatte die Vorfahrtstraße geradeaus queren wollen.

Weißwasser, Berliner Straße, Ausfahrt Parkplatz Saschowawiese

21.10.2013, 20:25 Uhr

An der Parkplatzausfahrt der Saschowawiese hatte es Montagabend gekracht. Ein Volkswagen war in der Kreuzung mit einem Toyota kollidiert. Die 21-jährige VW Fahrerin war offenbar bei grüner Ampel über die Berliner Straße gefahren, als der 53-jährige Toyota-Fahrer ihr in die Beifahrerseite fuhr.

Verletzt wurde bei den Unfällen niemand, an den Fahrzeugen entstand Schaden in Summe von etwa 6.000 Euro. (tk)

Polizei stoppt „Blau-Fahrerin“ nach Zeugenhinweis

B 156, Krauschwitz – Weißwasser

21.10.2013, 12:50 Uhr

Ein Zeuge informierte am Montagmittag die Polizei, dass vor ihm auf der B 156 zwischen Krauschwitz und Weißwasser ein Opel Vectra in Schlangenlinien unterwegs war. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser stoppte den Opel an der Boxberger Straße. Im Gespräch mit der 47-jährigen Fahrerin schlug den Polizisten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem aufmerksamen Zeugen, der mit seinem Hinweis für ein Stück mehr Sicherheit auf unseren Straßen gesorgt hat. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 22.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

6

Polizeirevier Görlitz

7

Polizeirevier Zittau-Oberland

12

2

Polizeirevier Kamenz

7

Polizeirevier Hoyerswerda

7

3

Polizeirevier Weißwasser

7

BAB 4

gesamt

46

5

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: