Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 21.10.2013

Polizei07

Chemnitz

OT Sonnenberg – Diebstahl aus Mercedes

(Fi) In den Mittagsstunden des 20. Oktober 2013 öffneten Unbekannte auf noch unklare Art und Weise die vorderen Türen eines in der Albrechtstraße abgestellten Mercedes Vito. Die Täter durchsuchten das Fahrzeug und entwendeten eine Sonnenbrille, eine Kunststoffbox mit dem Abschlepphaken und anderem Zubehör sowie eine Mappe mit Fahrzeugunterlagen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 200 Euro. Sachschaden entstand an dem Fahrzeug nicht.

OT Lutherviertel – Golf getreten/Zeugen gesucht

(Fi) Zwischen 10.15 Uhr und 15 Uhr haben Unbekannte am Sonntag mehrfach gegen die Beifahrerseite eines in der Senefelder Straße geparkten  VW Golf getreten. Der geschätzte Schaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 2 000 Euro. Um Hinweise zu dem Täter oder den Tätern bittet die Polizei unter Tel. 0371 387-2279.

OT Schloßchemnitz – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Die Further Straße in Richtung Emilienstraße befuhr am
20. Oktober 2013, gegen 15.40 Uhr, ein bisher unbekannter Pkw mit Freiberger Kennzeichen (FG-…). Gleichzeitig war ein Radfahrer (58) auf der Emilienstraße in Richtung Further Straße unterwegs. Um nicht mit dem Pkw zu kollidieren, bremste der bevorrechtigte Radfahrer, wobei er stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Der Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Zum Zeitpunkt des Unfalls sollen zwei Personen im Fahrzeug gewesen sein. Nicht auszuschließen ist auch, dass es zu einer Berührung mit dem Fahrrad kam. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Nutzer machen? Unter Telefon 0371 387-2279 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.

OT Altchemnitz – Ausgewichen wegen Fahrstreifenwechsel

(Kg) In Höhe der Aral-Tankstelle auf der Annaberger Straße wechselte am Sonntag, gegen 15.45 Uhr, der bisher unbekannte Fahrer eines Pkw Toyota mit Kennzeichen für den Erzgebirgskreis (ERZ-…) vom linken in den rechten Fahrstreifen. Die dort befindliche Fahrerin (25) eines Pkw VW wich nach rechts aus, um nicht mit dem Toyota zu kollidieren. Dabei stieß der VW gegen den Bordstein und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Die 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Toyota-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 72) – Gedreht

(Kg) In der Überfahrt von der A 4 auf die A 72 in Richtung Hof drehte sich am Sonntag, gegen 16.50 Uhr, in einer Kurve ein Pkw VW und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei erlitt die Fahrerin (21) leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

OT Grüna – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Limbacher Straße in Richtung Mittelbacher Straße befuhr am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. Als sie die bevorrechtigte Chemnitzer Straße kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort landwärts fahrenden Pkw Hyundai (Fahrer: 63). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

OT Ebersdorf – VW nicht beachtet?

(Kg) Gegen 9.30 Uhr kollidierte am Sonntag der 52-jährige Fahrer eines Pkw Toyota beim Auffahren in die Lichtenwalder Straße mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 34). Durch den Anstoß stieß der Toyota noch gegen einen parkenden Pkw Skoda, der wiederum gegen einen parkenden Pkw Toyota geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Firma heimgesucht

(SP) Das Wochenende haben unbekannte Täter genutzt, um eine Firma in der Fichtestraße heimzusuchen. Sie gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise auf das Firmengelände und hebelten ein Hallentor auf. Aus der Halle entwendeten die Unbekannten verschiedene Werkzeuge wie Heckenschere, Rasenmäher, Laubgebläse und Kettensäge im Wert von rund 3 000 Euro. Außerdem zerschlugen die Diebe von einem Pkw VW eine Scheibe. Offenbar fanden sie im Inneren des VW nichts Brauchbares. Insgesamt hinterließen die Unbekannten Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – In Büros eingebrochen

(SP) Am Sonntag, gegen 8.30 Uhr, wurde der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einem Gebäude in der Brückenstraße zugange waren. Sie zerstörten fast alle elektrischen Leitungen an der Gebäudeaußenseite und gelangten dann durch das Einschlagen eines Fensters in das Innere. Auf zwei Etagen wurden die Türen mehrerer  Büros aufgebrochen und sämtliche Schränke sowie Behältnisse nach Brauchbarem durchsucht. Ein Tresor, ca. 120 Kilogramm schwer, wurde aus dem Fenster geworfen, aufgeflext und geleert. Zum Abtransport des Diebesgutes nutzten die Täter offensichtlich einen VW Polo, der im Hof stand und den sie entwendeten. Der Wert des Pkw beträgt ca. 5 000 Euro. Angaben über das Diebesgut aus dem Tresor und dessen Wert sowie über die Höhe des hinterlassenen Sachschadens liegen noch nicht vor.

Bobritzsch-Hilbersdorf/OT Oberbobritzsch – Kupfer gestohlen

(SP) Am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass unbekannte Täter von der Kirche in der Kirchstraße ca. 24 Meter Fallrohr und ca. 17 Meter Blitzableiter aus Kupfer abmontiert und entwendet haben. Über den Wert des Kupfers und die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Lichtenberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Mittelgebirgsstraße in Richtung Oberbobritzsch befuhr am Sonntag, gegen 16.40 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Beim geradlinigen Passieren der Kreuzung Zinnwalder Straße/Frauensteiner Straße/Mittelgebirgsstraße kollidierte der Ford mit einem auf der Zinnwalder Straße (S 184) in Richtung Frauensteiner Straße fahrenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 45). Durch den Anstoß kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrszeichen und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Der Mercedes kam durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Audi A6, der durch den Anstoß gegen einen dahinter stehenden Pkw Mercedes geschoben wurde. Der Audi-Fahrer (35) und der Mercedes-Fahrer (40) hielten an der Kreuzung auf der Mittelgebirgsstraße, aus Richtung Oberbobritzsch kommend, verkehrsbedingt. Bei dem Unfall erlitt der Ford-Fahrer schwere Verletzungen. Die Mercedes-Fahrerin sowie ein im Mercedes der
45-Jährigen mitfahrendes Mädchen (15) wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 30.500 Euro.

Brand-Erbisdorf – Anstoß auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Beim Aus- oder Einparken stieß am 18. Oktober 2013, zwischen 18.30 Uhr und 19.15 Uhr, auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in der Seilergasse ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden VW Touran. Es entstand Sachschaden am Touran in Höhe von ca. 800 Euro. Wer hat den Anstoß gesehen und kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz



Taura – Werkzeuge entwendet

(SP) Offensichtlich nutzten unbekannte Täter in der Zeit von Sonnabend, 21 Uhr, bis Sonntag, 8 Uhr, die Bauruhe auf einer Baustelle in der Köthensdorfer Hauptstraße, um durch ein Fenster an der Rückseite in das noch in Rekonstruktion befindliche Einfamilienhaus einzudringen. Verschiedene Werkzeuge wie Bohrhammer, Feinsäge, zwei große Flex, einen Akkuschrauber, Lochkreissäge, Kanalfräse und anderes im Wert von rund 8 000 Euro entwendeten die Einbrecher. Der Sachschaden am Fenster wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Geringswalde – Mülltonnen in Brand gesetzt

(SP) In der Nacht zum Montag, gegen 1.20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Gartenstraße gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache brannten dort im Hof abgestellte Mülltonnen. Durch das Feuer wurde die Hauswand des leer stehenden Gebäudes bis in Höhe des 1. Obergeschosses beschädigt. Den elf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Geringswalde gelang es rasch, den Brand zu löschen. Am heutigen Tag werden die Brandspezialisten der Polizeidirektion Chemnitz die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.

Burgstädt – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Beim Auffahren von einem Grundstück in die Chemnitzer Straße kollidierte am Sonntagmorgen, gegen 8.05 Uhr, die 25-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 27). Durch den Anstoß stieß der Renault noch gegen einen entgegenkommenden Pkw Toyota (Fahrer: 58). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
5 500 Euro.

Claußnitz – Geländewagen gegen Geländewagen

(Kg) Von einem Tankstellengelände auf die Zufahrtsstraße der Burgstädter Straße fuhr am Sonntag, gegen 13.35 Uhr, der 44-jährige Fahrer eines Rover-Geländewagens und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Geländewagen Mitsubishi mit Anhänger (Fahrer: 62). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Eine böse Überraschung …

(SP) … erlebte am Sonntag, gegen 21.30 Uhr, die 65-jährige Mieterin einer Wohnung am Brünlasberg. Unbekannte Täter waren über die Balkontür in ihre Wohnung eingedrungen und hatten in allen Räumen und Schränken nach Brauchbarem gesucht. Die Eindringlinge fanden ein paar Euro Bargeld, Silbermünzen, Schmuck, Geldkarte sowie einen Pass und entwendeten dies. Der Wert des Diebesgutes wird insgesamt auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Angaben über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Liebhaberstücke gestohlen

(SP) Am Sonntag, gegen 10.40 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass unbekannte Täter in einer Garage in der Johannisstraße zugange waren. Sie zogen das Tor zur Garage auf und entwendeten ein metallicblaues Moped, Typ Honda SS50. Außerdem versuchten die Unbekannten, sich mit einem Motorrad Honda 250G davonzustehlen. Dies misslang offensichtlich, denn die Honda fand sich an einem Gartenzaun in der Johannisstraße wieder und war unbeschädigt. Bei dem Honda-Moped handelt es sich um einen Oldtimer mit rund 3 000 Euro Wert.
Unbekannte Täter nutzten die Zeit von Freitag, 13 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, um das Tor zu einer Garage in der Thalheimer Straße aufzuziehen und einen gelben Mercedes 280 SE aus dem Jahr 1979 zu entwenden. Der Wert des Oldtimers wird auf rund 7 000 Euro geschätzt. Nach dem Pkw mit Erzgebirgischem Kennzeichen wird nun gefahndet.
Ob an beiden Tatorten dieselben Täter am Werk waren, müssen die Ermittlungen zeigen.

Neukirchen – In Firma zugange

(SP) In der Nacht zum Montag, gegen 2 Uhr, wurde durch einen Mitarbeiter (63) eines Sicherheitsdienstes bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einer Firma in der Südstraße zugange waren. Zunächst warfen sie mehrere Fenster ein und versuchten so, in das Gebäude des Betriebes zu gelangen. Offensichtlich hatten die Unbekannten damit keinen Erfolg. Schließlich hebelten sie eine Tür auf und durchwühlten mehrere Schränke nach Brauchbarem. Sie fanden eine Geldkassette mit ein paar Euro Bargeld und entwendeten diese. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird mit etwa 2 000 Euro zu Buche schlagen.

Revierbereich Marienberg

Großolbersdorf/OT Hohndorf – Spiegel an Spiegel/Zeugen gesucht

(Kg) Am 19. Oktober 2013 befuhr gegen 10.50 Uhr, der 73-jährige Fahrer eines Renault Twingo die Alte Marienberger Straße (K 8173) aus Richtung Zschopau in Richtung Hohndorf. Etwa 150 Meter vor dem Ortseingang Hohndorf kam es zum Streifen der jeweils linken Außenspiegel mit einem entgegenkommenden Audi A3 (Fahrer: 60). An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

Wolkenstein/OT Schönbrunn – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Der 59-jährige Fahrer eines VW Golf befuhr am 19. Oktober 2013, gegen
15.40 Uhr, die Bundesstraße 101 aus Richtung Floßplatz in Richtung Schönbrunn. Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang Schönbrunn kam ihm ein bisher unbekannter, silberfarbener Pkw entgegen, der offenbar zu weit links fuhr. Beide Fahrzeuge streiften sich, wobei Sachschaden am VW in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw machen? Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Kollision beim Überholen

(Kg) Am Sonntagnachmittag befuhr gegen 15.10 Uhr ein 35-jähriger Motorradfahrer die Bundesstraße 95 aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Ehrenfriedersdorf. Unmittelbar vor der Einmündung ins Gewerbegebiet Ehrenfriedersdorf überholte der 35-Jährige trotz Überholverbots und Geschwindigkeitsbegrenzung einen Pkw. Gleichzeitig bog der 52-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus dem Gewerbegebiet nach links in die B 95 ab. Es kam zur Kollision zwischen dem Kleintransporter und dem überholenden Krad Honda. Der Biker kam durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf dem angrenzenden Feld. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Transporter-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Thum – Fußgänger stürzte

(Kg) Gegen 10.30 Uhr befuhr am Sonntag der 56-jährige Fahrer eines VW-Kleinbusses die Chemnitzer Straße in Richtung Gelenau. Am Markt rannte plötzlich ein 47-jähriger Mann vor dem Kleinbus über die Straße. Der 56-jährige VW-Fahrer bremste. Der Fußgänger stürzte vor dem VW und erlitt schwere Verletzungen. Ob es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Kleinbus und dem Fußgänger kam, muss noch geklärt werden. Sachschaden war am VW keiner feststellbar.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: